Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Ab Montag ist die Krugkoppelbrücke für den Autoverkehr gesperrt. Foto: Alicia Wischhusen
Verkehr

Vollsperrung der Krugkoppelbrücke

Letzte Phase der Sanierung: Ab dem 24. September kommt es zu einer Vollsperrung der Krugkoppelbrücke für den Autoverkehr. Die Vollsperrung wird bis Anfang Dezember bestehen bleiben.

Von Nele Deutschmann

Seit Anfang des Jahres dauert die Instandsetzung der denkmalgeschützten Krugkoppelbrücke durch den Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) an. Nun beginnt die letzte Bauphase. Der LSBG erneuert die Brückenabdichtungen und den Belag.

Vollsperrung bis Dezember

Dafür muss die Brücke für den Autoverkehr ab dem 24. September bis Anfang Dezember 2018 voll gesperrt werden. Umleitungen werden nicht eingerichtet, da mehrere Umfahrungsmöglichkeiten bestehen. Es kann beispielsweise über die Streekbrücke ausgewichen werden. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke weiter benutzen, auch für den Schiffsverkehr gibt es keine Einschränkungen.

Sanierung der P+R-Anlage am Tierpark Hagenbeck

Bäume weichen für neue P+R-Anlage am „Tierpark Hagenbeck“

Im Frühjahr wurde grünes Licht für die Sanierung und Umwandlung des Parkplatzes am "Tierpark Hagenbeck" in eine "Park+Ride-Anlage" gegeben. Für Unmut sorgen vor allem die Baumfällungen und die voraussichtliche Auslastung der zukünftigen Parkfläche.

In den ersten drei Bauabschnitten setzte der LSBG den Beton unter der Brücke und das äußere Mauerwerk instand. Auch die Terrakotta-Schmuckelemente wurden restauriert. Während dieser Bauarbeiten war die Brücke uneingeschränkt nutzbar.

Alster-Fahrradachse

Die Straßenaufteilung für die geplante Alster-Fahrradachse wird bei den Brückenarbeiten berücksichtigt. Der Umbau vor und hinter der Brücke, der parallel zur Brückensperrung geplant war, muss ins Frühjahr 2019 verschoben werden. Grund dafür seien fehlende Kapazitäten im Baugewerbe.

Hausbesuche gegen Vereinsamung im Alter

Das Pilotprojekt "Hamburger Hausbesuche für Senioren" hat offiziell begonnen. Eimsbütteler im hohen Alter sollen unterstützt werden, sodass sie möglichst lange aktiv und selbstbestimmt leben können.

Die Krugkoppelbrücke überspannt die Mündung des Alsterlaufs in die Außenalster und dient Fußgängern, Radfahrern und dem Autoverkehr als Verbindung zwischen Harvestehude und Winterhude. Sie ist 1927/28 nach einem Entwurf von Oberbaudirektor Fritz Schumacher errichtet worden.

Verwandter Inhalt

Gegenseitige Seitenhiebe und kritische Fragen waren bei den Eimsbütteler Stadtteilgesprächen garantiert. Welche Probleme Anwohner in Eimsbüttel sehen und was Politiker dagegen unternehmen wollen.

Radwege mit Sperrflächen für mehr Sicherheitsabstand: Grüne, CDU und Linke fordern die Umsetzung von „Buffered Bike Lanes“ auf der Stadtteilverbindungsroute.

Die Kreuzung Doormannsweg/Fruchtallee soll künftig komplett barrierefrei sein. Wegen der Bauarbeiten ist der Straßenverkehr allerdings von März bis September eingeschränkt.

Eine Fundgrube für unbekannte Produkte: In Eimsbüttel macht der „Besonders Laden“ auf. Jeden Freitag gibt es hier Design, Handgemachtes und Essen zu kaufen. Die Inhaberin organisiert bereits den „Besondersmarkt“.

Veranstaltung Anzeige
Social Media Week Hamburg
-
Neu im Stadtteilportal
BOOKERS

Bogenstraße 54b
20144 Hamburg