Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
In der Osterstraße wird es in diesem Jahr keine leuchtenden Weihnachtssterne geben
In der Osterstraße wird es in diesem Jahr keine leuchtenden Weihnachtssterne geben. Foto: Alicia Wischhusen
Energiekrise

Keine Weihnachtsbeleuchtung: In der Osterstraße bleiben die Lichter aus

Eimsbüttels Einkaufsmeile muss dieses Jahr ohne besinnliche Atmosphäre auskommen: Der Verein „Osterstraße e.V.“ verzichtet auf die weihnachtliche Beleuchtung. Grund sind nicht nur die Energiekosten.

Von Christiane Tauer

Eigentlich hätten in der Osterstraße Ende November wieder die Sterne strahlen sollen. Doch die Energiekrise und ihre Auswirkungen machen der weihnachtlichen Stimmung einen Strich durch die Rechnung.

„Wir haben uns dazu entschieden, die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr aus zu lassen“, sagt Til Bernstein, der beim Verein Osterstraße e.V. Vorstandsmitglied ist.

Anzeige

Seit 1999 wird sie finanziert

Die Entscheidung sei nicht leicht gefallen und kam erst nach längeren Überlegungen zustande, betont er. Denn eigentlich hätten sich die Handelskammer sowie die Vertreter der Hamburger Innenstadt und der Quartiere darauf verständigt, die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr trotz Energiekrise in zeitlich reduzierter Form zuzulassen.

Der Osterstraße e.V. stand also vor der Frage: Nutzen wir diese Möglichkeit oder nicht? Seit 1999 finanziert der Verein die rund 20.000 Euro teure Weihnachtsbeleuchtung in der Osterstraße und wird dabei seit einigen Jahren von den Weihnachtsmarkt-Betreibern auf dem Fanny-Mendelssohn-Platz unterstützt.

Weihnachtsbeleuchtung bis 22 Uhr

Es war vor allem die überwältigende positive Resonanz aus dem vergangenen Jahr, die die Mitglieder des Vereins zunächst dazu brachte, einen Kompromiss einzugehen. So viele Menschen hätten sich darüber gefreut, dass es nach der Corona-Pause endlich wieder besinnliche Lichter gab, berichtet Til Bernstein.

Diese Freude wollte man ihnen auch 2022 bereiten. Der Plan: Die Weihnachtssterne in der Osterstraße sollten von 16 bis 22 Uhr leuchten.

Eine Zeitschaltuhr ist notwendig

Dass es dazu nun doch nicht kommt, hat technische und finanzielle Ursachen. „Bei uns hängen die Weihnachtssterne an den Laternen und nicht etwa in den Bäumen oder an eigenen Vorrichtungen“, erklärt Bernstein.

Das bedeutet, dass sie eine Extra-Zeitschaltuhr benötigen, wenn sie anders als die regulären Straßenlaternen leuchten sollen. „Sonst würden sie wie immer von 16 bis 9 Uhr laufen.“

Weihnachtsbeleuchtung in die Jahre gekommen

Der Verein holte daraufhin zwei Angebote für Zeitschaltuhren ein. Bei dem einen lagen die Kosten pro Uhr zwischen 200 und 250 Euro, bei dem anderen bei 350 Euro. Vor dem Hintergrund, dass die Weihnachtselemente an 45 Laternen angebracht werden müssen, wäre so eine Summe von rund 15.000 Euro zusammengekommen.

Ein ziemlich hoher Betrag – zumal die Weihnachtsbeleuchtung auch schon in die Jahre gekommen ist und sich die Installation der Zeitschaltuhren nur bedingt lohnen würde. Die Vereinsmitglieder rückten von dieser Idee wieder ab.

Auch weitere Überlegungen zerschlugen sich

Was also tun, um dennoch etwas Feststimmung in die Osterstraße zu bringen? Es kam zu unterschiedlichen Überlegungen. „Wir hätten zum Beispiel nur jede zweite Laterne nutzen oder lediglich den Bereich zwischen Emilien- und Schwenckestraße beleuchten können“, sagt Til Bernstein.

Eine weitere Möglichkeit wäre gewesen, sich nur auf den Kreuzungsbereich bei der U-Bahn Osterstraße zu konzentrieren. All diese Ideen erwiesen sich jedoch als nicht praktikabel, sodass am Ende nur die komplette Absage blieb.

Etwas Weihnachtsstimmung gibt es doch

Ein kleines Trostpflaster gibt es immerhin für die Eimsbüttelerinnen und Eimsbütteler: Der Weihnachtsmarkt auf dem Fanny-Mendelssohn-Platz wird nicht auf eine stimmungsvolle Beleuchtung verzichten.

Und der Osterstraße e.V. plant, das durch den Ausfall der Weihnachtsbeleuchtung eingesparte Geld wie bereits 2019 in einen Spülservice auf dem Weihnachtsmarkt zu investieren. Auf diese Weise könnte der Gebrauch von Einmalgeschirr vermieden werden.


Auch wenn die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr ausfällt – der vom „Osterstraße e.V.“ mitorganisierte Laternenumzug findet am Freitag, 28. Oktober, statt. Alle Informationen zum Programm.

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Osterstraßenfest hat am ersten Maiwochenende die Straßenfestsaison eingeläutet. Ein Rückblick in Zahlen.

Beim Osterstraßenfest wurde ausgelassen gefeiert. Die Polizei rückte aber auch mehrfach zu Einsätzen an. Was bekannt ist.

Die Eimsbütteler Nachrichten sind mit einem Stand beim Osterstraßenfest dabei. Wo wir stehen und was euch erwartet.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
Erich Sohst Versicherungsmakler

Helene-Lange-Straße 10
20144 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern