Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Birne.
FOTO: Alana Tongers
Magazin #18

Eimsbüttel kocht: Eingetütet!

Jeden Tag ist Chris mit seinem Lastenfahrrad in Hamburg unterwegs. Seine Mission: das Kochen nach Feierabend einfach und entspannt machen. Die Geheimwaffe: Chris‘ Kochtüte. Aber was steckt in so einer unscheinbaren Papiertüte? Ein schnelles Rezept für den Feierabend.

Von Alana Tongers

„In einem Land vor unserer Zeit war ich mal Banker”, erzählt Chris und lacht. Auf dem täglichen Heimweg von der Arbeit stellt er sich oft die Frage: „Was esse ich heute?” Er kocht gerne, doch mal fehlt die Inspiration, mal die Zeit für das Schlangestehen im Supermarkt.

„Ich habe mir immer gewünscht, dass jemand an der U-Bahnstation auf mich wartet, mit einer Tüte voller Zutaten zum Kochen”, erinnert sich Chris. Die Idee für Chris‘ Kochtüte ist geboren.

Mal vegan, mal mit Fleisch

Statt in der Bank steht Chris heute mit seinem Lastenrad vor der U-Bahnstation Hoheluftbrücke. Im Gepäck hat er seine selbst gepackten Kochtüten. Jeden Tag steckt in ihnen ein anderes Rezept mitsamt Zutaten. So kann zuhause direkt gekocht werden. In die Tüte kommen nur frische Zutaten – dafür fährt Chris jeden Tag in den Großmarkt. Mal sind die Rezepte vegan, mal fleischhaltig. Wichtig ist Chris nur: „Alle Gerichte müssen mir auch selbst schmecken”. Chris Kochtüten können auch online bestellt werden. Damit der Feierabend noch ein Stück stressfreier wird.

Chris Zettler auf seinem Lastenrad.
Foto: Till Wolfer

Rezept für den Birnen-Flammkuchen

Was kommt heute auf den Tisch? Die Antwort steckt in der Kochtüte: Birnen-Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Honig.

Zutaten

  • 250g Mehl
  • 100ml lauwarmes Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 2 Birnen
  • 10 bis 15 Zweigen Thymian
  • 30g Schmand
  • 75g kaltem Ziegenfrischkäse
  • 20g Honig

Zubereitung

  1. Bevor es losgeht, zunächst den Ofen auf 220 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Den Teig bereitet Chris aus vier Zutaten zu. Für zwei Flammkuchen verknetet er 250g Mehl mit 100ml lauwarmem Wasser, 2 EL Olivenöl und 1 TL Salz. Der Teig sollte nicht kleben.
  2. Chris rollt ihn auf einem Backpapier hauchdünn aus. „Dafür lieber etwas mehr Zeit investieren”, rät der Koch. Auf die Form kommt es hingegen nicht an – jeder Teig darf anders aussehen.
  3. Für den Belag halbiert Chris 2 Birnen und schneidet sie in Scheiben. Dazu kommen die Blättchen von 10 bis 15 Zweigen Thymian. Auf den ausgerollten Teig verteilt Chris jeweils 30g Schmand.
  4. Dann kommen Birne und Thymian sowie etwas Salz und Pfeffer dazu. Und ab geht es in den Ofen! Der Flammkuchen braucht 15 bis 16 Minuten, um kross zu werden. Ein Tipp von Chris: In der Zeit schon mal die Küche aufräumen, dann kann das Essen später umso mehr genossen werden.
  5. Ist der Flammkuchen schön knusprig, garniert ihn Chris mit je 75g kaltem Ziegenfrischkäse und 20g Honig. Und fertig ist das schnelle Feierabend-Essen!

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Plötzlich waren sie da – und alle fragen sich: warum? Seit Dezember stehen mehrere Betonklötze im Bezirk. Über die grauen Steine im grünen Eimsbüttel.

Schulwege sicherer gestalten: Das Bezirksamt Eimsbüttel will die Straßen im Schulcluster Eimsbüttel für den Fuß- und Radverkehr verbessern. Bis zum 31. Januar können Anwohner Ideen für die Umgestaltung einbringen.

Sie ist das Herzstück Eimsbüttels, die Haupteinkaufsstraße, das Zentrum, in dem sich das bunte Leben des Viertels abspielt: die Osterstraße. In diesem Jahr wird sie 160 Jahre alt. Doch wie wurde sie zu dem, was sie heute ist?

„JayJay’s Bowls, Juices & more“ hat im Stellinger Weg eröffnet. Was das mit Fußball zu tun hat und warum die Gastro-Kette nach Eimsbüttel wollte.

-
Neu im Stadtteilportal
STIMMDICH® Hamburg

Lappenbergsallee 35
20257 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern