Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Feierliche Einweihung des neuen Service-Zentrums des Deutschen Roten Kreuzes in der Hoheluftchaussee 145. Foto: DRK
Feierliche Einweihung des neuen DRK-Service-Zentrums in der Hoheluftchaussee 145. Foto: DRK
Neueröffnung

Service-Zentrum des Deutschen Roten Kreuzes

Seit Anfang des Jahres ist das neue Service-Zentrum des DRK-Kreisverbandes Eimsbüttel in der Hoheluftchaussee 145 geöffnet. Hier sollen verschiedene Aktivitäten für Jung und Alt angeboten werden. Mitte Februar ist auch der Seniorentreff in die Geschäftsstelle gezogen.

Von Johanna Hänsel

Im Januar hat das neue Service-Zentrum des Deutschen Roten Kreuzes Eimsbüttel in der Hoheluftchaussee 145 eröffnet. Das Team weihte den neuen Standort feierlich mit Musik und verschiedenen Aktivitäten ein. Neben der normalen organisatorischen Arbeit der neuen Geschäftsstelle, sollen auch diverse Hilfsangebote und Leistungen für die Menschen aus Eimsbüttel unter einem Dach vereint werden. Es soll Angebote für Senioren, Jugendliche und Demenzerkrankte, aber auch für Ausflüge geben.

Seniorentreff zieht in das Zentrum

Seit Mitte Februar ist auch der Seniorentreff in den neuen Räumlichkeiten zu Hause. Das Kursangebot reicht von Seniorengymnastik über Yoga bis hin zu Qigong. Vor allem aber soll nach Wunsch des Kreisgeschäftsführers Wolfgang Drews das neue Zentrum ein Ort der Begegnung und Geselligkeit werden.

Verwandter Inhalt

Magazin #18 Eimsbüttel+
Mobil im Alter: Geht das auch Grün?

Um Städte klimafreundlich zu gestalten, müssen ihre Bürger vom eigenen Auto auf nachhaltigere Transportmittel umsteigen. Doch für die Generation 60+ ist das heute oft noch wenig attraktiv. Wie gestaltet man eine altersgerechte und doch umweltfreundliche Mobilität? Ein Interview mit Thorsten Rösch, Mitarbeiter im Projekt „GreenSAM” der Europäischen Union und Abschnittsleiter im Eimsbütteler
Fachamt Management des öffentlichen Raums.

Die Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz in der Hoheluftchaussee gäbe es nicht ohne die ehrenamtlichen Helfer. Sie schenken Senioren ihre Zeit und entlasten Angehörige. Das „Deutsche Rote Kreuz“ sucht weitere Ehrenamtliche.

Unter dem Motto „aktiv und selbstbestimmt Leben – auch im hohen Alter“ ist im letzten Jahr das Pilotprojekt „Hamburger Hausbesuch“ gestartet. Ende März hat die Gesundheitsbehörde eine erste Bilanz gezogen.

Eine Fundgrube für unbekannte Produkte: In Eimsbüttel macht der „Besonders Laden“ auf. Jeden Freitag gibt es hier Design, Handgemachtes und Essen zu kaufen. Die Inhaberin organisiert bereits den „Besondersmarkt“.

-
Neu im Stadtteilportal
BOOKERS

Bogenstraße 54b
20144 Hamburg