arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Neue Herausforderungen für das Kalliope-Theater
Der Vorstand des Kalliope-Theaters an der Uni Hamburg (v.l. Nele Zydziak, Franziska Vagts und Teresa Carrizo). Foto: Justus Peters

Studententheater

Neue Herausforderungen für das Kalliope-Theater

Die Studenten vom Kalliope-Theater stellen nicht nur eigene Stücke auf die Beine, sie möchten nun auch Schüler mit Theaterliteratur in Berührung bringen. Eine Crowdfunding-Kampagne soll den Fortbestand des Projektes sichern.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Seit der Gründung des Vereins 2014 hat sich das Kalliope-Theater kontinuierlich weiterentwickelt. Damals entstand die Gruppe als studentische Initiative an der Uni Hamburg mit dem Ziel, eine unabhängige Theatergruppe in studentischer Hand zu etablieren und jedes Semester an der Uni ein Stück aufzuführen. Das ist der Gruppe bislang gelungen, zuletzt stand eine Adaption von Franz Kafkas ” Die Verwandlung” auf dem Spielplan.

Theater für Schüler

Im Mittelpunkt des Vereins steht immer noch die Aufführung eines Regiestücks in jedem Semester. Darüber hinaus haben Studenten unter Kalliope eine Kollektivtheatergruppe, sowie eine Gruppe für Improvisationstheater initiiert.

Nele Zydziak und Franziska Vagts haben mit einigen Schauspielern aus der vergangenen Produktion eine Inszenierung mit dem Titel “Die neuen Leiden der Jungen” frei nach Johann Wolfgang von Goethe erarbeitet. Dabei gehe es nicht nur um die Tragödie zweier junger Herzen, die nicht zueinander finden. “Wir möchten uns Werther als Außenseiter und Aussteiger ansehen und seine Gefühle und Erfahrungen auf die Lebenswirklichkeit junger Menschen übertragen”, erklärt Franziska. “Wir alle sind ein wenig wie Werther: jung und auf dem Weg irgendwohin.”

Mit der Inszenierung möchte der Vorstand Schülern der gymnasialen Oberstufe Literatur näherbringen. Die schauspielerische Umsetzung und Besuche an den jeweiligen Schulen sollen die Distanz zur Literatur abbauen. Mit ihrer Werther-Inszenierung wird Kalliope außerdem im Mai in Dresden bei “quergespielt“, dem ersten deutschlandweiten Festival für studentisches Theater, zu Gast sein. Als nächstes planen die drei, ein Stück für Grundschüler zu produzieren.

Crowdfunding zur Kostendeckung

Mittlerweile ist das Projekt gewachsen. Kalliope konnte mehrere Kooperationspartner und Unterstützer gewinnen. Der Verein arbeitet mit den University Players, der anderen, englischsprachigen Theatergruppe an der Uni zusammen. Auszubildende der FaceArt-Academy kümmern sich um die Maske. Zudem werden die Studenten vom Alumniverein der Universität unterstützt – sowie Carlsberg als Getränkesponsor für die Aufführungen.

Dennoch reichen die Fördergelder und Einnahmen nicht aus, um die Produktionskosten zu decken. Die Beteiligten sind Laien; Studenten mit Ideen und Begeisterung für das Theater, die unentgeltlich an den Projekten mitwirken. Es entstehen jedoch Kosten für Bühnenmaterialien und Requisiten, Kostüme, Technik und mehr.

Einen großen Kostenpunkt macht die Miete von Räumen an der Uni aus. Aufgeführt wird im Hörsaal, geprobt auch mal im Seminarraum. Während der Öffnungszeiten der Fakultät und solange der Raum verfügbar ist, ist das problemlos möglich. Andernfalls muss der Verein einen Pförtner bezahlen. Die Kosten dafür haben sich erhöht, seit die Uni die Vermittlung an eine private Sicherheitsfirma übertragen hat. Die Realisierung des nächsten Semesterprojekts war in Gefahr. Deshalb entschlossen sich die Studenten zu einer Crowdfunding-Aktion in Kooperation mit der Hamburger Volksbank, um Spenden zu sammeln. Die Aktion läuft noch bis zum 31. März, der Vorstand ist sehr optimistisch, dass der Zielbetrag von 3000€ erreicht wird.

