Türen dicht beim Türenfachbetrieb in der Osterstraße
Die Räumlichkeiten in der Osterstraße 167 stehen zur Zeit leer. Foto: Leon Battran
Schließung

Türen dicht beim Türenfachbetrieb in der Osterstraße

Nach 40 Jahren Geschäftstätigkeit wurde das Türen- und Sicherheitsfachgeschäft in der Osterstraße aufgegeben. Nach Angabe des Inhabers waren auch die andauernden Bauarbeiten ein Grund für die Schließung. Aktuell werden die Räumlichkeiten renoviert.

Nach genau 40 Jahren hat nun der Türenfachbetrieb in der Osterstraße seine Türen dicht gemacht. Seit dem 31. März ist das Fachgeschäft für Türen und Sicherheit dauerhaft geschlossen. Die Leistungen des Betriebs umfassten Verkauf und Montage von Türensystemen, Türbeschlägen und Briefkästen, sowie die Renovierung von Türen und Treppen.

Keine Parkplätze

Das Geschäft sei nicht mehr tragbar gewesen, sagt der Inhaber Günter Staats. Einer der Gründe für die Kündigung sei die Umbausituation in der Osterstraße gewesen. Viele seiner Kunden seien mit dem Auto unterwegs und fanden aufgrund der Baustelle keine Parkplätze in der Nähe des Geschäftes. Ferner seien die Räumlichkeiten sanierungsbedürftig. Im Moment stehen sie leer, damit der Vermieter die notwendigen Arbeiten durchführen kann.

Günter Staats unterhält außerdem einen zweiten Handwerksbetrieb in Osdorf und bietet dort weiterhin einen Türen- und Sicherheitsservice an.

Mehr Wirtschaft

Emu Logo