Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Zeitsprung in der Methfessestraße 1 bis 3. Die Jahre 1983 und 2017. Foto: Hans-Ole Kuschmann
Zeitsprung in der Methfessestraße 1 bis 3. Die Jahre 1983 und 2017. Foto: Hans-Ole Kuschmann
Magazin #19

Zeitreise durch Eimsbüttel

Der gebürtige Lokstedter Fotograf Hans-Ole Kuschmann hat das Eimsbüttel der 70er und 80er Jahre festgehalten und die gleichen Orte drei bis vier Jahrzehnte später erneut besucht. Ein Stadtteil im Wandel.

Von Eimsbütteler Nachrichten
Slider image

Das Vogelfrei 1983 und Little Buddha 2017 im Hellkamp 11. Foto: Hans-Ole Kuschmann

Slider image

Das frühere Hummel-Stübchen mit dem ersten im Freien stehenden Tisch im Jahr 1977 und das heutige Ribs im Jahr 2015. Foto: Hans-Ole Kuschmann

Slider image

Die Sartoriusstraße in den Jahren 1982 und 2015. Foto: Hans-Ole Kuschmann

Slider image

Zeitsprung in der Schwenckestraße 74: Aus dem Jahr 1977 ins Jahr 2017. Foto: Hans-Ole Kuschmann

Eimsbüttel hinterlässt einen Abdruck in seinen Bewohnern – früher wie heute. Vater und Tochter erzählen von ihren Eindrücken – mit mehr als drei Jahrzehnten Zeitunterschied. Ein Viertel, eine Wohnung, zwei Generationen.

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Wenn es zwickte und zwackte, hatte Oma meist das richtige Hausmittel zur Hand. Doch welche davon helfen wirklich? Was ist wissenschaftlich belegt? Wir haben bei der Apothekerin Stephanie Mehrhoff nachgefragt.

Seit fast 75 Jahren versorgt das Team der MOPO seine Leser mit News, Reportagen, Kommentaren und Analysen zur Lage in der schönsten Stadt der Welt. Und nun, im Jubiläumsjahr, wird es eine der wohl wichtigsten Veränderungen überhaupt für das kleine und unabhängige Medienhaus geben. Die Tageszeitung wird zur WochenMOPO. Und zwar am 12. April.

Fit zu sein, setzt nicht unbedingt voraus, jeden Tag Salat zu essen. Jedoch können wir wohl mit dem, was wir essen, unsere Gene beeinflussen. Ein Gespräch mit Professor Baris Tursun über die Epigenetik.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-

Hallerplatz 10
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern