Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Polizeieinsatz in Eimsbüttel. Symbolfoto: Anja von Bihl
Symbolfoto Polizei. Foto: Anja von Bihl
Eidelstedt

Zeugenaufruf nach Raubüberfall auf Taxifahrer

Nach einem Raubüberfall auf einen Taxifahrer am Montag sucht die Polizei nach Zeugen. Der Täter ließ sich zunächst von dem 61-jährigen Fahrer chauffieren, raubte ihn aus und stahl schließlich dessen Taxi.

Von Vanessa Leitschuh

Am Montagabend überfiel ein Unbekannter einen Taxifahrer in Eidelstedt. Der 61-Jährige wartete in seinem Taxi am Nobistor nahe der Reeperbahn auf einen Fahrgast, als der Verdächtige einstieg. Der Passagier ließ sich zunächst in Richtung Stellingen fahren. In der Ottenser Straße sollte der Fahrer plötzlich anhalten.

Angriff auf Taxifahrer

Der Mitfahrer forderte den 61-Jährigen auf, Bargeld herauszugeben, bedrohte und würgte ihn bis er 50 Euro erbeutet hatte. Daraufhin zerrte der Unbekannte den Fahrer aus seinem Taxi und flüchtete damit.

Fahrraddiebe auf frischer Tat ertappt

Zivilfahnder beobachteten am vergangenen Wochenende einen Fahrraddiebstahl und nahmen die Verdächtigen fest. Aufgrund fehlender Haftgründe wurden sie anschließend wieder freigelassen.

Der Geschädigte alarmierte die Polizei. Bei der Sofortfahndung fanden die Beamten das leere Taxi in der Schnackenburgsallee wieder und stellten es sicher. Der Täter ist jedoch noch flüchtig.

Polizei sucht nach Hinweisen

Die Polizei fahndet nun nach einem Mann im Alter zwischen 25 und 30 Jahren. Der Unbekannte ist etwa 1,80 m groß, hat eine sportlich-kräftige Figur, kurze blonde Harre und trug eine dunkle Jacke und dunkle Hose. Der Verdächtige gab sich als Norweger aus, sprach jedoch nur schlecht Englisch und nutzte möglicherweise auch arabische Worte.

Die Polizei bittet um Mithilfe. Zeugen, die Hinweise auf den Verdächtigen haben oder das Geschehen zum Teil beobachten konnten, werden gebeten sich unter 040 4286 56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Verwandter Inhalt

Bauarbeiter haben in Schnelsen gestern eine Weltkriegsbombe entdeckt. Die A7 musste gesperrt werden.

Gestern morgen haben Passanten in Lokstedt im Deepenstöcken eine Leiche gefunden. Die Polizei vermutet, dass der Tote kurz zuvor in ein Tierbestattungsinstitut eingebrochen war.

Vergangenen Donnerstag hat ein PKW einen Fußgänger in der Kollaustraße erfasst. Nun suchen die Ermittler nach Zeugen.

Vom Wirtschaftsdirektor zum Restaurantbesitzer: Lars Heemann hat die halbe Welt gesehen. Jetzt ist er zurück in Eimsbüttel und hat mit dem „Heemann“ ein eigenes Restaurant eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Jaeinechterberthold

Roonstrasse 13
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen