arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Stadt investiert in Eimsbütteler Sportstätten
Mehr als 2,5 Millionen Euro will die Stadt in die Erneuerung der Stellinger Radrennbahn investieren. Foto: Radrennbahn Stellingen

Eishalle wird erneuert

Stadt investiert in Eimsbütteler Sportstätten

Hamburg soll in Bewegung kommen: Der Senat hat den Masterplan “Active City” zum Ausbau der Sportinfrastruktur beschlossen. Auch zwei größere Projekte in Eimsbüttel sind geplant.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Der Masterplan „Active City“ soll zum zentralen Element der Sportentwicklung Hamburgs werden. Ziel der Stadt ist es, “moderne und aktivierende Veranstaltungsformate” zu entwickeln, um einen aktiven Lebensstil zu unterstützen. 

Sportsenator Andy Grote bezeichnet den Masterplan als “sportpolitischen Neustart” für Hamburg. “Wir wollen eine Stadt sein, die in Bewegung ist, in der die Menschen sportbegeistert und aktiv sind, in der Sport im Stadtbild präsent ist und das Lebensgefühl prägt. Sport hat eine große gesellschaftliche Reichweite, schafft Zugehörigkeit und Identifikation – auch mit unserer Stadt.”

Dabei knüpfe der Masterplan an Projekte an, die für die Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Spiele in Hamburg teilweise schon konkret geplant wurden. Bis 2024 will die Stadt 26 Projekte umsetzen.

Rollstuhl-Basketball in Eidelstedt

Bereits in diesem Jahr will der Senat die Dreifeld-Halle an der Julius-Leber-Schule in Eidelstedt zu einer für den Rollstuhlbasketball nutzbaren Sporthalle erweitern. Dafür müssen unter anderem die Umkleiden vergrößert, ein Rollstuhl-Lagerraum geschaffen und eine höhenverstellbare Korbanlage installiert werden.

Die Auslastung der Halle ist schon jetzt sichergestellt: Beim ortsansässigen SV Eidelstedt sind nach Angaben der Stadt derzeit 25 inklusive Gruppen mit insgesamt 470 Sportlern aktiv.

Der Umbau soll 2017 starten, die Fertigstellung ist für 2018 geplant. Die Kosten in Höhe von 160.000 Euro übernimmt zum Großteil die Stadt. Der SV Eidelstedt beteiligt sich mit 5.000 Euro an der Finanzierung der behindertengerechten Zusatzausstattung. Hinzu kommen rund 150.000 Euro, um die Maßnahmen für den Rollstuhl-Basketball finanzieren zu können. Die Finanzierung werde jedoch sichergestellt, versichert die Stadt.

Stellinger Radrennbahn stark ausgelastet

Ein weiteres Projekt im Zuge des Masterplans ist der Ausbau der Multisportanlage an der Stellinger Radrennbahn. Das Areal gehört mit einer Fläche von insgesamt rund 80.000 Quadratmetern zu den größten Sportstätten in Hamburg. Das Gelände umfasst neben der Radrennbahn mit ihrer Kunsteisbahn die Curlinghalle des Curling-Club Hamburg e. V., die Squash-Halle „Sportwerk“, die Tennisanlage des SV-Blau-Weiß-Rot von 1922 e.V., sowie die Wolfgang-Meyer-Sportanlage mit vier Großspielfeldern für Fußball und einem Kleinspielfeld für Hockey.

Die Kunsteis- bzw. Radrennbahn ist nach Ansicht der Behörde für Inneres und Sport neben ihrer Bedeutung für den Vereinssport auch ein wichtiger Bestandteil der sozialen Infrastruktur in Eimsbüttel. Im Sommer wird sie als Roll- und Radrennbahn genutzt. Der Radsportverband trainiert dort täglich, zudem wird auf der Innenfläche Bike-Polo, Inline-Hockey, Rollkunstlauf und Rollerderby gespielt.

Von Oktober bis März ist die Anlage ausschließlich für den Eissport nutzbar. 16 Eishockey-Mannschaften mit rund 400 Sportlern und rund 30 Eiskunstläufer trainieren dort regelmäßig. Neben Zeiten für den Schulsport ist die Halle an sechs Tagen in der Woche für zwei Stunden für private Schlittschuhläufer geöffnet. Das Angebot haben im vergangenen Winter mehr als 50.000 Besucher genutzt – zehn Prozent mehr als im Vorjahr, Tendenz steigend.

Eishalle erhält neues Dach

Die Stadt musste die Anlage mit ihrem 1994 erbauten Membrandach in jüngster Vergangenheit immer wieder instandsetzen. 2015 fielen allein für die Inspektion, Reinigung und Reparatur des Daches Kosten in Höhe von fast 100.000 Euro an. Hinzu kamen im vergangen Jahr Sanierungsarbeiten im Funktionsgebäude. Kosten: ebenfalls 100.000 Euro.

Um die Zukunftsfähigkeit der Anlage sicherzustellen, will die Stadt die komplette Zeltdachmembran ersetzen. Der offene Charakter der Halle solle jedoch erhalten bleiben, heißt es in dem Masterplan. Zudem seien Lärmschutzmaßnahmen erforderlich. Geschätzte Kosten insgesamt: 2,5 bis 3,5 Millionen Euro. Eine Kompletterneuerung der Anlage, wie im Zuge der gescheiterten Olympia-Bewerbung angestrebt, will die Stadt jedoch nicht weiterverfolgen. Bei der Bewerbung um große internationale Events sieht der Senat keine Chance gegen die Konkurrenz aus Berlin.

Anzeige

News

19. Januar 2019

Neubau
NDR-Hochhaus in Lokstedt wird wohl abgerissen

Im November vergangenen Jahres wurde in der 14. Etage des NDR-Hochhauses in Lokstedt Asbest gefunden, das Gebäude wurde daraufhin geschlossen. Der NDR-Intendant spricht sich nun aus Kostengründen für einen Neubau ...

Fabian Hennig
18. Januar 2019

Bezirksamt
Freikartenaffäre: Bezirksamt Eimsbüttel hilft Hamburg-Nord personell aus

Nachdem nun auch die Leiterin des Bezirksamts Hamburg-Nord wegen der Rolling-Stones-Freikartenaffäre zurückgetreten ist, wurde erst einmal dem stellvertretenden Bezirksamtsleiter aus Eimsbüttel die Führung der Behörde übertragen. ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 23. Januar um 19:30

Lesen ohne Atomstrom: “Der Verleger”

Giangiacomo Feltrinelli – italienischer Verleger, militanter Aktivist, Millionär. In den Fünfzigerjahren gründete er ein Verlagsimperium in Mailand – einige Jahre später die linksradikale Aktionsgruppe GAP (Gruppe der Partisanenaktion). 1972 wurde er tot ...

Vanessa Leitschuh
18. Januar 2019

Wohnraumschutzgesetz
Zwangsvermietung in der Osterstraße?

Nach abgeschlossenem Osterstraßenumbau wird voraussichtlich bald wieder gebaut. Für das Haus mit der Nummer 162 wurde vom Bezirksamt eine Genehmigung zum Abriss erteilt. Nun wurde der Eigentümer aufgefordert, die leer ...

Nele Deutschmann
17. Januar 2019

Kleiderordnung
FKK-Verbot im Meridian Spa: “So sieht also ein Shitstorm aus”

Eine neue Bekleidungsregelung im "Meridian Spa" sorgt derzeit für Diskussionen innerhalb der Mitgliederschaft. ...

Alicia Wischhusen
17. Januar 2019

Theater
Voller Körpereinsatz bei der Premiere von “Westend”

Hamburger Kammerspiele: Bei der Premiere des Stücks "Westend" floss reichlich Blut. Hauptdarsteller Benjamin Sadler verletzte sich in einem Stück, das selbst mit den Verletzungen - den seelischen - seiner Protagonisten ...

Nele Deutschmann
16. Januar 2019

Verkehrsinfrastruktur
U5-Machbarkeitsstudie: Ein Stück näher am Ziel

Der Senat hat gestern die Machbarkeitsuntersuchung der Bahnlinie U5 vorgestellt. Die Ergebnisse bilden nun die Grundlage für ein Bürgerbeteiligungsverfahren. ...

Fabian Hennig
16. Januar 2019

Lokalfußball
Ehemaliges “FC St. Pauli”-Duo trainiert jetzt den “SC Victoria”

Der "SC Victoria" bekommt prominente Verstärkung: Ab sofort trainieren die ehemaligen "FC St. Pauli"-Spieler Fabian Boll und Marius Ebbers die Vicky-Fußballmannschaft. Komplettiert wird das Trainertrio durch Benjamin Kruk. ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 1. Februar um 19:00

Malkurs: Crying Frida Kahlo

Im Cafe Artig wird es Anfang Februar bunt – Zusammen mit einer erfahrenen Künstlerin kreiert ihr eure ganz persönliche Version der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo.  Simone Haas, die selber seit vielen ...

Alicia Wischhusen
15. Januar 2019

Finanzierung
Haspa-Spende: 30.000 Euro für Eimsbüttel

Vergangene Woche war es wieder so weit: Die Haspa übergab Fördermittel an gemeinnützige Vereine. Insgesamt 30.000 Euro spendete die Hamburger Bank an Eimsbütteler Vereine. ...

Alicia Wischhusen
14. Januar 2019

Tierisches
Elefantenbaby “Santosh” mit Kokoswasser getauft

Vergangene Woche wurde über den Namen des jüngsten Elefanten im "Tierpark Hagenbeck" entschieden. Bei seiner Namensverkündung wurde er auch gleich getauft. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 26. Januar um 11:00

Indigo-Shibori-Workshop: Stoffe färben auf Japanisch

Blau, blau, blau sind alle meine Kleider… Der graue Winter ist wohl die beste Jahreszeit, um etwas Farbe in den eigenen Kleiderschrank zu bringen. Bei dem Indigo-Shibori-Workshop zaubert ihr nicht ...

Vanessa Leitschuh
Veranstaltung am 24. Januar um 19:00

Livemusik im Peter Pane mit Lea Sophie

Leckere Burger, kühle Drinks und schöne Klänge – Bei Peter Pane an der Hoheluftchaussee gibt es alles zusammen. Das Peter Pane an der Hoheluftchaussee hat nicht nur geschmacklich einiges zu bieten, ...

Eimsbütteler Nachrichten
12. Januar 2019

Schließung/Neueröffnung
“Enoteca Enzo” geht – “Jacques’ Wein-Depot” kommt

Die Filiale des Weinhändlers "Enoteca Enzo" in der Osterstraße hat zum Ende des Jahres 2018 geschlossen. Trotzdem wird sich für die Kunden nicht viel ändern. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. Januar um 09:30

Bootcamp an der Alster

Fitnessbegeisterte und die, die es werden wollen, aufgepasst: Ein Bootcamp an der Alster vereint Sport und Spaß. Am Samstag, den 19. Januar habt ihr die Möglichkeit, an einem Gruppentraining an ...

Alicia Wischhusen
9. Januar 2019

Sport
Was geschieht mit der Eishalle Stellingen?

Die Eishalle Stellingen ist Teil der Sportanlage Hagenbeckstraße. Die große Sportanlage bietet diversen Sportarten und -vereinen Möglichkeiten zur Entfaltung. Dennoch ist sie vor allem eins: stark sanierungsbedürftig. ...

Nele Deutschmann
8. Januar 2019

Hagenbeck
Name für Elefantenkalb gesucht

Das Elefantenbaby kam an Heiligabend als Weihnachtsüberraschung auf die Welt. Nun sucht der Tierpark Hagenbeck nach einem Namen für den kleinen Dickhäuter. Noch bis Donnerstag kann abgestimmt werden. ...

Nele Deutschmann
8. Januar 2019

Feuerwehr
Chlorgas im Kaifu-Bad

Großeinsatz der Feuerwehr im Bäderland: In der Nacht auf Dienstag ist Chlorgas im Kaifu-Schwimmbad in Eimsbüttel ausgetreten. ...

Nele Deutschmann

Unsere Partner

Anzeige