Transparenz: Unser Redakteur Leon Battran war bis vor einem Jahr beim Kalliope-Theater aktiv beteiligt. Er hat den Artikel im Rahmen seiner freiwilligen Arbeit erstellt. Der Text wurde durch das Lektorat der Redaktion bearbeitet, sodass der journalistischen Sorgfaltspflicht nachgekommen wurde.

Anzeige

News

Veranstaltung am 2. November um 19:30

“Annisokay” im Logo

Anfang November besucht die Alternative-Rock-Band “Annisokay” das Logo. Anlässlich ihres neuen Albums “Arms” geht die Gruppe auf große Tour, auf die sich auch Hamburger Fans freuen dürften.  Ein bisschen erinnert ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 3. November um 21:00

Anna Lauvergnac im Birdland

Alle Jazzliebhaber sollten den 3. November im Kalender markieren. Auf der Bühne des Birdlands steht dann Anna Lauvergnac. Die 52-jährige Italienerin sorgt für intensive und nachhallende Konzerterlebnisse und weiß mit ihrer ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 4. November um 20:00

“Am Ende ist man tot” im Abaton

Thalia-Theater-Schauspieler Daniel Lommatzsch hat einen Film darüber gedreht, was Geld mit den Menschen macht. Anfang November gibt es eine Sondervorstellung von “Am Ende ist man tot” im Abaton, bei der der ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 1. November um 18:00

Zauber-Show bei “Beyond Beer”

Bei “Beyond Beer” wird es bald magisch: Der Bierladen in der Weidenallee lädt einen Zauberer zu sich ein. Erlebt einen verhexten Abend, der mit außergewöhnlichen Biersorten überzeugt. Feierabendbierchen gefällig? Das Beyond ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 31. Oktober

Freier Eintritt in Museen am Reformationstag

Ab diesem Jahr ist der 31. Oktober als “Tag der Reformation” in Hamburg ein gesetzlicher Feiertag. Deswegen laden 22 Museen in Hamburg zu einem kostenfreien Besuch, Führungen und einem vielfältigen ...

Alicia Wischhusen
23. Oktober 2018

Geschichte
Straßennamen in Eimsbüttel: Lappenbergsallee

Osterstraße, Hoheluftchaussee, Gärtnerstraße: lebendige Einkaufsstraßen in Eimsbüttel und all die kleineren und kleinen Wohnstraßen – woher haben sie ihre Namen? Die Eimsbütteler Nachrichten klären in lockerer Folge auf... ...

Robin Eberhardt
22. Oktober 2018

Feuerwehreinsatz
Uni Hamburg: Autos in Tiefgarage in Brand geraten

Am Montagvormittag musste die Feuerwehr Hamburg auf dem Gelände der Universität Hamburg in einer Tiefgarage mehrere Autos löschen. Das Gebäude der Wirtschaftswissenschaften wurde vorsorglich auf Rauch überprüft. ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 29. Oktober um 20:00

REISS AUS – Erlebnisvortrag einer Reise

Ein halbes Jahr wollen sich Ulli und Lena nehmen, um mit ihrem Land Rover von Hamburg nach Südafrika zu reisen. Dort angekommen sind sie nie. Auf ihrer Vortragstour teilen sie ungeschönt ...

Vanessa Leitschuh
22. Oktober 2018

Neueröffnung
Neueröffnung: “Studioline” am Fanny-Mendelssohn-Platz

Am 11. Oktober eröffnete am Fanny-Mendelssohn-Platz ein neues Fotostudio. Weil das Unternehmen "Photo Dose" verkauft und umstrukturiert wurde, musste die Filiale schließen. ...

Fabian Hennig
21. Oktober 2018

Abenteuer
Durchgedreht und abgefahren: Von Eimsbüttel nach Afrika

Wovon viele nur träumen, das haben sich Lena und Ulrich getraut. Sie lassen die Eimsbütteler Altbauwohnung hinter sich und machen sich auf in Richtung Südafrika. Angekommen sind sie dort nie. ...

Nele Deutschmann
20. Oktober 2018

Bühne
Zwischen Hitchcock und den drei Fragezeichen

Viele kennen Jens Wawrczeck aus der Hörspielserie “Die drei ???”, bei der er den zweiten Detektiv "Peter Shaw" spricht. Dass er viel mehr Talente besitzt, wissen die wenigsten. Ein Grund, ...

Fabian Hennig
19. Oktober 2018

#Fahrradklaukarte
Fahrradklau: Großrazzia gegen Fahrraddiebstahl

Am Mittwochmorgen fand erneut eine Großrazzia gegen Fahrraddiebstahl statt. Erst letztes Jahr hatte die Polizei dort rund 1.800 gestohlene Fahrräder sichergestellt. ...

Fabian Hennig
18. Oktober 2018

Museum
SEEFORFREE: Kostenloser Eintritt in Museen

Ab diesem Jahr ist der 31. Oktober als "Tag der Reformation" in Hamburg ein gesetzlicher Feiertag. Deswegen öffnen zahlreiche Museen in Hamburg ihre Türen und laden zu einem kostenfreien Besuch, ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Verkehr
Unfall auf der Hoheluftchaussee: Zehn Verletzte

Bei einem Unfall zwischen einem PKW und einem Bus der Linie 5 wurden am Mittwochnachmittag zehn Menschen verletzt. Es kam zeitweilig zu einer Vollsperrung. ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Einweihung
Faustball: ETV wird nationaler Stützpunkt

Der ETV wurde zum nationalen Stützpunkt der "Deutschen Faustball-Liga" ernannt. Faustball als attraktive Sportart soll damit in Hamburg wieder bekannter werden. ...

Monika Dzialas
17. Oktober 2018

Fahrradsicherheit
“Radwegparker”: ADFC lässt Bürger “Denkzettel” verteilen

Der "ADFC Hamburg" und das "Forum Verkehrssicherheit" starten heute die Aktion "#radwegparker" gegen Falschparker auf Radwegen. Bei den "Denkzetteln" handelt es sich um symbolische Strafzettel, die jeder zu Hause ausdrucken ...

Fabian Hennig
16. Oktober 2018

Bauarbeiten
Bauarbeiten am Übergang Bundesstraße zur Osterstraße

Aufgrund von Bauarbeiten ist der Übergang der Bundesstraße zur Osterstraße die kommenden sechs Wochen nur stadteinwärts befahrbar. Umleitungen für die Buslinie 4 sind eingerichtet. ...

Monika Dzialas
16. Oktober 2018

Eidelstedt
Fahrerflucht: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Abend ein 31-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher beging Fahrerflucht. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen. ...

Robin Eberhardt
16. Oktober 2018

Diebstahl
Schiffsglocke im Tierpark Hagenbeck geklaut

Allabendlich wird die Schiffsglocke geläutet, wenn der Tierpark Hagenbeck seine Tore für Besucher schließt. Unbekannte haben vergangene Woche die Glocke gestohlen. ...

Robin Eberhardt
Veranstaltung am 23. Oktober um 17:45

“Dogman” im Filmraum

Der Filmraum in Eimsbüttel zeigt das italienische Drama “Dogman”. Gelegenheit die spannende Geschichte von Marcello zu verfolgen, habt ihr am Dienstag, den 23. Oktober. “Dogman” steht über der Tür des Schönheitssalons ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige