arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen “Humanity Rap” gewinnt Bertini-Preis
Gemeinsam für mehr Menschlichkeit. Foto: Ursula Richter

Preisverleihung

“Humanity Rap” gewinnt Bertini-Preis

Die Schüler der siebten Klasse des Kaifu-Gymnasiums geben mit ihrem “Humanity Rap” einen Anstoß für mehr Solidarität und Offenheit. Dafür wurden sie mit dem Bertini-Preis ausgezeichnet. Engagiert planen sie weitere Projekte.

schedule Lesezeit ca. 3 min.

Die Klasse 7b vom Kaiser-Friedrich-Ufer Gymnasium hat gezeigt, wie auf kreative Art und Weise eine Botschaft vermitteln werden kann. Für ihren “Humanity Rap” wurde sie mit dem Bertini-Preis ausgezeichnet.

Der Bertini-Preis geht auf den gleichnamigen Roman von Ralph Giordano, einem Schriftsteller aus Hamburg, zurück. In seinem Werk geht es um die Verfolgung in der NS-Diktatur. Die Auszeichnung wird jährlich am 27. Januar, dem Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, an Projekte gegen Ausgrenzung und für Solidarität vergeben. Die Ehrung umfasst ein Preisgeld von 2.000 Euro.

Spontane Nominierung

Die Nominierung war eher eine spontane Eingebung der Klassenlehrerin Ursula Richter. Sie hatte erst kurz vor Einsendeschluss das Anmeldeformular ausgefüllt und staunte nicht schlecht, als sie mitgeteilt bekam, dass ihre Klasse unter den Gewinnern war.

Das Verfassen von Raptexten ist für die 7b kein Neuland mehr. Bereits in der fünften Klasse schrieben die Schüler im Rahmen eines Kinowettbewerbs ihren ersten Text. “Dabei haben wir gemerkt, dass wir das eigentlich ganz gut können”, berichtet einer der Schüler. Anschließend kam die Idee auf, das Leitbild des Kaifu-Gymnasiums als Rap zu gestalten. Dieser wurde auch schon sehr “professionell aufgezogen”, betont Frau Richter.

Dichtkunst und Menschenrechte

Die Idee für das nächste und nun ausgezeichnete Projekt kam den Schülern im Unterricht. Sie verknüpften das Thema Menschenrechte aus dem Religionsunterricht mit der im Deutschunterricht behandelten Gattung der Dichtung und verfassten ihr Anliegen anschließend in einem Rap.

Hinzu kommt die gesellschaftliche Relevanz. Der neue Song entstand im Zuge der Wahl von Donald Trump und dem steigenden Erfolg der AfD. “Jetzt muss es was mit einer Message sein”, fügt die Klassenlehrerin hinzu.

Zentral war auch die Frage, worauf der Fokus des Raps liegen sollte. Dazu berichtete Nina, eine Schülerin der Klasse:

“Wir hatten uns erst überlegt, was zu machen, was wir alles doof finden und das zu kritisieren. Aber dann haben wir uns überlegt, wir machen lieber etwas, was positiv ist, was wir uns wünschen.”

Interkulturelle Zusammenarbeit

Laut Frau Richter ging es “halb im Unterricht, halb in Freizeit” in Text- und Musikgruppen an das Entwerfen des Gesamtbildes. Dabei konnte sich wirklich jeder der Schüler einbringen. Alle Ideen wurden auf Zetteln gesammelt und anschließend zu einem Fließtext verarbeitet.

An der Umsetzung des Projekts waren zudem auch Kinder der internationalen Vorbereitungsklassen, ältere Schüler und eine Sängerin aus dem Chor der Klassenlehrerin beteiligt.

Durch diese Zusammenarbeit ist außerdem die Idee aufgekommen, den Rap nicht nur einsprachig zu performen. Der Refrain wird deshalb auf Arabisch gesungen. Dadurch wird “das Interkulturelle musikalisch noch mehr gezeigt”, schildert Frau Richter.

Besondere Drehorte

Wenn so viele Menschen zusammen arbeiten, kommt es schon einmal zu Diskussionen und kleineren Streitereien. Dennoch verlief es ohne größere Reibereien. “Natürlich ist es schwer, alle zu organisieren, wer wann wo hingeht”, erzählt ein mitwirkender Schüler.

Auch in Bezug auf die Wahl der Orte für das Musikvideo gab es hin und wieder Diskussionen. So waren sich die Schüler über die Elbphilharmonie als Drehort nicht einig. Letztlich kamen sie gemeinsam zu dem Entschluss, dass “es ein Ort ist, der verbindet und Menschen über die Musik zusammenkommen”, erklären die Schüler.

Ein weiterer markanter Drehort im Video ist der Baum am Altonaer Balkon. Dieser steht, laut der 7b, für Freiheit: “Er ist zwar wackelig und es gibt nicht viel Platz und man denkt, es ist doch schon alles voll, aber es geht dann irgendwie doch.”

Dass es ein Projekt ist, dass von Herzen kommt, wird recht schnell deutlich, denn die Schüler selbst sind der Meinung:

“Es ist egal, wie viele das Video anklicken, aber es ist nicht egal, wie viele das Video berührt.”

Weitere Projekte in Planung

Doch sie wollen sich keineswegs auf dem Erfolg und dem Preisgeld ausruhen. Mit einem Großteil des gewonnenen Geldes wollen die Kinder “was für Menschen in Hamburg tun, denen es schlecht geht.” Aus diesem Grund unterstützten sie das von Radio Hamburg initiierte Projekt “Hörer helfen Kindern”.

Überdies sind weitere Projekte geplant. Erst vor Kurzem gründeten die Kids die Arbeitsgemeinschaft “Kaifuture”, um sich für ein Kinderdorf in Indien einzusetzen. Dafür wollen sie einen sozialen Tag im Schuljahr integrieren, um bei kleineren Arbeiten Geld für das neue Vorhaben zu sammeln.

 

Anzeige

News

Veranstaltung am 2. November um 19:30

“Annisokay” im Logo

Anfang November besucht die Alternative-Rock-Band “Annisokay” das Logo. Anlässlich ihres neuen Albums “Arms” geht die Gruppe auf große Tour, auf die sich auch Hamburger Fans freuen dürften.  Ein bisschen erinnert ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 3. November um 21:00

Anna Lauvergnac im Birdland

Alle Jazzliebhaber sollten den 3. November im Kalender markieren. Auf der Bühne des Birdlands steht dann Anna Lauvergnac. Die 52-jährige Italienerin sorgt für intensive und nachhallende Konzerterlebnisse und weiß mit ihrer ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 4. November um 20:00

“Am Ende ist man tot” im Abaton

Thalia-Theater-Schauspieler Daniel Lommatzsch hat einen Film darüber gedreht, was Geld mit den Menschen macht. Anfang November gibt es eine Sondervorstellung von “Am Ende ist man tot” im Abaton, bei der der ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 1. November um 18:00

Zauber-Show bei “Beyond Beer”

Bei “Beyond Beer” wird es bald magisch: Der Bierladen in der Weidenallee lädt einen Zauberer zu sich ein. Erlebt einen verhexten Abend, der mit außergewöhnlichen Biersorten überzeugt. Feierabendbierchen gefällig? Das Beyond ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 31. Oktober

Freier Eintritt in Museen am Reformationstag

Ab diesem Jahr ist der 31. Oktober als “Tag der Reformation” in Hamburg ein gesetzlicher Feiertag. Deswegen laden 22 Museen in Hamburg zu einem kostenfreien Besuch, Führungen und einem vielfältigen ...

Alicia Wischhusen
23. Oktober 2018

Geschichte
Straßennamen in Eimsbüttel: Lappenbergsallee

Osterstraße, Hoheluftchaussee, Gärtnerstraße: lebendige Einkaufsstraßen in Eimsbüttel und all die kleineren und kleinen Wohnstraßen – woher haben sie ihre Namen? Die Eimsbütteler Nachrichten klären in lockerer Folge auf... ...

Robin Eberhardt
22. Oktober 2018

Feuerwehreinsatz
Uni Hamburg: Autos in Tiefgarage in Brand geraten

Am Montagvormittag musste die Feuerwehr Hamburg auf dem Gelände der Universität Hamburg in einer Tiefgarage mehrere Autos löschen. Das Gebäude der Wirtschaftswissenschaften wurde vorsorglich auf Rauch überprüft. ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 29. Oktober um 20:00

REISS AUS – Erlebnisvortrag einer Reise

Ein halbes Jahr wollen sich Ulli und Lena nehmen, um mit ihrem Land Rover von Hamburg nach Südafrika zu reisen. Dort angekommen sind sie nie. Auf ihrer Vortragstour teilen sie ungeschönt ...

Vanessa Leitschuh
22. Oktober 2018

Neueröffnung
Neueröffnung: “Studioline” am Fanny-Mendelssohn-Platz

Am 11. Oktober eröffnete am Fanny-Mendelssohn-Platz ein neues Fotostudio. Weil das Unternehmen "Photo Dose" verkauft und umstrukturiert wurde, musste die Filiale schließen. ...

Fabian Hennig
21. Oktober 2018

Abenteuer
Durchgedreht und abgefahren: Von Eimsbüttel nach Afrika

Wovon viele nur träumen, das haben sich Lena und Ulrich getraut. Sie lassen die Eimsbütteler Altbauwohnung hinter sich und machen sich auf in Richtung Südafrika. Angekommen sind sie dort nie. ...

Nele Deutschmann
20. Oktober 2018

Bühne
Zwischen Hitchcock und den drei Fragezeichen

Viele kennen Jens Wawrczeck aus der Hörspielserie “Die drei ???”, bei der er den zweiten Detektiv "Peter Shaw" spricht. Dass er viel mehr Talente besitzt, wissen die wenigsten. Ein Grund, ...

Fabian Hennig
19. Oktober 2018

#Fahrradklaukarte
Fahrradklau: Großrazzia gegen Fahrraddiebstahl

Am Mittwochmorgen fand erneut eine Großrazzia gegen Fahrraddiebstahl statt. Erst letztes Jahr hatte die Polizei dort rund 1.800 gestohlene Fahrräder sichergestellt. ...

Fabian Hennig
18. Oktober 2018

Museum
SEEFORFREE: Kostenloser Eintritt in Museen

Ab diesem Jahr ist der 31. Oktober als "Tag der Reformation" in Hamburg ein gesetzlicher Feiertag. Deswegen öffnen zahlreiche Museen in Hamburg ihre Türen und laden zu einem kostenfreien Besuch, ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Verkehr
Unfall auf der Hoheluftchaussee: Zehn Verletzte

Bei einem Unfall zwischen einem PKW und einem Bus der Linie 5 wurden am Mittwochnachmittag zehn Menschen verletzt. Es kam zeitweilig zu einer Vollsperrung. ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Einweihung
Faustball: ETV wird nationaler Stützpunkt

Der ETV wurde zum nationalen Stützpunkt der "Deutschen Faustball-Liga" ernannt. Faustball als attraktive Sportart soll damit in Hamburg wieder bekannter werden. ...

Monika Dzialas
17. Oktober 2018

Fahrradsicherheit
“Radwegparker”: ADFC lässt Bürger “Denkzettel” verteilen

Der "ADFC Hamburg" und das "Forum Verkehrssicherheit" starten heute die Aktion "#radwegparker" gegen Falschparker auf Radwegen. Bei den "Denkzetteln" handelt es sich um symbolische Strafzettel, die jeder zu Hause ausdrucken ...

Fabian Hennig
16. Oktober 2018

Bauarbeiten
Bauarbeiten am Übergang Bundesstraße zur Osterstraße

Aufgrund von Bauarbeiten ist der Übergang der Bundesstraße zur Osterstraße die kommenden sechs Wochen nur stadteinwärts befahrbar. Umleitungen für die Buslinie 4 sind eingerichtet. ...

Monika Dzialas
16. Oktober 2018

Eidelstedt
Fahrerflucht: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Abend ein 31-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher beging Fahrerflucht. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen. ...

Robin Eberhardt
16. Oktober 2018

Diebstahl
Schiffsglocke im Tierpark Hagenbeck geklaut

Allabendlich wird die Schiffsglocke geläutet, wenn der Tierpark Hagenbeck seine Tore für Besucher schließt. Unbekannte haben vergangene Woche die Glocke gestohlen. ...

Robin Eberhardt
Veranstaltung am 23. Oktober um 17:45

“Dogman” im Filmraum

Der Filmraum in Eimsbüttel zeigt das italienische Drama “Dogman”. Gelegenheit die spannende Geschichte von Marcello zu verfolgen, habt ihr am Dienstag, den 23. Oktober. “Dogman” steht über der Tür des Schönheitssalons ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige