arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Tauschtisch wird zu Tauschhaus
Der Tauschtisch wird erweitert und wurde zu einem kleinen Häuschen umgebaut. Foto: Felix Kirsch

Tauschhaus

Tauschtisch wird zu Tauschhaus

Fast scheiterte das Nachbarschaftsprojekt am Bezirksamt Eimsbüttel. Seit Februar dieses Jahres ist jedoch Andreas Böhle für den Tauschtisch im Stellinger Weg zuständig. Er übernahm die Verantwortung für das Projekt in einem ans Bezirksamt gestellten Sondernutzungsantrag. Nun sind erste Veränderungen erkennbar: Aus dem Tisch wurde ein kleines Haus.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Ob Bücher, Drucker oder Gläser: Vor zwei Jahren wurde das Nachbarschaftsprojekt “Tauschtisch” – ursprünglich “Nachtisch” genannt – ins Leben gerufen. Anwohner können Gegenstände, die sie nicht mehr brauchen, zum Stellinger Weg Ecke Hellkamp bringen und jeder, der etwas davon haben will, kann es sich nehmen. Ein Art Tauschkreislauf war gedacht, um das viele Wegwerfen von noch heilen, aber nicht mehr gewünschten Dingen zu begrenzen. Im Frühling dieses Jahres war es jedoch ruhig um den Tauschtisch geworden. Jetzt kommt wieder Bewegung in das Projekt. Die ersten Veränderungen sind sichtbar.

Bezirksamt durchkreuzte Pläne

Der “Tauschtisch” musste im vergangenen Jahr einige bürokratische Hürden überwinden: Das Bezirksamt Eimsbüttel forderte, dass jemand den Stand legal betreiben und sich dazu bereiterklären müsse, die Haftung zu übernehmen.  Außerdem benötige der Tauschtisch eine Sondernutzungsgenehmigung, da sich der Stand “auf öffentlichem Gelände” befinde, so hieß es. Mehrfach war der Tauschtisch Thema in der Bezirksversammlung. Das Nachbarschaftsprojekt drohte zu scheitern. Dann erklärte sich Guerilla-Gärtner Andreas Böhle im Februar dazu bereit, den Sondernutzungsantrag sowie die Haftung für das Projekt zu übernehmen.

Veränderungen angekündigt

Das Projekt liegt dem Eimsbütteler sehr am Herzen. Böhle kündigte damals an, dass er sich um die Pflege und Instandhaltung des Tisches kümmern werde. Noch immer sind einige Dinge ungeklärt: Eine Einigung über die Sperrmüllabholung steht aus und auch wie die Versicherung finanziert werden soll, ist noch offen.

Tauschtisch wächst zum Tauschhaus

Eines hat Böhle bereits geschafft: Seit Beginn der Woche ist aus dem Tauschtisch ein Tauschhaus geworden.  Böhle reichte eine Zeichnung seines Plans beim Bezirksamt ein, die wurde akzeptiert. Die Übergangslösung aus Bretterverschlägen ist verschwunden. Nun rahmt ein massives Holzkonstrukt mit Dach in dunklem Grün den Tauschtisch ein. “Die Paletten werden noch ersetzt, außerdem werden noch neue Regale eingesetzt”, sagte Andreas Böhle am Dienstag. Der Umbau sei eine Gemeinschaftsleistung von Nachbarn gewesen. Endlich sehe der Stand einladend und nicht mehr nach Sperrmüll aus, sagte er stolz.

Der Tauschtisch im Wandel der Zeit. Eine Chronik:

Anzeige

News

25. Juni 2019

Vandalismus
Unna-Park – Möglicher Fall von Antisemitismus

Gedenktafeln zur Erinnerung an den jüdischen Arzt Paul Gerson Unna wurden im gleichnamigen Stadtpark nahe der Osterstraße herausgerissen. Es besteht die Vermutung einer antisemitisch motivierten Tat. ...

Sahra Vittinghoff
21. Juni 2019

Justiz
Drei Monate altes Baby verhungert – Eltern müssen vor Gericht

In Schnelsen ist ein drei Monate altes Baby verhungert. Den Eltern wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Sie müssen sich am kommenden Donnerstag vor Gericht verantworten. ...

Catharina Rudschies
21. Juni 2019

Nach Wahlen
Bezirksversammlung Eimsbüttel: Zwei Drittel der Abgeordneten sind neu

Am Donnerstagabend, den 20. Juni, kam die im Mai gewählte Bezirksversammlung zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammen. Zwei Drittel der Abgeordneten sind neue Mitglieder. Einen derart großen Umschwung hat es in ...

Catharina Rudschies
20. Juni 2019

Schülerwettbewerb
“Aufbruch in die Demokratie”: Stellinger Schulprojekt erhält Ehrung

Der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher ehrte Mitte Juni drei Hamburger Schulprojekte für ihr Engagement am Schülerwettbewerb "Demokratisch Handeln". Den dritten Platz belegte die Stellinger Fachschule für Sozialpädagogik "Alten Eichen". ...

Sahra Vittinghoff
19. Juni 2019

Arbeit
Streik beim NDR: Möglicher Ausfall von Radio- und Fernsehprogrammen

Am Mittwoch treten die Mitarbeiter des NDR in den Streik. Sie fordern höhere Gehälter und Honorare um sechs Prozent. Radio- und Fernsehprogramme können ausfallen. ...

Catharina Rudschies
18. Juni 2019

Pflege
Neue Pflegeausbildung: Schnelsener Albertinen Schule macht es vor

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist ein Problem. Eine Reform der Pflegeausbildung soll daran etwas ändern. Bundesministerin Giffey und Hamburger Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks schauen sich an der Schnelsener Albertinen Schule an, ...

Catharina Rudschies
13. Juni 2019

Neueröffnung
“Kokosmädchen”: Handgestochene Tattoos im Henriettenweg

"Kokosmädchen" hat im Henriettenweg ein Tattoostudio eröffnet. Denise Pittelkow setzt auf minimalistische Motive, die sie per Hand sticht. Ihrer Meinung nach hat die "Handpoke-Technik" viele Vorteile. ...

Alicia Wischhusen
13. Juni 2019

Nachverdichtung
Stellinger Markt: Ein neues Quartier für Eimsbüttel

Am Sportplatzring in Stellingen entsteht ein neues Quartier mit Wohn- und Flaniermöglichkeiten. An dem Bauprojekt sind insgesamt vier Bauunternehmen und mehrere Architektenbüros beteiligt. 2020 soll der erste Abschnitt fertiggestellt werden. ...

Alicia Wischhusen
7. Juni 2019

Perspektivwechsel
Einen Tag im Rollstuhl mit Oliver Schmidt

Wie ist es, seinen Alltag mit dem Rollstuhl zu bewältigen? Der Eimsbütteler Oliver Schmidt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen diese Perspektive erleben zu lassen. Unsere Autorin hat ...

Catharina Rudschies
Veranstaltung am 15. Juni um 11:00

Karl Schneider Fest

Das 1929 errichtete Eckgebäude in der Osterstraße 120 Ecke Heußweg 33 wurde von dem Architekten Karl Schneider entworfen und begründete bereits damals zusammen mit dem ebenfalls von Karl Schneider geplanten ...

Sahra Vittinghoff

Unsere Partner

Anzeige