Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Welcher Club ist der beste in Hamburg? In Eimsbüttel ist zum Beispiel das LOGO vertreten. Foto: Alex Povel
Welcher Club ist der Beste in Hamburg? Aus Eimsbüttel ist zum Beispiel das LOGO vertreten. Foto: Alex Povel
Club Award 2017

Clubs aus Eimsbüttel mit Chance auf Auszeichnung

Am 19. Januar wird der Club Award 2017 an den besten Club der Stadt verliehen. Derzeit kann das Publikum online abstimmen. Unter den 120 nominierten Clubs sind auch sechs Eimsbütteler Partystätten.

Von Karoline Gebhardt

Wummernde Bässe, tanzendes Publikum, ein Getränk in der Hand: Das Wochenende ist in Sicht und es stellt sich die Frage: Wo geht es diesmal hin? In Hamburg gibt es allerlei Clubs, die es wert sind, ihnen einen Besuch abzustatten.

Abhilfe bei der Entscheidung schafft vielleicht der Club Award 2017: Dieser wird am 19. Januar vom Clubkombinat Hamburg e.V vergeben. Der Verband der Hamburger Clubbetreiber, Party- und Kulturschaffenden zeichnet seit 2010 jährlich den besten Club der Hansestadt aus. Dabei sind alle Genres vertreten: Das Musikspektrum reicht von entspanntem Jazz über rotzigen Punk bis hin zu treibendem Techno.

Eimsbütteler Partyszene mischt mit

Unter den 120 Hamburger Clubs ist auch eine bunte Mischung an Clubs aus Eimsbüttel vertreten: Neben etablierten Szeneschuppen und subkulturellen Untergrundclubs sind das Edelfettwerk, Birdland, Hadley’s, LOGO, Music Club Live und die Pony Bar mit im Wahltopf.

Neben dem Hauptgewinn der Kategorie „Live-Club des Jahres“ werden Clubs in weiteren sechs Kategorien geehrt. Auch Clubs aus Eimsbüttel gehörten in den letzten sechs Jahren des Öfteren zu den Gewinnern: So wurde das Birdland 2016 in der Sparte „Konzert des Jahres“ ausgezeichnet, das LOGO gewann 2013 den Preis des „Kleinsten Clubs mit dem Größten Act“.

Unterstützt wird der Club Award durch Mittel der Kulturbehörde Hamburg. Neben dem wählenden Publikum besteht die Jury aus 174 Experten aus der Hamburger Musikbranche, wie Musiklabels oder Konzertveranstalter. Die Gewinner erhalten finanzielle Unterstützung oder Sachpreise. Auch die steigende öffentliche Wahrnehmung durch eine Auszeichnung sei nicht zu unterschätzen, so Thore Debor, Geschäftsführer des Clubkombinat Hamburg e.V.. Das Publikum kann bis zum 16. Januar seinem Lieblingsclub zum Sieg verhelfen. Hier geht’s zur Abstimmung.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Die Sperrstunde für Bars und Clubs ist gefallen. Aber Eimsbüttels Gastronomen fehlt Personal. Es ging in der Corona-Krise verloren.

Das „Logo“ in der Grindelallee: Die Betreiber wollen es wieder öffnen. Nun muss die „Rock’n’Roll-Corona-Ampel“ noch auf Grün springen.

Ja, hat denn überhaupt wer an den zwei angekokelten Joints gezogen? Staatsanwaltschaft hat das Ermittlungsverfahren nach Lehrerparty in der Aula des Gymnasiums am Kaiser-Friedrich-Ufer eingestellt.

80 Prozent Café, 20 Prozent Bäckerei: In der Osterstraße hat das „Copenhagen Coffee Lab“ eröffnet. Neben Hafer-Cappuccino und Doppio gibt es auch dänische Backwaren.

-
Neu im Stadtteilportal
Cut in Cut out

Eppendorfer Weg 54
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern