arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen So sicher ist Eimsbüttel
Die Hamburger Polizei erfasste für 2018 weniger Straftaten als im Vorjahr. Symbolbild: Alicia Wischhusen

Kriminalität

So sicher ist Eimsbüttel

Am Dienstag hat die Polizei die Kriminalstatistik 2018 veröffentlicht. Die Zahl der Strafdelikte variiert je nach Hamburger Bezirk. Wie sicher ist Eimsbüttel?

schedule Lesezeit ca. 3 min.

Das Risiko, in Hamburg Opfer einer Straftat zu werden, ist so gering wie zuletzt vor knapp 30 Jahren. Es gibt weniger Einbrüche, Diebstähle von Autos und Fahrrädern sowie Sachbeschädigungen. Die absolute Zahl aller Strafdelikte fiel im dritten Jahr in Folge. Gleichzeitig stieg die Aufklärungsquote um 45,8 Prozent zum Vorjahr. Die Polizei zieht nach Veröffentlichung der Kriminalstatistik 2018 eine positive Bilanz.

Betrachtet man jeden Bezirk einzeln, ergibt sich ein differenzierteres Bild. Nahm die Zahl der Ladendiebstähle im Bezirk Nord beispielsweise deutlich ab (18,6 Prozent), stieg sie in Harburg um ein Fünftel an. Und während es für Fahrradhalter im Bezirk Nord deutlich sicherer geworden ist, schlugen Fahrraddiebe in Altona im Jahr 2018 deutlich häufiger zu als 2017. Wie sicher ist es also in Eimsbüttel?

Die Lage in Eimsbüttel

Laut der am Dienstag veröffentlichten Statistik ist Eimsbüttel relativ gesehen einer der sichersten Bezirke Hamburgs. Entgegen anderer Berichterstattung zu dem Thema landet Eimsbüttel nach Zahlen aller Strafdelikte auf Platz 5 von 7 (nicht Platz 3). Die meisten Straffälligkeiten passierten im Jahr 2018 in Hamburg-Mitte (78.567 Fälle), Wandsbek (30.851 Fälle), gefolgt von Altona (28.663 Fälle). Gerade in den Stadtteilen Ottensen und Sternschanze, die zu Altona gehören, war letztes Jahr ein Anstieg von rund einem Viertel an Straftaten zu verzeichnen. Eimsbüttel folgt nach dem Bezirk Hamburg-Nord mit 17.134 Straffälligkeiten. Noch weniger Kriminalität verzeichnen nur Harburg und Bergedorf.

Innerhalb des Bezirks Eimsbüttel wurden im Stadtteil Eimsbüttel mit 3.957 am meisten Delikte angezeigt. Niendorf, Eidelstedt und Stellingen verzeichneten zwischen rund 2.100 und 2.400 Straftaten. Danach folgen Rotherbaum, Schnelsen, Lokstedt und dann Harvestehude. Das Schlusslicht bildet mit lediglich 628 Fällen der Bezirk Hoheluft-West. Zu beachten ist hier allerdings, dass Eimsbüttel der Stadtteil mit den höchsten, Hoheluft-West der Stadtteil mit den geringsten Einwohnerzahlen im Bezirk ist. 

Diebstahl und Sachbeschädigung die häufigsten Straffälligkeiten

Insgesamt ist der Bezirk Eimsbüttel am meisten von Diebstahl betroffen. Diebstahlsdelikte machen fast die Hälfte aller Straffälligkeiten aus – darunter beispielsweise Diebstahl von Fahrrädern und Fahrzeugen, Wohnungseinbruchdiebstahl, Sachgegenstände an oder aus Fahrzeugen, Laden- und Taschendiebstahl. An zweiter Stelle steht die Sachbeschädigung, die circa 11 Prozent aller Straffälligkeiten ausmacht. Aber auch Körperverletzungen, Raub- und Rauschgiftdelikte sind in Eimsbüttel zu verzeichnen. Die Mehrzahl der Rauschgiftdelikte liegt im Bereich des Konsums, nur ein geringer Anteil im Bereich des Handels oder Schmuggels.

Straftaten sind zurückgegangen

Insgesamt sind von 2017 auf 2018 die Straftaten im Bezirk Eimsbüttel um 13,7 Prozent zurückgegangen. Besonders im Bereich Wohnungseinbruchdiebstahl wurden circa ein Drittel weniger Delikte verzeichnet als im Vorjahr. Laut Polizei zeigen hier die polizeilichen Maßnahmen der letzten Jahre ihre Wirkung. Zudem schaffen es immer weniger Einbrecher, in Wohnräume einzudringen, weil Bürger die Fenster und Türen besser sichern. Auch der Diebstahl von Fahrrädern ist von 2017 zu 2018 um fast ein Viertel zurückgegangen. Die Polizei hatte in der Vergangenheit mit Präventionsaufwand und Fahndungsaktivitäten versucht, Fahrraddiebstähle weiter einzudämmen. Diese Maßnahmen scheinen auch hier gefruchtet zu haben.

