Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Nächtliche Aurofahrer erwartet auf der A7 eine zehntägige Sperrung.
Aurofahrer erwartet auf der A7 eine zehntägige nächtliche Sperrung. Foto: Bianca Multerer
Tunnel Schnelsen

A7: Nächtliche Sperrungen bis zum 18. Januar

Wer nachts auf der Autobahn unterwegs ist, muss Geduld mitbringen: Auf der A7 fallen bis zum 18. Januar mehrere nächtliche Sperrungen an.

Von Alana Tongers

Auf der A7 kommt es zwischen der Anschlussstelle Schnelsen-Nord und dem Autobahndreieck Hamburg-Nordwest in den nächsten zehn Tagen erneut zu Sperrungen. Grund sind Funktionstest und Abnahmen der Mittelfahrüberleitungssysteme.

Um Verkehrsbehinderungen zu vermeiden, werden die Streckenabschnitte nachts jeweils von 22 bis 5 Uhr gesperrt. Ab dem 18. Januar sollen dann alle sechs Spuren im Tunnel Schnelsen befahrbar sein.

Vollsperrung in der Nacht vom 17. auf den 18. Januar

Die Arbeiten beginnen auf der Richtungsfahrbahn Nord. Sie wird von Montag, den 6. Januar bis Freitag, den 11. Januar nachts zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Nordwest und Hamburg-Schnelsen gesperrt. Die Auffahrten Eidelstedt und Schnelsen sind schon ab 21 Uhr Richtung Norden von der Sperrung betroffen.

Ab Montag, den 13. Januar geht es auf der Richtungsfahrbahn Süd weiter: Sie wird jeweils nachts bis zum Freitag, den 17. Janur zwischen der Anschlussstelle Hamburg-Schnelsen und dem Dreieck Hamburg-Nordwest gesperrt. Bereits ab 21 Uhr sind die Auffahrten Schnelsen-Nord und Schnelsen in Richtung Süden nicht mehr befahrbar.

Umleitungen eingerichtet

In der Nacht von Freitag, den 17. Januar auf Samstag, den 18. Januar werden beide Richtungsfahrbahnen zwischen der Anschlussstelle Schnelsen und dem Dreieck Hamburg-Nordwest vollgesperrt. Die Auffahrten Schnelsen-Nord und Schnelsen sowie Eidelstedt sind ab 21 Uhr betroffen.

Autofahrern, die aus dem Süden kommen, wird empfohlen, die Umleitung von der Anschlussstelle Eidelstedt über die Holsteiner Chaussee zur Anschlussstelle Schnelsen-Nord zu nutzen. Aus nördlicher Richtung werden Nutzer der A7 ab der Anschlussstelle Hamburg-Schnelsen über den Schleswiger Damm zur Anschlussstelle Eidelstedt umgeleitet.

Verwandter Inhalt

Am Wochenende wird die A7 zwischen Eidelstedt und Schnelsen voll gesperrt. Erste Einschränkungen bekommen Autofahrer schon heute Nacht zu spüren.

Am Freitagmittag hat ein unbekannter älterer Mann eine 32-jährige Rumänin in Schnelsen angegriffen und fremdenfeindlich beschimpft. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.

Zwischen Freitag, den 25. Oktober und Montag, den 28. Oktober, wird die A7 zwischen Eidelstedt und Schnelsen gesperrt. Autofahrer müssen mit erheblichen Behinderungen rechnen.

Nachhaltig spielen und lernen: In Stellingen hat die Kita „elbzwerge“ neu eröffnet. Hier sollen Kinder spielerisch ihre Umwelt entdecken und wertschätzen lernen.

-
Neu im Stadtteilportal
Ninjutsu Akademie

Osterstraße 172 B
20255 Hamburg