Feuerwehr rettet Frau aus verqualmter Wohnung in Eidelstedt
Am Mittwochnachmittag musste die Feuerwehr Stellingen ausrücken, um ein Feuer in einer Wohnung in Eidelstedt zu löschen. Symbolfoto: Anja von Bihl
Feuerwehreinsatz

Feuerwehr rettet Frau aus verqualmter Wohnung in Eidelstedt

Am Mittwochnachmittag hat es in einer Wohnung in Eidelstedt gebrannt. Die Feuerwehr musste ausrücken. Eine Person wurde dabei verletzt.

Am Mittwoch gegen 14:20 Uhr ging bei der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg ein Notruf ein. Im Möhlenort meldeten die Nachbarn eines Mehrfamilienhauses Brandgeruch und den Alarm eines Rauchmelders aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss.

Vor Ort öffnete der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Stellingen die betroffene Wohnungstür. In der Wohnung befand sich eine weibliche Person. Sie wurde sofort rettungsdienstlich versorgt und anschließend mit Verdacht auf eine Rauchgasinhalation in ein nahegelegenes Notfallkrankenhaus gebracht.

Angebranntes Holzbrett als Brandursache

Die Brandursache war ein angebranntes Holzbrett, das sich auf einem eingeschalteten Elektroherd in der Küche der Wohnung befand. Dieses konnte schnell gelöscht werden. Nach der Entrauchung der Wohnung wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben.

Mehr Verkehr

Emu Logo