Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der Kuhhornkofferfisch ist einer der außergwöhnlichen Fisch-Bewohner im Tropen-Aquarium. Foto:
Der Kuhhornkofferfisch ist ein außergewöhnlicher Bewohner im Tropen-Aquarium. Foto: Hagenbeck
Tropen-Aquarium

Hagenbeck feiert den Tag der Fische

Am Samstag, den 25. August, feiert das Tropen-Aquarium den „Tag der Fische“ mit einem gebührenden Veranstaltungsprogramm. Fragerunden, Ausstellungsstücke und Schaufütterungen lassen Interessierte in die artenreiche Welt der Fische eintauchen.

Von Christina Rech

Schon vor 450 Millionen Jahren gab es sie, inzwischen bewohnen über 30.000 Arten unseren Planeten. Fische gelten als Überlebenskünstler der Bäche, Flüsse, Seen und Meere. Das Tropen-Aquarium im Tierpark Hagenbeck beherbergt eine Vielzahl von ihnen und möchte sie am Tag der Fische den Besuchern näherbringen. Nicht zuletzt, um auf deren Bedrohungen und das Sterben von Arten zu verweisen.

Eindrucksvoll schwimmt der Feuerfisch durch das Wasser. Foto: © Lutz Schnier
Eindrucksvoll schwimmt der Feuerfisch durch das Wasser. Foto: © Lutz Schnier

Schaufütterungen und Co.

Am Samstag Vormittag bis zum Nachmittag geben Tierpfleger und Zooschullehrer der Li-Zooschule Antworten auf die unterschiedlichsten Fragen rund um das Thema Fische und die Fauna der Meere. Auch dem, was für viele bislang im Verborgenen blieb – die Kommunikation der Fische – wird auf die Spur gegangen.

Hamburg Eimsbuettel Grindelberger Nicole Ivan

„Grindelberger“: alle Generationen willkommen im ehemaligen „Einstein“

Frische Pizza aus dem Ofen, Steak vom Lavagrill, hausgemachte Pasta und dazu ein Bier vom Fass - damit wollen Nicole und Ivan Stamenkovic von Jung bis Alt auf eine kulinarische Reise in die mediterrane Küche einladen.

Es gibt folgende Schaufütterungen:

  • 11:00 Uhr Schützenfische
  • 11:30 Uhr Korallen-Saumriff
  • 13:30 Uhr Lagune
  • 14:00 Uhr Anemonen-Panorama
  • 14:30 Uhr Rotes-Meer-Panorama
  • 14:45 Uhr Amazonas-Flusslauf

Veranschaulichende Exponate

Neben den dialogischen Führungen in Begleitung des fachkundigen Personals kann man sich auch selbst auf Erkundungstour begeben. Anhand zahlreicher Exponate wird der Lebensraum und die schwierigen Lebensverhältnisse, die die Artenvielfalt der Fische bedrohen, vorgestellt.

Welche Farbe wird oft geklaut? Foto: Fabian Hennig

#Fahrradklaukarte: Welche Farbe wird am häufigsten geklaut?

Wir haben uns wieder an die eingetragenen Nutzerdaten unserer Fahrradklaukarte gesetzt, um zu schauen, welche Fahrradfarbe am häufigsten gestohlen wird.

Dabei geht es unter anderem um den zukünftigen Artenschutz. Der Kontakt mit den Tieren führt die Besucher näher an ein eigenes Verantwortungsbewusstsein heran und stärkt den Willen für eine Veränderung. Die entsprechenden Botschafter im Tropen-Aquarium, wie Feuerfisch oder Kuhhornkofferfisch stehen dabei stellvertretend für all ihre Artgenossen in freier Wildbahn.

Verwandter Inhalt

Menschen, ausgestellt und vorgeführt neben Tieren im Zoo: Was heute unmöglich scheint, etablierte Carl Hagenbeck ab 1875 in Europa. Jetzt fordert eine Petition, sein Denkmal im Tierpark zu entfernen.

Am Mittwoch hat ein Transporter einen Fahrradfahrer an der Kreuzung Holstenkamp/Große Bahnstraße erfasst. Nach Aussagen der Polizei fuhr der Radfahrer auf der falschen Straßenseite.

Das Orang-Utan-Gehege des Tierpark Hagenbeck hat seit Sonntag, den 24. Mai einen neuen Bewohner. Affen-Weibchen Toba war bis dahin unbemerkt schwanger.

Sie wollen Eimsbüttels Kopf-Nuss-Bilanz steigern: Seit Juli hat der Nussladen “KERNenergie” geöffnet. Das besondere Röstverfahren zeichnet die Nüsse aus.

-
Neu im Stadtteilportal
Käse-Ecke

Eppendorfer Weg 221
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen