arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen “Westwind” – Mobilität für alle
Christian Großeholz in seiner Werkstatt nahe der Kieler Straße. Foto: Sahra Vittinghoff

Gemeinnütziges Projekt

“Westwind” – Mobilität für alle

Der Eimsbütteler Verein “Westwind” beschafft und repariert Fahrräder, um diese an Bedürftige zu spenden. Die Idee entstand 2015, als die Zahl der geflüchteten Menschen in Hamburg stieg und ihre Unterkünfte häufig abgelegen waren.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Der mehrstöckige blassgelbe Altbau nahe der Kieler Straße sticht zwischen den benachbarten Gebäuden kein bisschen heraus. Der einzige Hinweis auf die ehrenamtliche Fahrradwerkstatt von Westwind Hamburg e.V. ist ein kleiner Aufkleber am Eingang. Und auch auf der Webseite erhält man keine genaue Auskunft zu den insgesamt zwei Standorten der Werkstätten.

“Das liegt daran, dass wir teilweise mit Jugendlichen zusammenarbeiten und daher einen geschützten Raum brauchen”, erklärt der 51-jährige Initiator Christian Großeholz. “Andererseits möchten wir einfach konzentriert arbeiten. Wenn permanent die Tür klingelt, unterbricht das den Arbeitsfluss.” Denn hier macht das Team von Westwind gemeinsam mit ehemals Geflüchteten und Praktikanten Spendenfahrräder wieder verkehrssicher, um sie an Bedürftige weiterzugeben.

“Anfangs haben wir auf Masse gesetzt”

Ursprünglich gründeten Christian Großeholz und Carmen Wilckens ihr Projekt aufgrund der hohen Anzahl geflüchteter Menschen. Die meisten von ihnen seien an abgelegenen Orten untergebracht worden, wodurch ihnen die notwendige Mobilität für Erledigungen wie Behördengänge fehlte. Mit der Gründung von Westwind im Jahr 2015 sollte sich das ändern. Anfangs machten die Gründer Fahrräder mit den geringsten Mitteln lediglich fahrbereit. Inzwischen sei es ihnen möglich, sie wirklich instand zu setzen.

Jedes gespendete Fahrrad wird vor seiner Weitergabe repariert und fahrtüchtig gemacht. Foto: Sahra Vittinghoff
Jedes gespendete Fahrrad wird vor seiner Weitergabe repariert und fahrtüchtig gemacht. Foto: Sahra Vittinghoff

Ihre Fahrräder, Werkzeug und auch andere Gegenstände bezieht die Organisation vorwiegend über Spenden. Doch es gibt immer Mal wieder Aktionen, die ihre Arbeit zusätzlich unterstützen. Aktuell arbeiten sie mit den Hamburger Star-Tankstellen zusammen. Jede Person, die ihr Fahrrad an einer Star-Tankstelle spendet, bekommt als kleines Dankeschön ein Reflektorarmband, ein Erfrischungsgetränk oder einen kleinen Snack.

“Irgendwann sind Geflüchtete keine Geflüchteten mehr”

Abgesehen von ein paar Unterbrechungen arbeitet Christian Großeholz bereits seit 30 Jahren in der Fahrradbranche. Westwind ist seine erste gemeinnützige Organisation und obwohl sie sich ursprünglich nur auf Geflüchtete konzentrierten, weiten sie sich nun auf Einrichtungen von SOS Kinderdörfer, Jugend-WGs, Obdachlose und Bedürftige am Existenzminimum aus. Denn inzwischen leben und arbeiten die meisten Geflüchteten seit Längerem in Deutschland und sind Teil der Gesellschaft geworden.

Schulen mit Eingliederungsklassen arbeiten sehr gerne mit der gemeinnützigen Einrichtung zusammen. Denn Westwind bietet über Praktika jungen Geflüchteten nicht nur Praxiserfahrung in der Fahrradwerkstatt, sondern auch die Möglichkeit ihre Deutschkenntnisse in einem alltäglichen Kontext zu verbessern. Dementsprechend verstehen sie sich nicht nur als gemeinnützige Organisation, sondern auch soziales Projekt, in dem Menschen verschiedener Herkunft aufeinander treffen.

Wie erhalten Bewerber ihre Fahrräder?

Anfangs hat Westwind keine Nachweise für die Bedürftigkeit ihrer Bewerber verlangt. Allerdings ist dies nun aus organisatorischen Gründen notwendig. Bewerber können sich per Mail mit den entsprechenden Dokumenten auf die Warteliste setzen lassen. Die Wartezeit kann drei bis sechs Monate betragen, doch sobald ein geeignetes Fahrrad vorhanden ist, kontaktiert Westwind die Bewerber. Bei der Abholung wird zwar keine Bezahlung verlangt, aber das Team freut sich über Spenden.

Anzeige

News

20. Mai 2019

Bezirkswahlen
Wie schafft man bezahlbaren Wohnraum in Eimsbüttel, Herr Gottlieb?

Wohnen in Eimsbüttel wird immer teurer. Welche Maßnahmen kann man ergreifen, um für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen? Ein Interview mit dem Spitzenkandidaten der SPD Eimsbüttel, Gabor Gottlieb. ...

Catharina Rudschies
19. Mai 2019

Neueröffnung
Parea: “In Griechenland bekommst du Gyros nur in Imbissbuden”

Mitten im Herzen Eimsbüttels eröffnete Anfang Mai das griechische Restaurant "Parea". Der Besitzer setzt auf frische, saisonale und regionale Küche. ...

Sahra Vittinghoff
18. Mai 2019

Bezirkswahlen
Verkehr in Eimsbüttel: “Wir brauchen mehr intelligente Lösungen”

Klaus Krüger, FDP-Kandidat für die Bezirkswahl in Eimsbüttel, fordert mehr intelligente Lösungen im Verkehr. Sein größtes Ziel: mehr Fluss im Individualverkehr. ...

Catharina Rudschies
17. Mai 2019

Politik
“Nachbarschaft gestalten”: Steg am Weiher soll ersetzt werden

Bei der Initiative "Nachbarschaft gestalten" konnten die Eimsbütteler Vorschläge zur Aufwertung des Bezirks machen. Einige der Maßnahmen sind mittlerweile beantragt oder schon beschlossen – so wie die Erneuerung des Stegs ...

Alicia Wischhusen
16. Mai 2019

Veranstaltungstipps
“Die Lange Nacht der Museen” steht vor der Tür

In diesem Jahr öffnen am 18. Mai zur "Langen Nacht der Museen" 57 Hamburger Häuser ihre Pforten und laden zum nächtlichen Kulturgenuss quer durch die Hafenstadt ein. ...

Sahra Vittinghoff
16. Mai 2019

Bezirkswahlen
Weg vom Auto? “Unsere Verkehrspolitik ist nicht mehr zeitgemäß”

In ihrem Wahlprogramm für die Bezirkswahlen fordern die Grünen Eimsbüttel eine Wende in der Verkehrspolitik. Wir haben mit der Spitzenkandidatin der Grünen, Lisa Kern, gesprochen: Wie soll der Verkehr in ...

Catharina Rudschies
16. Mai 2019

Nachruf
Erinnerungen an Wiltrud Rosenkranz

Sie war als “Miss Osterstraße” bekannt, machte das Osterstraßenfest zum längsten Straßenfest Hamburgs und war bis zuletzt Ehrenmitglied des Osterstraße e.V. Am 21. April ist Wiltrud Rosenkranz verstorben. ...

Vanessa Leitschuh
16. Mai 2019

Europawahl
Europawahl: Die Wahlprogramme der Parteien im Überblick

Am 26. Mai wird das Europäische Parlament neu gewählt. Wir haben die Wahlprogramme der gängigen Parteien zusammengefasst. ...

Alicia Wischhusen
15. Mai 2019

Tierschutz
Taube mit Luftgewehr angeschossen

Ein Unbekannter hat vor einigen Wochen in der Emilienstraße auf eine Taube geschossen. Vor wenigen Tagen wurden Tierschützer auf die verletzte Taube aufmerksam - in ihrem Flügel steckte noch das ...

Alicia Wischhusen
14. Mai 2019

FAQ
Wie funktioniert die Europawahl?

Am 26. Mai werden die Vertreter des Europäischen Parlaments gewählt. Wen wählt man da eigentlich? Und wie funktioniert die Wahl? Alle Fakten im Überblick. ...

Catharina Rudschies
14. Mai 2019

Polizei
Osterstraße: Tatverdächtiger nach Überfall auf Handyladen festgenommen

Nach dem Überfall auf einen Handyladen in der Osterstraße konnte am Freitag ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Dieser soll auch für einen Überfall am Eppendorfer Baum verantwortlich sein. ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige