Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Das Schröderstift feiert Sommerfest

Dieses Jahr hat das legendäre Schröderstift am Schlump gleich zwei Gründe zum Feiern. Die Mieterselbstverwaltung wird 33, und es jährt sich das traditionelle Sommerfest

Von Katharina Überscher

Am 22. und 23. August  findet in diesem Jahr das Sommerfest des Schröderstifts statt. Los geht es am Freitagabend ab 17 Uhr mit live-Musik.  Samstag ist von 10 bis 14 Uhr ein Flohmarkt geplant. An beiden Tagen wird den Besuchern ein vielfältiges musikalisches und künstlerisches Programm geboten.

Am Nachmittag stehen die Kinder im Mittelpunkt

Samstag ab 14 Uhr lädt das Schröderstift  zum Kinderfest ein. Dieses Jahr  feiern die Kleinen auf der Wiese des Schröderstiftsund nicht wie letztes Jahr auf der Uni-Grünfläche nördlich der Anlage; denn dort wird gebaut. Bei „Rositas Puppenbühne“ werden handgemachte Puppen im Friedenstheater zum Leben erweckt. Im Anschluss können die Kinder im Rahmen eines Workshops ihren eigenen Puppen basteln. Es wird gelacht, getöpfert, geklettert oder gemalt. Der Kreativität der Kinder sind keine Grenzen gesetzt.

Sommerfest Schröderstift   2013 (Foto: Arndt Prenzel)
Sommerfest Schröderstift 2013 (Foto: Arndt Prenzel)

Das Schröderstift am Schlump ist Hamburgs ältestes Wohnprojekt

Die Mieterselbstverwaltung Schröderstift entstand 1981 aus der Mieterinitiative Schröderstift. Die Verwaltung des Hauses erfolgt ehrenamtlich. Zur Verwaltung gehören das Mieterbüro, der Vorstand, die Vollversammlung und das private Engagement. Laut Schröderstift e.V. machen demokratische Mehrheitsverhältnisse es möglich, gemeinsam Verantwortung zu übernehmen und alle Maßnahmen transparent zu machen.

Von 1971 bis 1979 nutzte das Studentenwerk die Anlage zur befristeten Vermietung an Studenten. Die Mieterinitiative kämpfte seit Mitte der 1970er Jahren für die Installation grundlegender Anlagen wie Waschmaschinen, Duschen oder Gemeinschaftsräume. 1980 entscheid sich die Verwaltungsgesellschaft (SAGA) dagegen, das Gebäude zu erhalten. Der Vertrag mit dem Studentenwerk wurde nicht verlängert. Die Bewohner erfuhren damals aus der Zeitung über den geplanten Abriss. Versuche, die SAGA im Gespräch mit dem Senat  zu einer Vertragsverlängerung zu bewegen, scheiterten.

Am Ende der Erfolg

Die Mieterinitiative setzte sich daraufhin zur Wehr und zahlte die Miete auf ein Sperrkonto. Sie trat durch Infostände, Demonstrationen und Unterschriftenaktionen an die Öffentlichkeit und war auf wichtigen Versammlungen wie der Bezirksversammlung präsent. Die Bewohner übernahmen außerdem einen großen Teil der Instandsetzung des Hauses. Am 13.10.1981 entschied der Senat schließlich, die Anlage der Mieterselbstverwaltung zu überlassen. Über einen Leihvertrag wurden 869.000 DM gezahlt.

Schröderstiftstraße (Foto:Katharina Überscher)
Schröderstiftstraße (Foto:Katharina Überscher)

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Auf der Grünfläche zwischen Bundesstraße und Moorkamp gibt es jetzt einen Pumptrack. Das Bezirksamt reagiert damit auf Anregungen von Anwohnenden. Doch es gibt auch Kritik aus der Nachbarschaft.

Gin-Tasting, Hilfe beim Online-Banking oder Praktikumsbörse: Daan Scheffer und David Kunze verwandeln die Haspa-Filialen in der Osterstraße in Nachbarschaftstreffs.

In der Nacht zu Ostermontag sollen in einer ruhigen Wohnstraße in Eimsbüttel mehrere Schüsse gefallen sein. Die Nachbarschaft rätselt über die Hintergründe.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
arc restaurant

Eppendorfer Weg 58
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern