Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Diese Stelle am Unfallort erinnert an das 26-Jährige Opfer.
Diese Stelle am Unfallort erinnert an das 26-Jährige Opfer. Foto: Alana Tongers
Polizei

Betrunkener Fahrer: 26-Jährige stirbt nach Verkehrsunfall

Vor zwei Wochen erfasste ein betrunkener Autofahrer zwei Passanten an der Kieler Straße. Eine 26-Jährige ist an den Unfallfolgen gestorben.

Von Alana Tongers

Bei einem Verkehrsunfall an der Kieler Straße wurde sie vor zwei Wochen lebensgefährlich verletzt – am Freitag ist die 26-jährige Frau ihren Verletzungen erlegen. Das bestätigte die Polizei auf Nachfrage.

Fahrer hatte 1,43 Promille

Der Unfall ereignete sich am 14. April gegen 18:30 Uhr an der Kieler Straße: Ein betrunkener Autofahrer kam von der Fahrbahn ab und erfasste die junge Frau und einen 32-jährigen Passanten. Eine weitere Frau wurde durch umherfliegende Autoteile leicht verletzt. Die 26-Jährige verlor durch den Unfall ein Bein und wurde schwerst verletzt ins Krankenhaus gebracht. Auch der 32-Jährige wurde mit schweren Bein- und Oberkörperverletzungen stationär aufgenommen.

Der Fahrer kam auf Höhe der Bushaltestelle Langenfelder Straße von der Fahrbahn ab. Foto: Alana Tongers

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei befuhr der 41-jährige Fahrer des Unfallwagens die Kieler Straße Richtung Eimsbütteler Marktplatz. Er kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Ampelmast. Die Unfallopfer warteten auf gleicher Höhe offenbar auf den Bus an der Station Langenfelder Straße.

Der 41-Jährige Fahrer wurde leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus behandelt. Dort wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt – der Fahrer hatte einen Blutalkoholwert von 1,43 Promille. Die Polizei beschlagnahmte daraufhin seinen Führerschein und sein stark beschädigtes Auto. Die Ermittlungen dauern an.

Verwandter Inhalt

Bauarbeiter haben in Schnelsen gestern eine Weltkriegsbombe entdeckt. Die A7 musste gesperrt werden.

Gestern morgen haben Passanten in Lokstedt im Deepenstöcken eine Leiche gefunden. Die Polizei vermutet, dass der Tote kurz zuvor in ein Tierbestattungsinstitut eingebrochen war.

Vergangenen Donnerstag hat ein PKW einen Fußgänger in der Kollaustraße erfasst. Nun suchen die Ermittler nach Zeugen.

Vom Wirtschaftsdirektor zum Restaurantbesitzer: Lars Heemann hat die halbe Welt gesehen. Jetzt ist er zurück in Eimsbüttel und hat mit dem „Heemann“ ein eigenes Restaurant eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Jaeinechterberthold

Roonstrasse 13
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen