arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Eidelstedt: erneute Zugevakuierung
Wegen einer schadhaften Oberleitung mussten Reisende in der Nähe des Bahnhofs Eidelstedt erneut aus einem Zug gerettet werden. Foto: Tim Eckhardt

Bahnverkehr

Eidelstedt: erneute Zugevakuierung

Nicht einmal eine Woche ist es her, dass eine Regionalbahn kurz vor dem Bahnhof Eidelstedt zum Stillstand gekommen ist. Die Passagiere wurden erst nach über zwei Stunden aus ihrer Misere befreit. Nun kam es zu einem Déjà-vu.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Die Regionalbahn von Kiel nach Hamburg blieb gestern um 16:20 Uhr stehen – auf dem gleichen Streckenabschnitt, auf dem schon vor knapp einer Woche ein Zug evakuiert worden war.

Bundespolizei evakuiert

Die zuständige Bundespolizei traf innerhalb von zwanzig Minuten vor Ort ein und befreite die 95 Fahrgäste aus dem stehen gebliebenen Transportmittel. Im Vergleich zum Vorfall am vergangenen Donnerstag verlief die Rettung der Betroffenen also deutlich schneller.

Die Regionalbahn blieb mittig zwischen den Bahnhöfen Eidelstedt und Stellingen stecken, sodass die Passagiere über die Gleise sicher zum Bahnhof geleitet werden konnten. Als die Feuerwehr mit ihren Rettungsfahrzeugen eintraf, war die Evakuierung schon vollständig abgeschlossen. “Eine Person hat über Kreislaufprobleme geklagt”, berichtet Britta Sell von der Bundespolizeidirektion. Verletzte habe es aber keine gegeben.

Wiederkehrender Grund

Die Bundespolizei erläutert, dass eine beschädigte Oberleitung der Verursacher für das abrupte Fahrtende war. Auch am vergangenen Donnerstag war eine lahmgelegte Oberleitung der gleiche Grund für den Vorfall auf demselben Streckenabschnitt. Die Nachfrage, ob zwischen den beiden Vorfällen ein Zusammenhang besteht, verneint eine Sprecherin der DB.

Bei dem Vorfall gestern sei es ein anderer Grund gewesen: “Ein Bagger, der außerhalb des Bahngebiets zuständig war, ist gegen die Oberleitung gestoßen und hat diese beschädigt”, fügt sie hinzu. Die Oberleitung, die am 9. August gerissen ist, sei direkt im Anschluss an den Vorfall repariert worden.

Eingeschränkter Zugverkehr

Bei dem aktuellen Vorkommnis konnte der Zugverkehr heute ab 4:30 Uhr, nach Instandsetzung der Oberleitung, wieder aufgenommen werden. In dieser Zeit kam es zu Verspätungen sowie Zugausfällen zwischen Hamburg und Kiel, Flensburg und Westerland.

Anzeige

News

20. Juli 2019

Umwelt
“Bee Stops” für Eimsbüttel? SPD will bienenfreundliche Haltestellen

Immer mehr Bienenarten sterben. Die SPD Eimsbüttel setzt sich nun für bienenfreundliche Bushaltestellen ein. Die Idee für die sogenannten "Bee Stops" wurde erstmals in den Niederlanden umgesetzt. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Warnstreik
Kaifu-Bad geschlossen: Streik bei Bäderland

Erneut hat ver.di die Beschäftigten von Bäderland zum Warnstreik aufgerufen. Das Kaifu-Bad bleibt am Freitag ganztägig geschlossen. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Tennis
Hamburg European Open: Die Zverev-Brüder schlagen auf

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die "Hamburg European Open 2019" starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder. ...

Catharina Rudschies
18. Juli 2019

Lokstedt 67
So wird in Lokstedt nachverdichtet – Bürger können Stellung nehmen

In Lokstedt sollen durch Nachverdichtung bis zu 160 neue Wohnungen entstehen. Bürger können den Entwurf zum Bebauungsplan bis zum 26. August öffentlich einsehen und zu den Plänen Stellung beziehen. ...

Catharina Rudschies
17. Juli 2019

Hoheluft-West
Hochexplosive Säure gefunden: Polizeieinsatz im Eppendorfer Weg

Am Dienstagabend ist es im Eppendorfer Weg wegen einer hochexplosiven Flüssigkeit zu einem Gefahreneinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Straßenteile wurden gesperrt und teilweise geräumt. ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. Juli 2019

Israelische Selbstverteidigung
KRAV MAGA DEFCON – Lerne, dich zu wehren!

Selbstvertrauen durch Selbstverteidiung: Die Krav Maga DEFCON®-Methode bringt auch untrainierte Menschen innerhalb kurzer Zeit auf ein höchstes Niveau in der Selbstverteidigung. ...

Gast
16. Juli 2019

Stresemannallee
Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige