Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Am Freitagabend wurde ein Jugendlicher von einem Zug der AKN überrollt. Symbolbild: AKN Eisenbahn GmbH
Am Freitagabend wurde ein Jugendlicher von einem Zug der AKN überrollt. Symbolbild: AKN Eisenbahn GmbH
Unfall

Schnelsen: Jugendlicher von Zug überrollt

Am Freitagabend ist ein 16-jähriger Schüler am Bahnübergang in Schnelsen von einem AKN-Zug überrollt worden. Der Schüler hatte die herankommende Bahn nicht bemerkt.

Von Catharina Rudschies

Am Freitag, den 26. Juli ist am Bahnübergang Schnelsen ein Jugendlicher von einem Zug der AKN überfahren und dabei schwer verletzt worden.

Anzeige

Laut Polizeiangaben passierte der 16-Jährige gegen 18 Uhr mit seinem Fahrrad die Gleise eines unbeschrankten Bahnübergangs kurz vor dem Schnelsener Bahnhof. Dabei übersah er die rund 15 Meter entfernte, herankommende Bahn.

Der Zugführer leitete sofort die Notbremsung ein. Der Zug kam jedoch nicht rechtzeitig zum Stehen. Der Jugendliche wurde daraufhin vom Zug überrollt.

Glück im Unglück

Der 16-Jährige überlebte den Unfall, wurde aber schwer verletzt. Die Rettungskräfte brachten ihn ins Universitätsklinikum Eppendorf (UKE). Hinweise auf einen Suizidversuch gibt es nach Aussagen des Polizeisprechers Daniel Ritterskamp nicht.

Der Zugführer erlitt einen Schock. Er sowie weitere Augenzeugen mussten von den Rettungskräften versorgt werden.

Verwandter Inhalt

Eine Radfahrerin ist am Mittwochabend an der Kreuzung Doormannsweg/Tornquiststraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Nach dem Unfall war der Ring 2 für rund zwei Stunden gesperrt.

Ein 13-Jähriger sagt an, Mitschüler töten zu wollen und bringt mehrere Messer mit in die Schule. Der Schüler wurde in Gewahrsam genommen.

Magazin #18 Eimsbüttel+
Der „Good Cop“ von Eimsbüttel

Strafzettel, Handschellen und harte Worte kommen beim Polizisten Jörg Sölter höchst selten zum Einsatz. Als Bürgernaher Beamter oder „Bünabe” setzt er bewusst auf andere Methoden. Ein Tag mit dem Good Cop von Eimsbüttel.

Eine Fundgrube für unbekannte Produkte: In Eimsbüttel macht der „Besonders Laden“ auf. Jeden Freitag gibt es hier Design, Handgemachtes und Essen zu kaufen. Die Inhaberin organisiert bereits den „Besondersmarkt“.

Veranstaltung Anzeige
Social Media Week Hamburg
-
Neu im Stadtteilportal
BOOKERS

Bogenstraße 54b
20144 Hamburg