arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Pläne für beleuchtete Spielplätze in Eimsbüttel
Momentan freut man sich ja fast eher über Schatten - im Winter kann man die Spielplätze in Eimsbüttel jedoch häufig bereits am späten Nachmittag nicht mehr nutzen. Foto: Dennis Imhäuser

Spielplatzbeleuchtung

Pläne für beleuchtete Spielplätze in Eimsbüttel

SPD und Grüne setzen sich für eine Beleuchtung auf den Eimsbütteler Spielplätzen ein. Dadurch sollen diese in den Wintermonaten von Eltern und Kindern länger genutzt werden können.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Eltern, die mit ihren Kindern in den dunklen Monaten ab 16 Uhr noch auf einen Spielplatz wollen, sollten bisher am Besten eine Taschenlampe dabei haben. Denn selbst wenn es zu Beginn noch hell ist, erkennt man bald nur noch die Umrisse von Schaukel, Rutsche und Co.

Einige Eltern aus Eimsbüttel haben sich daher an Charlotte Nendza-Ammar (SPD) gewandt, die Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses. Sie schlagen vor auf den Spielplätzen in Eimsbüttel eine Beleuchtung anzubringen.

Besonders berufstätige Eltern wünschen sich Beleuchtung

Nendza-Ammar sagt: “mehrere Eltern sind unabhängig voneinander auf mich zugekommen und haben berichtet, dass sie es schade finden, dass sie mit ihren Kindern nach der Ganztagsbetreuung nicht noch kurz auf einen Spielplatz gehen können.” Besonders für berufstätige Eltern sei es schade, dass sie diese Option nicht hätten.

Ein Antrag dazu Beleuchtung auf Spielplätzen anzubringen wurde im Jugendhilfe Ausschuss nun beschlossen. Jetzt wird noch im Bezirksamt geprüft, welche Möglichkeiten und Kosten das Pilotprojekt mit sich bringen würde.

Die Verwaltung wird voraussichtlich bis nach der Sommerpause dazu beraten. Auch darüber, welcher Spielplatz in Eimsbüttel für dieses Pilotprojekt ausgewählt werden wird.

Die Beleuchtung eines einsamen Spielplatzes

Wahrscheinlich soll es sich zunächst nur um einen Spielplatz im Eimsbütteler Kerngebiet handeln, so Nendza-Ammar: “Es erscheint sinnvoll einen Spielplatz auszuwählen, der in der Nähe einer Straßenbeleuchtung liegt, damit der Anschluss an die Stromleitung leichter ist.

Außerdem sollte es ein viel besuchter Spielplatz sein, damit wir nicht unnötigerweise einen einsamen Spielplatz erleuchten.” Die Nutzung des Spielplatzes soll dann in Stichproben überprüft werden.

Kein Flutlicht

Um die Anwohner in der Nähe des Spielplatzes nicht zu stören, soll kein Flutlicht verwendet werden – wie etwa bei Sportplätzen.

Stattdessen denkt man darüber nach eine Lampe – vielleicht aus erneuerbaren Energien – zu installieren, die zwar den Platz sicher erleuchte, jedoch die Anwohner nicht unnötig belästige. Ab 19 Uhr solle das Licht dann schließlich ausgehen.

Baubeginn wohl erst 2019

Was die Kosten betrifft, müsse erst noch abgewartet werden, was das Bezirksamt bis zum Ende der Sommerpause berechne. Dann könnte es ganz schnell gehen, je nachdem wie das Wetter den Bau noch zuläßt. Nendza-Ammar rechnet jedoch mit einer Baumaßnahme für den ersten Spielplatz erst ab 2019.

Anzeige

News

13. Juni 2019

Neueröffnung
“Kokosmädchen”: Handgestochene Tattoos im Henriettenweg

"Kokosmädchen" hat im Henriettenweg ein Tattoostudio eröffnet. Denise Pittelkow setzt auf minimalistische Motive, die sie per Hand sticht. Ihrer Meinung nach hat die "Handpoke-Technik" viele Vorteile. ...

Alicia Wischhusen
13. Juni 2019

Nachverdichtung
Stellinger Markt: Ein neues Quartier für Eimsbüttel

Am Sportplatzring in Stellingen entsteht ein neues Quartier mit Wohn- und Flaniermöglichkeiten. An dem Bauprojekt sind insgesamt vier Bauunternehmen und mehrere Architektenbüros beteiligt. 2020 soll der erste Abschnitt fertiggestellt werden. ...

Alicia Wischhusen
7. Juni 2019

Perspektivwechsel
Einen Tag im Rollstuhl mit Oliver Schmidt

Wie ist es, seinen Alltag mit dem Rollstuhl zu bewältigen? Der Eimsbütteler Oliver Schmidt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen diese Perspektive erleben zu lassen. Unsere Autorin hat ...

Catharina Rudschies
Veranstaltung am 15. Juni um 11:00

Karl Schneider Fest

Das 1929 errichtete Eckgebäude in der Osterstraße 120 Ecke Heußweg 33 wurde von dem Architekten Karl Schneider entworfen und begründete bereits damals zusammen mit dem ebenfalls von Karl Schneider geplanten ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Tanztheater
Zwischen Individuum und Gruppe: Tanzprojekt “Emergenz” feiert Premiere

Im Rahmen des Live Art Festivals präsentiert "Kampnagel" vom 5. bis 8. Juni die Massenperformance "Emergenz" des chilenischen Choreografen Jose Vidal. Vier teilnehmende Tänzer aus Eimsbüttel erzählen, worum es geht. ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Sport
Spielplan der Beachvolleyball-WM 2019 steht fest

Gestern wurde der Spielplan der diesjährigen Beachvolleyball-WM ausgelost. Auch die Hamburger Sportler Laura Ludwig, Margareta Kozuch, Julius Thole und Clemens Wickler nehmen an der Weltmeisterschaft am Rothenbaum teil. ...

Alicia Wischhusen
4. Juni 2019

Neueröffnung
Herzgrün: Österreichische “Schmankerlstube” eröffnet im Heußweg

Das "Herzgrün" im Heußweg führt österreichische Feinkost. Der naturverbundene Geschäftsführer Gunnar Heydenreich ist Österreicher durch und durch. ...

Alicia Wischhusen
2. Juni 2019

Neueröffnung
“Mia Mio”: Nachfolger von “Die Pampi”

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Cafés "Die Pampi" hat vor einigen Wochen das Café "Mia Mio" eröffnet. Der Wechsel kam für eine der Parteien nicht ganz freiwillig.  ...

Sahra Vittinghoff
31. Mai 2019

Eidelstedter Kulturhaus
Hakenkreuze auf Ausstellungsobjekte zu NSU-Morden gemalt

In den vergangenen Monaten wurde das Eidelstedter Bürgerhaus mehrfach mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Symbole aus der Nazizeit Deutschlands wurden unter anderem an Objekte einer Ausstellung zum Thema der NSU-Morde gemalt. ...

Catharina Rudschies
30. Mai 2019

Geschichte
Straßennamen in Eimsbüttel: Bellealliancestraße

Was haben eine ungewöhnliche Liebesbeziehung und ein verlorener Kampf mit der Namensgebung der Bellealliancestraße zu tun? Wir klären auf. ...

Vanessa Leitschuh

Unsere Partner

Anzeige