Eimsbüttel als Vorzeigebezirk?

Erfreulich für Eimsbüttel ist, dass die Gewaltkriminalität – diese schließt zum Beispiel schwere Straftaten wie Mord und schwere Körperverletzung mit ein – deutlich zurückgegangen ist. Kein anderer Bezirk konnte einen gleichwertigen oder größeren Rückgang in diesem Bereich vorweisen. Zudem liegen die absoluten Zahlen im Hamburgvergleich unter denen anderer Bezirke. Während in Hamburg-Mitte beispielsweise noch ganze 2.612 Fälle registriert wurden, sind es in Eimsbüttel nur noch 307 – der drittniedrigste Wert im Bezirksvergleich.

Und auch die meisten Ladenbesitzer Eimsbüttels können aufatmen. Die Zahl der Ladendiebstähle sank im gesamten Bezirk um rund 12 Prozent zum Vorjahr. Der Bezirk hatte im Jahr 2018 die wenigsten Ladendiebstähle Hamburgs zu verzeichnen. Und das, obwohl im Stadtteil Rotherbaum Ladendiebstähle zugenommen hatten.

Rauschgiftdelikte nur in einigen Stadtteilen Eimsbüttels gestiegen

Auffällig ist: Die Rauschgiftdelikte sind in mehreren Stadtteilen Eimsbüttels angestiegen. In Eimsbüttel, Niendorf und Eidelstedt wurden zusammen 56 mehr Delikte angezeigt als im Vorjahr. Weil andere Stadtteile wie Rotherbaum, Harvestehude, Stellingen, Schnelsen und Hoheluft-West allerdings rückgängige Zahlen haben, konnte der gesamte Bezirk immer noch einen Rückgang von 1,7 Prozent aufweisen. 477 von den insgesamt 586 Rauschgiftdelikten gehörten zu den Konsumentendelikten.

Anzeige

News

22. März 2019

Kinderverbot
Moki’s Goodies: Vandalismus nach Kinderverbot

Das Café Moki's Goodies, das zuletzt Schlagzeilen gemacht hatte, da es Kinder unter sechs Jahren aus dem Betrieb ausschloss, wurde in der Nacht auf Freitag von Unbekannten besprüht. ...

Vanessa Leitschuh
21. März 2019

Buchhandel
Buchhandlungspreis 2019: Buchhandlungen können sich jetzt bewerben

Startschuss für die Bewerbungen zum Deutschen Buchhandlungspreis 2019. Kurz vor der Eröffnung der Leipziger Buchmesse hat Kulturstaatsministerin Monika Grütters bekannt gegeben, dass sich Buchhandlungen ab dem 21. März bewerben können. ...

Nele Deutschmann
21. März 2019

Theater
“Die Nervensäge”: Hier wird nicht gestorben

Das Stück "Die Nervensäge" hat in den Hamburger Kammerspielen Premiere gefeiert. Heiter geht es zu, wenn ein Profikiller an einer Nervensäge verzweifelt. Herrlich überdreht gibt Sewan Latchinian, künftiger künstlerischer Leiter ...

Nele Deutschmann
21. März 2019

Verkehr
Nach Fahrradunfall: Senat stellt Projekt für Abbiegeassistenten vor

Am Freitag stellt der Senat ein Pilotprojekt zur Einführung von Abbiegeassistenten für LKW vor. Der Tod eines Fahrradfahrers hat die Dringlichkeit solcher Assistenzsysteme wieder in den Fokus gerückt. ...

Alicia Wischhusen
20. März 2019

Fahndung
Häftling bei Ausführung in Hoheluft geflohen

Ein Gefangener aus Fuhlsbüttel ist seit gestern auf freiem Fuß. Bei einer Ausführung entfloh er seinen Aufsehern am Bahnhof Hoheluftbrücke. ...

Vanessa Leitschuh
20. März 2019

Zeugenaufruf
Fremdenfeindlicher Übergriff: Polizei sucht Zeugen

In Eidelstedt haben am Sonntag, den 17. März, drei unbekannte Täter einen 31-jährigen Mann aus offenbar fremdenfeindlichen Motiven attackiert. Die Tat ereignete sich in den frühen Morgenstunden in der Nähe ...

Anna Korf
19. März 2019

Verkehrsunfall
Tödlicher Unfall in Stellingen – LKW überrollt Radfahrer

Heute Mittag wurde in Stellingen ein Fahrradfahrer von einem Lastkraftwagen überrollt. Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung zwischen Holstenkamp und Große Bahnhofstraße. Der Fahrradfahrer erlag seinen Verletzungen an der ...

Anna Korf
Anzeige
19. März 2019

Jubiläum
Happy Birthday, VITA-Apotheke!

Die VITA-Apotheke am Heußweg ist in allen Gesundheitsfragen für viele Menschen ein wichtiger Ansprechpartner: In diesem März wird sie 20 Jahre alt. Bekannt ist die Apotheke für ihre besonders persönliche ...

Eimsbütteler Nachrichten
19. März 2019

Straßenumfrage
Kinderverbot im Café “Moki’s Goodies”: “Das ist als würde man Rentner ausschließen”

Die Inhaberin des Cafés "Moki's Goodies" in Hamburg Eimsbüttel hat sich für ein Konzept entschieden, bei dem Babys und Kleinkinder nicht erwünscht sind. Diese Entscheidung hat eine Debatte ausgelöst, die ...

Alicia Wischhusen
19. März 2019

Schließung
“Hafendieb” schließt nach eineinhalb Jahren Betrieb

Das Label "Hafendieb" schließt seine einzige Filiale. Die freigewordene Energie möchten die Inhaber für künftige Projekte nutzen. ...

Alicia Wischhusen
Anzeige
19. März 2019

Stellenanzeige
Spargelhof Bolhuis sucht Verkäufer/innen in Voll- und Teilzeit

Wir bieten unseren Kunden während der Saison von Mitte April bis ca. Mitte August (ernteabhängig) stechfrischen Spargel, frische Erdbeeren und Kirschen an. ...

Eimsbütteler Nachrichten
18. März 2019

Geldstreitigkeiten
Messerangriff: Streit unter Prostituierten in der Lappenbergsallee

Am Sonntagmittag gipfelte in der Lappenbergsallee ein Streit um Geld zwischen zwei Prostituierten in einem Messerangriff. Eine der Frauen kam mit Schnittwunden an der Hand in ein Krankenhaus, die Täterin ...

Anna Korf
17. März 2019

Wiedereröffnung
Sahra Tehrani: Umzug aus Platzmangel

Designerin Sahra Tehrani entwirft und produziert in Eimsbüttel Fair-Trade-Mode. Um mehr Platz für ihr Studio zu haben, ist sie im Februar von der Weidenallee 61 in die nicht weit gelegene ...

Anna Korf
17. März 2019

Zwischen Windel und Gin Tonic
WG-Kolumne #4: Und wer bist du?

Eine Kolumne über die Möglichkeiten alternativer Lebensentwürfe. In der Reihe "WG-Kolumne - Zwischen Windel und Gin Tonic" berichtet unsere Autorin aus ihrer Eimsbütteler Studierenden-WG: Eine Wohnung, ein Pärchen, ein Baby ...

Nele Deutschmann
16. März 2019

100 Jahre Frauenwahlrecht
Frauen hatten oft doch keine Wahl

Vor genau 100 Jahren, dem 16. März 1919, durften Frauen das erste Mal in der Geschichte an den Hamburger Bürgerschaftswahlen teilnehmen. Wir haben mit einer Eimsbüttelerin gesprochen, die die Entwicklung ...

Catharina Rudschies
15. März 2019

Unfall
Lokstedt: Auto prallt gegen Laternenmast

Am Donnerstagabend kollidierte ein Auto mit einem Laternenmast. Die Feuerwehr konnte den verletzten Fahrer aus seinem Fahrzeug retten. ...

Anna Korf
15. März 2019

Schnullergate
Kinderfreie Zone im Moki’s Goodies

Das Café Moki's Goodies hat mit der Entscheidung, Kinder unter sechs Jahren aus dem Café auszuschließen, heftige Reaktionen ausgelöst. Die alte Debatte, ob Kinder als störend empfunden und somit ...

Nele Deutschmann
Veranstaltung am 17. März um 10:00

Antikmarkt in Rotherbaum

So langsam geht die Flohmarktzeit wieder los und auch der Antikmarkt im Pöseldorf Center startet seine diesjährige Saison. Zahlreiche Händler präsentieren ihr Angebot aus den Bereichen Kunst, Schmuck, Porzellan und vielen ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige