Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der neue und alte Fraktionsvorstand der Gürnen-Fraktion in der bezirksversammlung. Foto: Cornelia Kost
Der neue und alte Fraktionsvorstand der Gürnen-Fraktion in der Bezirksversammlung. Foto: Cornelia Kost
Bezirksversammlung

Grünen Fraktionsvorstand wiedergewählt

Am Donnerstag hat die Grünen-Fraktion der Eimsbütteler Bezirksversammlung ihren Vorstand wiedergewählt. Dabei wurden alle Kandidaten einstimmig und ohne Enthaltungen für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt.

Von Robin Eberhardt

Gestern hat die Fraktion der Grünen in der Eimsbütteler Bezirksversammlung ihren Vorstand wiedergewählt. Lisa Kern, Dietmar Kuhlmann und Ali Mir Agha wurden in ihren Ämtern für ein weiteres Jahr bestätigt. Gabriela Küll ist automatisch Mitglied im Fraktionsvorstand, da sie für die Grünen-Fraktion im Vorstand der Bezirksversammlung sitzt.

Einstimmig wiedergewählt

Die drei Kandidaten wurden von den zwölf Fraktionsmitgliedern einstimmig gewählt, es gab keine Enthaltung. Demnach wird Lisa Kern im Jahr vor den Wahlen zur Bezirksversammlung 2019 weiterhin mit Dietmar Kuhlmann den Fraktionsvorstand bilden und Ali Mir Agha wurde in der Funktion als Fraktionsgeschäftsführer bestätigt.

Justizsenator Till Steffen ist neuer Vorsitzender der Grünen in Eimsbüttel

Hamburgs Justizsenator Till Steffen ist neuer Kreisvorsitzender der Grünen Eimsbüttel. Die Partei hat auch die stellvertretende Vorsitzende, den Schatzmeister und die Beisitzer gewählt.

Ob der Fraktionsvorstand nächstes Jahr, einen Monat vor den Bezirksamtswahlen erneut gewählt wird, sei fraglich, so Thomas Rave  Geschäftsführer der Grünen Eimsbüttel.

Projekte weiterführen

Im letzten Jahr der Legislaturperiode wollen die Grünen sich weiterhin um den Ausbau der Velorouten im Bezirk kümmern, erklärte Lisa Kern. Zusätzlich sollen bei schon beschlossenen Projekten die nächsten Schritte eingeleitet werden.

„Beim Kinderfahrradkonzept soll der erste Schritt gemacht werden“, sagte die Vorsitzende der Fraktion. Außerdem soll der Inklusionsbeirat eingesetzt und arbeitsfähig gemacht werden. „Es wird spannend, welche Impulse daraus für die Bezirksversammlung kommen“, so Kern.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Schmalzgebäck auf dem Fanny-Mendelssohn-Platz und Außengastronomie auf Parkplätzen: Das Bezirksamt will Restaurants und Schausteller unterstützen. Eine erste Bilanz.

Nächster Schritt auf dem Weg zum Volksentscheid: Die Initiative für verbindliche Bürgerentscheide hat ein Volksbegehren angemeldet. Im Oktober muss sie 66.000 Unterschriften sammeln.

Erst im Januar wurde er ersetzt, nun haben Unbekannte ihn erneut beschädigt: Der Stolperstein für Renata Rahel Drehmel in der Gärtnerstraße wurde mit Farbe beschmutzt.

Das Inklusionunternehmen „Osterkuss“ liefert Catering aus – dann lässt Corona die Umsätze einbrechen. Mit ihrem neuen Projekt „Futterluke“ bringen sie ihr Essen jetzt aus dem Fenster an die Gäste.

-
Neu im Stadtteilportal
Heemann

Eppendorfer Weg 159
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen