Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Investieren mit gutem Gewissen? Die Haspa macht es vor und bietet bei jeder Geldanlage eine nachhaltige Option. Für mehr Umweltschutz in Ihren Finanzen.
Anzeige Verändere die Welt mit Deinem Geld! Foto: Haspa
Nachhaltigkeit

Verändere die Welt mit Deinem Geld! – Hilf dabei mit, eine bessere Zukunft zu schaffen.

Investieren mit gutem Gewissen? Die Haspa macht es vor und bietet bei Geldanlagen auch nachhaltige Optionen an. Für mehr Umweltschutz in Ihren Finanzen.

Von Gast

Wer lokal einkauft, grünen Strom nutzt, Müll vermeidet und den trotzdem entstehenden trennt, mit dem Rad zur Arbeit fährt, sich auch sonst ressourcenschonend verhält, macht alles richtig und tut etwas für die Welt, für sich, seine Kinder und Enkel – und natürlich auch für Eimsbüttel. Denn Nachhaltigkeit fängt zu Hause an.

„Wir alle können aber noch mehr tun“, sagt Jannik Zorzi, Leiter der Haspa-Filiale an der Osterstraße 125. Und er meint damit nicht die wiederholte Teilnahme seines Teams an der Aktion „Hamburg räumt auf“. Er möchte die Menschen in Eimsbüttel und Umgebung motivieren, auch mit ihrem Geld nachhaltig umzugehen. „Verändere die Welt mit Deinem Geld“, lautet das Motto.

Mitmachen kann jeder

Manche Kunden zucken mit den Schultern, wenn er das sagt. „Was soll ich als Kleinsparer denn da tun?“, heißt es dann oft. Doch Zorzi weiß eine Antwort: „Geld anlegen und die Welt verbessern, das ist kein Widerspruch. Vielmehr ist es eine ideale Anlageform, bei der man schon mit 25 Euro monatlich mitmachen kann.“ Nachhaltigkeitsfonds heißt das Zauberwort.

„Manche Kunden denken, dass Fonds nur etwas für Leute mit viel Geld seien. Dass man da erst ab 100.000 Euro einsteigen könnte. Aber das ist falsch“, betont Dennis Bohnhorst, Leiter der Haspa-Filiale an der Müggenkampstraße 2. „Da kann man mit Einmalbeträgen von 1.000 oder 5.000 Euro genauso einsteigen wie mit regelmäßigen kleinen monatlichen Raten.“

Was ist Nachhaltigkeit?

Etwas nachhalten bedeutet etwas langfristig zur Verfügung stellen. Noch deutlicher wird es durch die englischsprachige Bezeichnung sustainable: to sustain steht für tragen, stützen, aushalten, fortsetzen. Letztlich geht es darum Ressourcen zu nutzen und zu erhalten. Das können Bodenschätze, Arbeitskraft, ein soziales Gefüge, eine lebenswerte Umwelt oder Bäume sein.

Denn in der Forstwirtschaft bedeutet nachhaltiges Wirtschaften, dass man nur so viele Bäume fällt, wie nachwachsen. Apropos Bäume: „Macht mal einen Spaziergang am Weiher oder am Isebekkanal entlang. Dort kann man entspannen, Kraft schöpfen. Solche Oasen gilt es langfristig zu erhalten“, sagt Bohnhorst. Dazu könne man sich im Viertel engagieren, Müll sammeln und vieles mehr.

Dazu trage man aber auch bei, „indem wir die Luft sauberer machen, den CO2-Verbrauch senken, die Wasserqualität verbessern, Wirtschaftskreisläufe sinnvoll nutzen, Energie einsparen“, sagt er. Das bekannte Motto „global denken, lokal handeln“ komme hier zum Tragen. „Jeder kann seinen Teil dazu beitragen. Auch im Rahmen von Sparen oder Geldanlagen.“, betont er.

Nachhaltigkeit ist eine Investition in eine lebenswerte Zukunft. Foto: Pixabay/Geralt

So geht nachhaltiges Sparen

„Bei nachhaltigen Geldanlagen geht es darum, Erträge zu erzielen, gleichzeitig etwas Gutes bewirken und Unternehmen bei Schritten zu besseren Produktions-, Arbeits- und Umweltbedingungen voranzubringen. Den eigenen Kindern und zukünftigen Generationen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen, ist dabei die treibende Idee“, erklärt Christian Sembritzki, der die Haspa-Filiale an der Weidenallee 69 leitet.

Natürlich gehe es hier auch um Liquidität, Rentabilität und Sicherheit. Aber nachhaltige Aspekte seien eben weitere entscheidende Punkte. Hier geben die sogenannten ESG-Kriterien eine gute Orientierung. Die Abkürzung steht für die englischsprachigen Begriffe Environment (Umwelt), Social (Soziales/Gesellschaft) und Governance (gute Unternehmensführung).

Zu den Umweltaspekten gehören zum Beispiel Energie- und Wasserverbrauch, Emissionen und Wirtschaftskreisläufe eines Unternehmens. Soziales/Gesellschaft beurteilt die Einhaltung von Arbeitsbedingungen, Sicherheitsstandards und Menschenrechten. Bei der guten Unternehmensführung werden die Aktivitäten von Geschäftsführung und Aufsichtsrat sowie der Umgang mit Anteilseignern bewertet.

Auswahl nach strengen Kriterien

Zusätzlich zu den ESG-Kriterien wird bei nachhaltigen Fonds darauf geachtet, Unternehmen bestimmter Branchen von vornherein auszuschließen, zum Beispiel Kriegswaffen, Atomenergie oder Glücksspiel.

Einige nachhaltige Fonds verfolgen einen „Best-in-Class-Ansatz“: Hier werden nur wenige Branchen ausgeklammert, aber die Unternehmen, die in den verbleibenden Branchen am nachhaltigsten arbeiten, in den Fonds aufgenommen. „Bei der Haspa bieten wir Nachhaltigkeitsfonds an, die ausschließlich nach den strengen ESG-Kriterien gemanagt sowie regelmäßig auf die Einhaltung dieser und weiterer Standards kontrolliert werden“, sagt Sembritzki.

Mit mehr Weitblick handeln

Da Unternehmen, die auf Nachhaltigkeit achten, oft mit mehr Weitblick handeln, werden von Experten Anlagen in solche Firmen auch als etwas weniger riskant eingeschätzt als konventionelle Anlageprodukte.

Dennoch gibt es keine Garantien für höhere Erträge. „Wie bei traditionellen Geldanlagen ist auch bei nachhaltigen die Frage nach Chancen und Risiken immer eine entscheidende. Will ich hohe Renditen, muss ich stärker auf Risiko setzen. Will ich auf Nummer sicher gehen, kann die Rendite niedriger ausfallen. Ganz ohne Risiko geht es in einer Welt ohne Zinsen leider nicht“, sagt Zorzi.

Wer heute und in den kommenden Jahren sein Geld vermehren möchte, kann dies tun, indem die Chancen auf den Kapitalmärkten genutzt werden. Aber natürlich gibt es dort Kursschwankungen und auch eine schlechte konjunkturelle Lage kann sich negativ auf die Anlage auswirken.

Die Hamburger Sparkasse bietet eine handverlesene Auswahl nachhaltiger Fonds von namhaften Gesellschaften an. Foto: Haspa

Individuelle persönliche Beratung

„Welche nachhaltige Anlage am besten passt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wir verfügen über ein breites Angebot an nachhaltigen Fonds namhafter Gesellschaften und beraten unseren Kunden persönlich und individuell“, betont Bohnhorst.

Das geht telefonisch oder vor Ort in den Filialen oder auch über die Direktberatung. „Uns sind alle willkommen, die mit ihrem Geld die Welt verbessern wollen – vom Einsteiger bis zum Fortgeschrittenen, vom kleinen Geldbeutel bis zum Großanleger.“ Sein Kollege Zorzi ergänzt: „Jeder kann mitmachen. Lasst uns gemeinsam von Eimsbüttel aus die Welt verbessern. Wir zeigen Euch verschiedene Möglichkeiten.“

Weitere Informationen zu nachhaltigen Fonds sowie einen Videobeitrag zum Thema gibt es auch unter haspa.de/nachhaltigkeitsfonds.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Die Zonen sollen Fußgänger und Radfahrer besser voneinander trennen. Doch der Verkehrsversuch bevorzugt Autofahrer.

Das Bezirksamt Eimsbüttel hat an der Hoheluftbrücke und Bereichen des Isebek-Grünzugs einen Verkehrsversuch gestartet. Fairness-Zonen sollen Konflikte zwischen Fußgängern und Radfahrern entschärfen.

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

Croissants, Eclairs und Tartes: Agnès Brinker hat sich mit ihren französischen Bäckereien einen Lebenstraum erfüllt. Im Eppendorfer Weg eröffnet sie nun einen dritten Standort.

Hoheluftchaussee 95
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern