arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Taube mit Luftgewehr angeschossen
Aufgrund ihres Fundorts wurde die Taube "Emilia" getauft. Foto: Gandolfs Taubenfreunde

Tierschutz

Taube mit Luftgewehr angeschossen

Ein Unbekannter hat vor einigen Wochen in der Emilienstraße auf eine Taube geschossen. Vor wenigen Tagen wurden Tierschützer auf die verletzte Taube aufmerksam – in ihrem Flügel steckte noch das Projektil eines Luftgewehrs.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

In der Emilienstraße haben Tierschützer vergangene Woche eine durch ein Luftgewehr verletzte Taube eingefangen. Das Tier ist nun in Obhut der gemeinnützigen Organisation Gandolfs Taubenfreunde. Susanne Gentzsch von Gandolfs Taubenfreunde hat nun Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet.

Projektil im Flügel gefunden

“Die Taube wurde von einer Eimsbüttelerin gemeldet, weil das Tier zusammengekauert auf dem Boden saß und nicht wegflog”, berichtet Susanne Gentzsch. Daraufhin seien sie zum Fundort gefahren, um die Taube einzufangen. “Zunächst gingen wir von einem Unfall aus”, sagt die Taubenschützerin. Als eine Tierärztin das Tier jedoch untersuchte, zeigten die Röntgenbilder, dass ein Projektil im Flügel steckte. “Laut Ärtztin waren die Verletzungen etwa zwei Wochen alt”, so Gentzsch.

Das gefundene Projektil, das bei Luftgewehren und CO2-Waffen eingesetzt wird, habe auch den Hinterkopf der Taube verletzt. “Sie wird vermutlich nie wieder fliegen können”, meint Susanne Gentzsch. Deswegen ist der Vogel nun auf einem Taubenhof in Bergedorf untergebracht. Aufgrund ihres Fundorts wurde die Taube Emilia getauft.

Der Hass auf Tauben

Immer wieder werden dem Verein gequälte Tauben gemeldet. “Oft werden Tauben auch mit Pfeilen attackiert oder getreten”, erzählt Gentzsch. Diese Tiere seien dann auf Menschen angewiesen, die nicht einfach vorbeigehen, wenn sie ein verletztes Tier sehen, sagt sie.

Der Hass auf Tauben werde von verschiedenen Seiten geschürt. “Es wird immer noch fleißig erzählt, dass die Tiere ansteckende Krankheiten verbreiten – das ist aber nicht die Wahrheit”, meint Gentzsch. Viele Menschen würden sich aber auch über den Kot der Vögel aufregen. “Das ist schon absurd – schließlich kann der Vogel ja nichts dafür.”

Anzeige

News

20. Juli 2019

Umwelt
“Bee Stops” für Eimsbüttel? SPD will bienenfreundliche Haltestellen

Immer mehr Bienenarten sterben. Die SPD Eimsbüttel setzt sich nun für bienenfreundliche Bushaltestellen ein. Die Idee für die sogenannten "Bee Stops" wurde erstmals in den Niederlanden umgesetzt. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Warnstreik
Kaifu-Bad geschlossen: Streik bei Bäderland

Erneut hat ver.di die Beschäftigten von Bäderland zum Warnstreik aufgerufen. Das Kaifu-Bad bleibt am Freitag ganztägig geschlossen. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Tennis
Hamburg European Open: Die Zverev-Brüder schlagen auf

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die "Hamburg European Open 2019" starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder. ...

Catharina Rudschies
18. Juli 2019

Lokstedt 67
So wird in Lokstedt nachverdichtet – Bürger können Stellung nehmen

In Lokstedt sollen durch Nachverdichtung bis zu 160 neue Wohnungen entstehen. Bürger können den Entwurf zum Bebauungsplan bis zum 26. August öffentlich einsehen und zu den Plänen Stellung beziehen. ...

Catharina Rudschies
17. Juli 2019

Hoheluft-West
Hochexplosive Säure gefunden: Polizeieinsatz im Eppendorfer Weg

Am Dienstagabend ist es im Eppendorfer Weg wegen einer hochexplosiven Flüssigkeit zu einem Gefahreneinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Straßenteile wurden gesperrt und teilweise geräumt. ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. Juli 2019

Israelische Selbstverteidigung
KRAV MAGA DEFCON – Lerne, dich zu wehren!

Selbstvertrauen durch Selbstverteidiung: Die Krav Maga DEFCON®-Methode bringt auch untrainierte Menschen innerhalb kurzer Zeit auf ein höchstes Niveau in der Selbstverteidigung. ...

Gast
16. Juli 2019

Stresemannallee
Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige