Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Herr Gätgens, Frau Putz und Frau Priessner ziehen die ersten fairen Snacks aus dem Fair-o-mat; Foto: Weltladen Osterstraße / Magdalena Gassner
Kay Gätgens, Miriam Putz und Christine Priessner ziehen die ersten fairen Snacks aus dem Fair-o-mat. Foto: Weltladen Osterstraße / Magdalena Gassner
Nachhaltigkeit

Fair-o-mat eröffnet im Bezirksamt Eimsbüttel

Das Bezirksamt erhält einen Snackautomaten mit fair gehandelten Produkten. Der Weltladen Osterstraße betreut den komplett ohne Strom betriebsfähigen Automaten.

Von Marianne Bruhns
Anzeige

Am Freitag, den 21. Februar eröffnet der Fair-o-mat im Bezirksamt Eimsbüttel. Dabei handelt es sich um einen Snackautomaten, der nur mit fair gehandelten Leckereien befüllt ist. Außerdem kommt der Automat ohne Stromanschluss, Kühlung und Beleuchtung aus.

Der Mechanismus funktioniert, indem man mit geringem Kraftaufwand an den Münzprüfern dreht. Weil der Fair-o-mat ein aufgearbeitetes Gebrauchtgerät ist, gestaltet sich auch die Produktion sehr nachhaltig. Die Bezirksversammlung beschloss bereits im Dezember 2017 die Anschaffung des Fair-o-mat.

Der neue Fair-o-mat im Bezirksamt Eimsbüttel. Foto: Weltladen Osterstraße / Magdalena Gassner

Betrieben und befüllt wird der Automat vom Weltladen Osterstraße, der pünktlich zur Eröffnung sein 20-jähriges Jubiläum feiert. Bei seiner Einweihung am Freitag stellen die Geschäftsführerin des Weltladens, Christiane Baum und eine ehrenamtliche Mitarbeiterin den Automaten vor. Die ersten Drehungen am Automaten tätigen dann Bezirksamtsleiter Kay Gätgens, die Vorsitzende der Bezirksversammlung Dr. Miriam Putz und die Koordinatorin der Fair Trade Stadt Hamburg, Christine Priessner.

Schritt zum fairen Welthandel

„Wir wollen den fairen Handel weiter bekannt machen“, sagt Christiane Baum. Die Mitarbeiter und Gäste des Bezirksamts lernen laut Weltladen Osterstraße durch den Fair-o-mat neue Produkte kennen und gewinnen ein größeres Bewusstsein für fairen Handel.

So weise etwa fair produzierte Schokolade auf die Missstände in der konventionellen Schokoladenproduktion hin. Durch den Kauf der Produkte unterstütze man außerdem Partner im fairen Handel. Der Fair-o-mat ist ein Schritt in Richtung des gerechten und fairen Welthandels.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

Bund-Länder-Konferenz: Der Lockdown wird bis zum 14. Februar verlängert. In Bussen und Bahnen soll eine verschärfte Maskenpflicht gelten.

Im Bezirk Eimsbüttel hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz mehr als verdoppelt. Zwei Bezirke haben die 200er-Marke überschritten.

Im Dezember haben die „Superfreunde“ einen Laden in der Lappenbergsallee eröffnet. Von dort aus wollen sie Eimsbüttel mit Bieren aus aller Welt versorgen.

-
Neu im Stadtteilportal
Bürgerhaus Lokstedt e.V.

Sottorfallee 9
22529 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern