arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Wo ist Sam? Verschwundener Feuerwehrmann ist zurück
Der vierjährige Jelle verlor seine Feuerwehrmannpuppe Sam während eines Fahrradausflugs mit der Familie. Foto: Katharina G.

Gute Nachrichten

Wo ist Sam? Verschwundener Feuerwehrmann ist zurück

Der vierjährige Jelle verlor seine Feuerwehrmann-Puppe Sam während eines Fahrradausflugs mit der Familie. Nach einer Suchaktion meldete sich ausgerechnet ein junger Feuerwehrmann zurück.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Plötzlich war die Puppe weg. Jelle, ein vierjähriger Junge aus Eimsbüttel, hatte sie im April bei einer Fahrradtour verloren. Obwohl die Familie den Weg akribisch absuchte, konnte sie die Feuerwehrmann-Puppe Sam nicht wiederfinden. Jelle war äußerst traurig – hatte er seine Puppe doch extrem geliebt. Was sollte die Familie tun?

“Kaum noch Hoffnung”

Einige Tage später fanden sie Inspiration in einem Kinderbuch: selbstgemalte Suchanzeigen. “Jelle war sofort Feuer und Flamme”, erzählt seine Mutter Katharina. So malte die sechsjährige Schwester die Puppe Sam auf ein Blatt Papier. Mit ein wenig Text wurden daraus Suchanzeigen, die sie in Eimsbüttel aufhingen.

Tatsächlich meldete sich eine Person auf die Suchanzeige – doch es war ein Fehlalarm. Jemand hatte sich einen Spaß aus dem Anruf gemacht. Als eine zweite Person anrief, war Jelles Mutter skeptisch: “Ich stellte mich direkt schon auf den nächsten Scherz ein”, erzählt sie. Ohne Grund, denn es war – ein Feuerwehrmann.

Ein Feuerwehrmann hat eine Idee

Der 22-jährige Timo Heine hatte die Anzeige an einem La­ter­nen­pfahl nahe der Volksparkstraße entdeckt. “Mir tat der Junge sofort leid, als ich die Anzeige gesehen habe”, so Heine. Denn für ihn sei der Verlust eines geliebten Spielzeugs gut nachvollziehbar. “Jedes Kind hat ein besonderes Spielzeug als besten Freund”, meint der junge Mann. Leider hatte auch er die Puppe nicht gefunden – doch er hatte eine andere Idee.

Nachdem Timo Heine Jelles Anzeige sah, wollte er sofort helfen. Foto: Freiwillige Feuerwehr Stellingen
Nachdem Timo Heine Jelles Anzeige sah, wollte er sofort helfen. Foto: Freiwillige Feuerwehr Stellingen

Heine machte sich auf die Suche nach einer Feuerwehrpuppe, die genau wie Jelles Sam aussah. Nachdem er die gleiche Puppe im Internet entdeckt hatte, kontaktierte er die Mutter des Jungen und erzählte ihr von seinem Plan: Er wollte Jelle die neue Feuerwehrmann-Puppe in einem Feuerwehrauto überreichen.

Auf der Feuerwehrwache gebraucht

Anfang Juni löste er sein Versprechen gegenüber der Familie ein. Mit blinkendem Blaulicht wurden sie an der Wache empfangen. Während der junge Feuerwehrmann den Vierjährigen mit seiner Schwester und seinem besten Freund herumführte, durften sie sich umschauen, alles anfassen und ausprobieren.

Der Höhepunkt des Treffens war die Zusammenführung von Jelle mit seiner neuen Puppe Sam. Für den Fall, dass sich Jelle über den sauberen Zustand von Sam wunderte, hatte sich Timo Heine eine Erklärung überlegt: Sam war bei einem Einsatz auf der Wache gebraucht worden. Und dass er jetzt so sauber sei, hätte einen triftigen Grund: “Nach dem Einsatz müssen Feuerwehrmänner duschen.”

Selbstlose Geste

Katharina G. war von der selbstlosen Geste des jungen Feuerwehrmanns sehr gerührt. “Ich finde es einfach großartig, wie jemand mit so einer Selbstverständlichkeit etwas Gutes für jemanden tut, den er gar nicht kennt”, schrieb die Mutter den Eimsbütteler Nachrichten. Ihrem Sohn hätte er auf keine andere Art eine größere Freude bereiten können. “Jelle hat nach dem Treffen nur noch über den Feuerwehrmann Timo geredet”, so die Mutter. Sam hatte er wohl fast wieder vergessen.

Anzeige

News

20. Juli 2019

Umwelt
“Bee Stops” für Eimsbüttel? SPD will bienenfreundliche Haltestellen

Immer mehr Bienenarten sterben. Die SPD Eimsbüttel setzt sich nun für bienenfreundliche Bushaltestellen ein. Die Idee für die sogenannten "Bee Stops" wurde erstmals in den Niederlanden umgesetzt. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Warnstreik
Kaifu-Bad geschlossen: Streik bei Bäderland

Erneut hat ver.di die Beschäftigten von Bäderland zum Warnstreik aufgerufen. Das Kaifu-Bad bleibt am Freitag ganztägig geschlossen. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Tennis
Hamburg European Open: Die Zverev-Brüder schlagen auf

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die "Hamburg European Open 2019" starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder. ...

Catharina Rudschies
18. Juli 2019

Lokstedt 67
So wird in Lokstedt nachverdichtet – Bürger können Stellung nehmen

In Lokstedt sollen durch Nachverdichtung bis zu 160 neue Wohnungen entstehen. Bürger können den Entwurf zum Bebauungsplan bis zum 26. August öffentlich einsehen und zu den Plänen Stellung beziehen. ...

Catharina Rudschies
17. Juli 2019

Hoheluft-West
Hochexplosive Säure gefunden: Polizeieinsatz im Eppendorfer Weg

Am Dienstagabend ist es im Eppendorfer Weg wegen einer hochexplosiven Flüssigkeit zu einem Gefahreneinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Straßenteile wurden gesperrt und teilweise geräumt. ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. Juli 2019

Israelische Selbstverteidigung
KRAV MAGA DEFCON – Lerne, dich zu wehren!

Selbstvertrauen durch Selbstverteidiung: Die Krav Maga DEFCON®-Methode bringt auch untrainierte Menschen innerhalb kurzer Zeit auf ein höchstes Niveau in der Selbstverteidigung. ...

Gast
16. Juli 2019

Stresemannallee
Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige