Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Hamburg Wasser prüft momentan den Schaden. Foto: Nele Deutschmann
Verkehr

Osterstraße: Loch durch Kanalisationsschaden

Gestern Abend tat sich in der Osterstraße, zwischen Bismarckstraße und Eppendorfer Weg, ein Loch auf und sorgte für Aufregung. Die Ursache ist noch ungeklärt, aber klar ist, dass es sich nicht um ein gewöhnliches Schlagloch handelt.

Von Alicia Wischhusen

„Aktuell sind wir Vorort und prüfen die Schadstelle“, erklärte Anna Vietinghoff, Pressesprecherin von Hamburg Wasser. Das Loch inmitten der Fahrbahn sei abgesichert, ohne dabei den fließenden Verkehr zu behindern.

Hamburg Wasser hat einen Verdacht

„Wir gehen davon aus, dass die Schachtwand eines Abwasserrohrs beschädigt ist“, teilte Vietinghoff mit. Die Schachtwand der Kanalisation liege unmittelbar unter der Straßendecke und könnte für das Absacken der Straße verantwortlich gewesen sein.

Streit um „Hagendeel 60“ geht weiter

Seit Jahren gibt es Streit um die Flüchtlingsunterkunft am Hagendeel 60. Anwohner des Grundstücks befürchten, dass durch die Bauarbeiten die Hochwassergefahr steigt. Sie gründeten die Initiative "Rettet den Hagendeel!" und klagen gegen das Bauvorhaben.

Mithilfe eines Kanalfernauges, das wie ein kleiner Kamerarobotor funktioniert und in den Kanal eingeführt wird, wolle man diesen Verdacht nun prüfen.

Unfälle hat die Schadstelle, nach unserem Wissen, nicht verursacht“, betonte Anna Vietinghoff.

Verwandter Inhalt

Radwege mit Sperrflächen für mehr Sicherheitsabstand: Grüne, CDU und Linke fordern die Umsetzung von „Buffered Bike Lanes“ auf der Stadtteilverbindungsroute.

Die Kreuzung Doormannsweg/Fruchtallee soll künftig komplett barrierefrei sein. Wegen der Bauarbeiten ist der Straßenverkehr allerdings von März bis September eingeschränkt.

Wenn 260.000 Einwohner im dicht besiedelten Eimsbüttel von A nach B kommen wollen, wird es schon mal eng auf den Straßen und Schienen. Wir haben uns im Viertel umgehört, was die Eimsbütteler im Verkehr auf
die Palme bringt.

Eine Fundgrube für unbekannte Produkte: In Eimsbüttel macht der „Besonders Laden“ auf. Jeden Freitag gibt es hier Design, Handgemachtes und Essen zu kaufen. Die Inhaberin organisiert bereits den „Besondersmarkt“.

-
Neu im Stadtteilportal
BOOKERS

Bogenstraße 54b
20144 Hamburg