Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Symbolfoto: Anja von Bihl
Symbolfoto: Anja von Bihl
Polizeieinsatz

Rollerfahrer flüchtet in Park

Polizisten haben am frühen Samstagmorgen einen Rollerfahrer und seinen Begleiter vorläufig festgenommen, die sich durch Flucht einer Verkehrskontrolle entziehen wollten. Gegen den angetrunkenen Rollerfahrer bestand ein litauischer Haftbefehl.

Von Robin Eberhardt

Am Samstag in den frühen Morgenstunden wurde ein Streifenwagen in der Martinistraße auf einen Rollerfahrer und seinen Begleiter aufmerksam, weil dieser keinen Helm trug.

Flucht in den Park

Als die Polizisten den Rollerfahrer kontrollieren wollten, reagierte der Fahrer nicht und setzte seine Fahrt fort. Er fuhr über zwei rote Ampeln und teilweise Schlangenlinien. Im weiteren Verlauf steuerte er mit dem Roller in den Eppendorfer Park, wo die beiden Männer abstiegen und ihre Flucht zu Fuß fortsetzten.

Nach dem Wasserrohrbruch in der Kollaustraße werden am Samstag wird die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Foto: Robin Eberhardt

Kollaustraße ab Samstag wieder teilweise befahrbar

Die Bauarbeiten wegen des Wasserrohrbruchs an der Kollaustraße gingen schneller voran als geplant. Schon ab Samstagvormittag werden Teile der Fahrbahn wieder für den Verkehr geöffnet.

Der 34-jährige Mitfahrer versuchte sich in einem Gebüsch zu verstecken, aber die Beamten entdeckten ihn und sprachen ihn an, woraufhin dieser flüchtete. Ein Polizist konnte den Flüchtenden einholen und zu Boden bringen.

Widerstand gegen die Festnahme

Der 34-Jährige leistete dagegen Widerstand, aber mit Hilfe eines zweiten Beamten konnten ihm Handfesseln angelegt werden und er wurde vorläufig festgenommen. Einer der beiden Beamten verletzte sich dabei an der Hand, konnte aber seinen Dienst fortsetzen.

Ein zweiter Streifenwagen wurde im Zuge der Fahndungsmaßnahmen auf den flüchtenden Fahrer des Rollers aufmerksam, als dieser von einem Spielplatz in Richtung Martinistraße lief. In der Frickestraße gelang es den Beamten, ihn zu stellen und vorläufig festzunehmen.

Alkohol- und Drogenkonsum

Auf dem Polizeikommissariat Hoheluft-West wurde ein Atemalkoholtest bei dem Rollerfahrer durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,29 Promille, außerdem gab der Fahrer auch zu, dass er Rauschgift konsumiert hatte. Ferner gestand er, nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein.

Giftiger Skorpion bei der Polizei abgegeben

Da schauten die Polizeibeamten an der Troplowitzstraße ein wenig verdutzt, als Anfang Februar ein Costa-Rica-Urlauber einen Skorpion abgeben wollte. Der mindergiftige Skorpion hatte sich in die Reisetasche des Mannes geschmuggelt.

Bei der Überprüfung stellten die Beamten noch fest, dass gegen ihn ein litauischer Haftbefehl vorlag, daraufhin wurde er in die Untersuchungshaftanstalt überstellt.

Roller sichergestellt

Sein Mitfahrer muss sich wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Er wurde mangels Haftgründen wieder entlassen.

Den Motorroller stellten die Beamten aufgrund unklarer Eigentumsverhältnisse sicher.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Am Montagvormittag hat ein Großeinsatz der Feuerwehr den U-Bahn-Betrieb an der Osterstraße lahmgelegt.

In der Emilienstraße ist ein Autofahrer mit acht geparkten Fahrzeugen zusammengestoßen. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Die Polizei hat einen Einbrecher auf frischer Tat vor einem Hostel in der Thadenstraße ertappt. Er soll für sechs Einbrüche im Raum Eimsbüttel verantwortlich sein.

Das Inklusionunternehmen „Osterkuss“ liefert Catering aus – dann lässt Corona die Umsätze einbrechen. Mit ihrem neuen Projekt „Futterluke“ bringen sie ihr Essen jetzt aus dem Fenster an die Gäste.

-

Weidenstieg 16
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern