Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Dem Überfall auf den Jungendclub in Eimsbüttel folgte eine Raubserie der Diebesgruppe. Foto: Alana Tongers
Dem Überfall auf den Jungendclub in Eimsbüttel folgte eine Raubserie der Diebesgruppe. Foto: Alana Tongers
Polizei

Raubserie in Eimsbüttel: Täter gefasst

Sie raubten in wenigen Wochen verschiedene Kioske und Lokale in Eimsbüttel aus, bedrohten Inhaber und Mitarbeiter mit Waffen. Nun hat die Polizei eine Gruppe junger Männer zu fassen bekommen.

Von Sophia Kleiner
Anzeige

Eine Gruppe von sechs jungen Männern soll in knapp einem Monat sechs Raubüberfälle vorwiegend im Bezirk Eimsbüttel begangen haben. Bisher war die Polizei nicht davon ausgegangen, dass die Vorfälle in Eimsbüttel, Hoheluft-West und Steilshoop zusammenhängen. Jetzt prüft die Polizei, ob die Gruppe für weitere Fälle verantwortlich ist.

Die Täter drohten mit einem Messer oder einer Schusswaffe

In weniger als vier Wochen überfielen die Täter einen Jugendclub, ein Hotel, Lokale und Kioske. Sie drohten den Inhabern und Mitarbeitern mit einem Messer oder einer Schusswaffe und erbeuteten so hohe Geldbeträge.

Nach dem Überfall im Jugendclub Eimsbüttel stahlen sie Geld in einem Kiosk in der Bismarckstraße sowie in einem Restaurant in derselben Straße. Einige Tage später raubten die Täter ein Kiosk in der Fruchtallee aus und versuchten dasselbe einen Tag darauf in einem Hotel in Steilshoop. Die Mitarbeiter des Hotels konnten den Raub verhindern.

Zwei Tage später überfielen Männer das Urknall in der Sartoriusstraße. Sie bedrohten den Inhaber und eine Angestellte mit einem Messer und raubten so einen vierstelligen Geldbetrag.

Drei der Verdächtigen sind polizeibekannt

Die Tatverdächtigen sind zwischen 17 und 24 Jahre alt. An den Überfällen beteiligten sich die jungen Männer in wechselnder Besetzung.

Am Mittwoch und am Donnerstag durchsuchten die Ermittler acht Wohnungen in Hamburg und fanden Diebesgut. Zwei der Verdächtigen verhaftete die Polizei vor einem Geschäft in der Osterstraße und in einer Wohnung in Steilshoop. Ihre mutmaßlichen Komplizen konnte die Polizei nicht festnehmen, da hinreichende Haftgründe fehlten.

Raubte die Gruppe auch in Eppendorf?

Derzeit ermittelt die Polizei, ob noch andere Mittäter an den Überfällen beteiligt waren. Am Mittwochmorgen überfiel ein bislang unbekannter Täter ein Lokal in der Frickestraße in Eppendorf. Der Mann griff eine Bedienung an und stahl ihr Kellnerportemonnaie. Er konnte fliehen.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Letzte Nacht hat vor der ehemaligen Stadtteilschule in Stellingen ein Auto gebrannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Am Samstagabend hat in der Sternschanze ein Wohnhaus gebrannt. Die Bewohner wurden evakuiert. Jetzt besteht Einsturzgefahr.

Plötzlich keinen Balkon mehr – und die Hausverwaltung schweigt: Vor dieser Situation stehen Mieterinnen und Mieter im Lastropsweg diese Woche. Nun schaltet sich das Denkmalschutzamt ein.

In der Osterstraße gibt es eine Neueröffnung. „Finkid“, ein Berliner Label für Kinderkleidung, hat einen kleinen Laden eröffnet. Das Besondere: Die Mode ist nachhaltig und fair produziert.

-
Neu im Stadtteilportal
Praxis für Musiktherapie

Eichenstraße 37a
20255 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern