Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Bundestagswahl 2017: Kandidat Rüdiger Kruse aus Eimsbüttel
Rüdiger Kruse tritt als Direktkandidat der CDU für den Bundestag an. Foto: Clara Eichner

Interview-Reihe

Bundestagswahl 2017: Kandidat Rüdiger Kruse aus Eimsbüttel

In unserer Serie zur Bundestagswahl 2017 sprechen wir mit den Direktkandidaten des Wahlkreis Eimsbüttel. Dieses Mal mit Rüdiger Kruse von der CDU.

schedule Lesezeit ca. 7 min.

Über die Türschwelle des Eckhauses hinein in Rüdiger Kruses Wahlkreisbüro. Kunst an der Wand, ein Schiffslenkrad auf hellem Parkett. Platz nehmen wir in zwei schlichten schwarzen Sesseln. Der Direktkandidat der CDU antwortet mit Zeit, wählt seine Worte sorgfältig. Er wirkt nachdenklich, bedacht. Bei manchen Fragen lacht er.

Herr Kruse, mit welchem Wahlkampfmotto treten Sie an?

Erfolg wählen. Ich sitze seit acht Jahre im Bundestag. Und ich glaube, dass ich in diesen Jahren Erfolge für Hamburg und auch in der bundesweiten Politik erzielt habe. Lediglich für die Visitenkarte hätte ich keine Lust erneut zu kandidieren. Ich sehe für die nächste Legislaturperiode noch viele Aufgaben.

Welche Erfolge haben Sie denn konkret erzielt?

Hier im Bezirk haben wir ein kleines feines Projekt gemacht, um die Wandmalereien an der Grundschule Frohmestraße zu erhalten. Dann haben wir sehr stark für ein Deutsches Maritimes Zentrum gekämpft. Jetzt kommt es nach Hamburg. Und im Haushaltsausschuss habe ich mich dafür eingesetzt, dass wir als Bund ein Deutsches Hafenmuseum machen. Mit über 120 Millionen Euro Bundesinvestion geht auch das nach Hamburg. Und die Stadt muss nicht kofinanzieren (Anmerkung der Redaktion: Die zukünftigen Betriebskosten des Museums übernimmt die Stadt). Das gibt es nicht oft. Das sind alles Mittel, die helfen, dass die Stadt mit ihrem Etat zurechtkommt.

Ihr aktuelles Facebook Titelbild zeigt Sie an der Elbe, im Hintergrund ist ein Containerschiff zu sehen. Seit 2015 sind Sie im Bundestag Beauftragter für die maritime Wirtschaft der CDU/CSU-Fraktion. Wie passt das mit Ihrer Kandidatur für den Wahlkreis Eimsbüttel zusammen?

Nur, weil Eimsbüttel kein seeschifftiefes Wassser hat… Die Nähe zum Hafen hat man nicht nur, wenn man direkt an den Landungsbrücken wohnt. Wir haben extrem viele Menschen, die im Hafen oder in Verbindung mit dem Hafen arbeiten.

Ihr Ziel für die Bundestagswahl 2017…

…ist, dass wir eine solide Mehrheit für Frau Merkel zusammen bekommen. Das zweite Ziel ist dann, Themen festzuschreiben, die wichtig für unser Land sind. Bei allem Erfolg kommt es darauf an, dass die Menschen mitgenommen werden. Dass sie sehen, dass wir an Antworten und Lösungen auf konkrete Probleme arbeiten. Wenn sie das nicht sehen, protestieren sie zu Recht.

Mit welcher Partei wollen Sie am liebsten koalieren?

Meine bevorzugte Regierungskoalition wäre eine Alleinregierung der CDU.
Ich finde es immer so mutlos, wenn man das nicht anstrebt.

Unabhängig von den Parteizielen, was ist Ihr ganz persönliches Wahlziel?

Ich strebe das Direktmandat im Wahlkreis Eimsbüttel an.

2009 haben Sie es geschafft, als Direktkandidat in den Bundestag einzuziehen. 2013 gelang Ihnen das “nur” über einen Listenplatz. Warum ist es Ihnen bei der letzten Wahl nicht gelungen, die Eimsbütteler von sich zu überzeugen?

2013 hatte die CDU in Hamburg gerade einen Verlust eingefahren.

Und wie sehen Ihre Erfolgschancen 2017 aus?

Es gibt nicht mehr diese Festlegung, dass irgendein Wahlkreis für ewig schwarz oder rot ist. Traditionell wählte der Bezirk SPD. Aber die Bevölkerung, die wir heute in Eimsbüttel haben, ist eine ganz andere, als in den 50er-, 60er-Jahren. Dadurch ist das Spiel offener. Unsere Leistungsbilanz kann sich sehen lassen. Schauen wir, wie der Wähler entscheidet.

Wie lässt sich die heutige Bevölkerung in Eimsbüttel denn beschreiben?

Urban. Wir sind ein echt gemischter Bezirk, der nicht “schickimicki” ist. Es sind Menschen, die sehr bewusst leben. Die in ihren Entscheidungen, sei es beim Einkauf, sei es bei der Beteiligung, wie sich die Stadt entwickeln soll, eine klare Positionierung haben. Und man merkt, dass die Menschen gerne hier leben. Ohne jetzt in Arroganz zu verfallen, dass Eimsbüttel der schönste Stadtteil der Welt wäre.

Sie sprechen an, dass die Menschen hier vor Ort klare Meinungen haben. Welche Themen beschäftigen den Eimsbüttelern?

Ihre Lebensqualität. Wir wissen, dass viele Menschen Angst vor Wohnungseinbrüchen hatten. Ich habe auch einmal einen Wohnungseinbruch gehabt. Das ist eine sehr üble Erfahrung. Es geht gar nicht nur um den Wertverlust. Man wird in seiner Intimsphäre verletzt. Die Bundesregierung hat ein Programm auferlegt: wer seine Wohnung vorsorglich gegen Einbrüche sichert, bekommt staatliche Zuschüsse.

Dann ist da der Nahverkehr. Die A7 ist eines der Projekte, das uns weiterbringt. Mit einer starken Belastung während der Bauphase, ganz klar, aber hinterher mit einem riesigen Gewinn an Lebensqualität.

Ein wichtiger Punkt ist auch, dass Hamburg Probleme mit Luftschadstoffen hat. Ich kann nicht verstehen, warum der Senat die umweltfreundlichen Busse testet und testet und testet. Man könnte die alten Dieselbusse längst auf abgasfreundlichere umrüsten. Und bei der Beschaffung ausschließlich auf emissionsfreie Busse setzen (Anmerkung der Redaktion: Ab 2020 will die Stadt nur noch emissionsfreie Busse einkaufen). Das ist viel wichtiger, als ein Busbeschleunigungsprogramm für 250 Millionen Euro.

Fortsetzung auf Seite 2

Anzeige

News

18. Oktober 2018

Museum
SEEFORFREE: Kostenloser Eintritt in Museen

Ab diesem Jahr ist der 31. Oktober als "Tag der Reformation" in Hamburg ein gesetzlicher Feiertag. Deswegen öffnen zahlreiche Museen in Hamburg ihre Türen und laden zu einem kostenfreien Besuch, ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Verkehr
Unfall auf der Hoheluftchaussee: Zehn Verletzte

Bei einem Unfall zwischen einem PKW und einem Bus der Linie 5 wurden am Mittwochnachmittag zehn Menschen verletzt. Es kam zeitweilig zu einer Vollsperrung. ...

Nele Deutschmann
18. Oktober 2018

Einweihung
Faustball: ETV wird nationaler Stützpunkt

Der ETV wurde zum nationalen Stützpunkt der "Deutschen Faustball-Liga" ernannt. Faustball als attraktive Sportart soll damit in Hamburg wieder bekannter werden. ...

Monika Dzialas
17. Oktober 2018

Fahrradsicherheit
“Radwegparker”: ADFC lässt Bürger “Denkzettel” verteilen

Der "ADFC Hamburg" und das "Forum Verkehrssicherheit" starten heute die Aktion "#radwegparker" gegen Falschparker auf Radwegen. Bei den "Denkzetteln" handelt es sich um symbolische Strafzettel, die jeder zu Hause ausdrucken ...

Fabian Hennig
16. Oktober 2018

Bauarbeiten
Bauarbeiten am Übergang Bundesstraße zur Osterstraße

Aufgrund von Bauarbeiten ist der Übergang der Bundesstraße zur Osterstraße die kommenden sechs Wochen nur stadteinwärts befahrbar. Umleitungen für die Buslinie 4 sind eingerichtet. ...

Monika Dzialas
16. Oktober 2018

Eidelstedt
Fahrerflucht: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall ist gestern Abend ein 31-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der Unfallverursacher beging Fahrerflucht. Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen übernommen. ...

Robin Eberhardt
16. Oktober 2018

Diebstahl
Schiffsglocke im Tierpark Hagenbeck geklaut

Allabendlich wird die Schiffsglocke geläutet, wenn der Tierpark Hagenbeck seine Tore für Besucher schließt. Unbekannte haben vergangene Woche die Glocke gestohlen. ...

Robin Eberhardt
Veranstaltung am 23. Oktober um 17:45

“Dogman” im Filmraum

Der Filmraum in Eimsbüttel zeigt das italienische Drama “Dogman”. Gelegenheit die spannende Geschichte von Marcello zu verfolgen, habt ihr am Dienstag, den 23. Oktober. “Dogman” steht über der Tür des Schönheitssalons ...

Alicia Wischhusen
15. Oktober 2018

Neuer Vorstand
Beiersdorf: Stefan De Loecker wird neuer Vorstandsvorsitzender

Im Juni dieses Jahres kündigte der Vorstandsvorsitzende der Beiersdorf AG an, dass er Ende 2018 von seinem Posten zurücktritt. Heute gab der Eimsbütteler Aktienkonzern seinen Nachfolger bekannt. ...

Robin Eberhardt
Veranstaltung am 29. Oktober um 18:30

Podiumsdiskussion: Digital in die Zukunft

Für uns ist ein Leben ohne Internet unvorstellbar, für viele Inder aber noch immer Realität. Die indische Regierung nahm sich dieses Problems an und stieß dabei auf neue Herausforderungen. Eine ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 22. Oktober um 20:00

Filmpremiere im Abaton: An den Rändern der Welt

Sie leben an den Rändern der Welt – fernab von Fernsehen, Kühlschrank und Fast Food. Indigene Völker auf der ganzen Welt trotzen extremen Lebensbedingungen mit jahrhundertealtem Wissen. Ein neuer Dokumentarfilm ...

Alicia Wischhusen
15. Oktober 2018

Radverkehrsförderung
Heußweg wird umgebaut

Vom 15. Oktober bis voraussichtlich zum 21. Dezember wird der Heußweg zwischen Henriettenstraße und Eimsbütteler Marktplatz umgebaut. Mit Verkehrseinschränkungen ist zu rechnen. ...

Monika Dzialas
14. Oktober 2018

Artenschutz
Harter Winter für Eichhörnchen: Zufüttern empfohlen

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und die Eichhörnchen beginnen, ihre Wintervorräte anzulegen. Durch zusätzliches Füttern kann es ihnen erleichtert werden, den Winter zu überstehen. Noch wichtiger als genug ...

Monika Dzialas
Veranstaltung am 28. Oktober um 20:00

Theaterpremiere “Die Therapie”

2006 erschien der Psychothriller “Die Therapie” von Sebastian Fitzek. Ende Oktober bringt das “Theater im Zimmer” die immer noch aktuelle und fesselnde Geschichte auf die Bühne.  Keine Zeugen, keine Spuren, keine ...

Alicia Wischhusen
13. Oktober 2018

Internationale Zusammenarbeit
“Parlamentarisches Patenschafts-Programm”: Gastfamilien gesucht

Seit 1983 organisiert die "Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit" ein Austauschprogramm für junge Berufstätige aus Deutschland und den USA. Für die US-amerikanischen Teilnehmer in Hamburg fehlen jedoch noch die passenden ...

Monika Dzialas
Veranstaltung am 26. Oktober um 18:30

Eimsbütteler Laternenumzug am 26. Oktober

Wenn Kinderchöre erklingen und bunte Lichtkreationen das Viertel erhellen, ist es wieder so weit. Mit dem jährlichen Laternenumzug wird der Herbst eingeläutet. Ende Oktober geht es auch in Eimsbüttel los. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 25. Oktober um 20:00

“Ripe & Ruin” im Logo

“Ripe & Ruin” ist Alternative-Rock aus St. Pauli. Nicht unverdient ist die Aufmerksamkeit, die diesem Trio in der letzten Zeit zugekommen ist. Davon überzeugen könnt ihr euch bald selbst. Das Rock-Trio “Ripe ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 19. Oktober um 19:00

Klavierabend mit Salome Jijeishvili

Zur Eröffnung der Shigeru Lounge von Kawai im Pianohaus Huster präsentiert die junge, mehrfach ausgezeichnete Pianistin Salome Jijeishvili Werke berühmter Komponisten von Rameau, Scarlatti und Mozart bis hin zu Chopin, ...

Eimsbütteler Nachrichten
11. Oktober 2018

Schließung
“Gorilla Grill” hat geschlossen

Lediglich das Packpapier in den Fenstern verrät, dass der "Gorilla Grill" im Eppendorfer Weg überraschend schloss. Die Räumlichkeiten wird das "Hatari - Pfälzer Stube" übernehmen. ...

Monika Dzialas
Veranstaltung am 27. Oktober um 20:00

Friedemann im Logo

Das Logo ist der richtige Anlaufpunkt seine Livemusik-Gelüste zu stillen. Alle Punkrock-Fans sollten den 27. Oktober deshalb in ihrem Kalender markieren, denn der Musiker Friedemann ist zu Besuch in Hamburg. ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige