Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Vicky am Muttertag in Torlaune

Torfestival am Muttertag: Der SC Victoria bleibt in der Oberliga Hamburg weiter ganz oben mit dabei. Gegen den bereits feststehenden Absteiger TuS Germania Schnelsen sorgte die Göllting-Truppe für ein wahres Torfestival. Vicky-Stürmer Marius Ebbers erzielte dabei einen Hattrick!

Von Niklas Heiden

Es war ein Pflichtsieg für den SC Victoria: Nachdem der aktuelle Tabellen-Primus TuS Dassendorf sich am Freitagabend gegen den SV Rugenbergen ein Unentschieden (0:0) leistete, hatte die Göttling-Elf die Chance, bis auf einen Zähler auf den „Platz an der Sonne“ heranzurücken. Fünf Tore waren nötig, um auf Rang zwei vorzurücken – der HSV Barmbek-Uhlenhorst hatte am Samstag seine Pflicht gegen den SV Curslack-Neuengamme bereits erfüllt (1:0).

Die Blau-Gelben starteten äußerst schwungvoll in die Partie bei den Germanen. Auf der linken Außenbahn setzt sich an Jan-Ove Edeling durch und bringt den Ball präzise in die Mitte zu Benjamin Bambur, welcher das Spielgerät mustergültig zwischen den Torpfosten unterbringt (3.). „Wir haben von der ersten Minute an nach vorne gespielt“, so SCV-Zepterschwinger Lutz Göttling. Denn sein Team ließ über die gesamt Spielzeit keine Zweifel aufkommen, im Meisterschaftsrennen noch ein Wörtchen mitreden zu wollen.

Nach 25 Minuten bediente erneut Edeling den mitgelaufenen Marius Ebbers, der den Spielstand auf 2:0 erhöhte. Schnelsen zwar immer bemüht, dem oft schnellen Spiel der „Blau-Gelben“ zu folgen, wirklich gelingen konnte dies der Helmel-Elf aber kaum. Nach dem Seitenwechsel waren gerade einmal neun Minuten gespielt, als es erneut im Tor von Schnelsen-Keeper Maximilian Hentrich einschlug, der trotz der fünf Gegentreffer als bester Mann der Gastgeber bezeichnet werden kann. Marius Ebbers mit einen satten Spannschuss von der Sechzehnerkante ins linke untere Eck (55.).

Die beste Szene des Spiels nach knapp einer Stunde: Referee Alexander Teuscher wollte eine Beleidigung von Vincent Boock an Germanen-Schlussmann Hentrich gehört haben. Dieser gab allerdings auf Nachfrage von Teuscher zu verstehen, dass es keine Beleidigung geben habe, weshalb der Unparteiische die zuvor gegebene rote Karte wieder zurücknahm. Eine sportliche Geste des 21-Jährigen. Beim nächsten Gegentreffer sollte er allerdings keine Chance haben. Nach Vorlage von dem eingewechselten Yannis Büge traf Dennis Thiessen gegen seinen ehemaligen Verein zum 4:0 für den SC Victoria. Ein Tor fehlte den Gästen somit noch zum Erreichen des Zweiten Platzes: Alexandros Tanidis sah das Schlussmann Hentrich zu weit vor seinem Kasten stand und zog aus knapp 35 Metern ab – sein Schuss landete am Querbalken.

Marius Ebbers schaltete am schnellsten und brachte den abgeprallten Ball in den Maschen unter. „Das Ergebnis ist eine saubere Geschichte. Wir haben uns jetzt die Möglichkeit gewahrt bis zum Schluss oben mit dabei zu sein. Wir müssen jedes Spiel gewinnen“, so Lutz Göttling nach dem Spiel. Gäste-Trainer Eugen Helmel befand die Leistung seines Teams als angemessen: „Wir können unseren Jungs keinen Vorwurf machen – sie haben sich für das Spiel „geopfert“. Fußballerisch mussten wir uns heute aber nicht vor Victoria verstecken“, so der 29-Jährige.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Wegen der NS-Vergangenheit des bisherigen Namensgebers Wolfgang Meyer wird die Anlage umbenannt. Keine Chance für Musiker Olli Schulz als Namenspaten.

Faire Bälle kaufen: Für Sportvereine ist das gar nicht so leicht. Im ETV Sportzentrum ist eine Nachhaltigkeitskampagne gestartet.

Die Wolfgang-Meyer-Anlage wird umbenannt – ein Hamburger Musiker hätte da einen Vorschlag.

Im Café „Le Parisien“ an der Gärtnerstraße werden Croissants und Baguettes selbst gebacken. Neueröffnung.

-
Neu im Stadtteilportal
Antiquitäten Michael Klaas

Wrangelstraße 108
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern