Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
In der Kita Emilienstraße wurde eingebrochen.
Die denkmalgeschützte Villa wurde 1881 erbaut. Foto: Alana Tongers
Sachschaden

Einbruch in der Kita Emilienstraße: Denkmalgeschützte Villa beschädigt

Ein Einbrecher hat in der Kita Emilienstraße 20 Euro erbeutet und dabei das alte Gebäude schwer beschädigt. Nun sammeln Eltern Spenden.

Von Alana Tongers

Am 20. August ist ein Unbekannter in die Kita Emilienstraße am Wehbers Park eingebrochen und hat dabei einen Wasserrohrbruch in dem denkmalgeschützten Gebäude verursacht. Das bestätigte Polizeipressesprecherin Nina Kaluza auf Nachfrage.

Anzeige

Hoher Sachschaden

Nach aktuellem Ermittlungsstand sei der Täter in der Nacht zu Donnerstag über ein Oberlicht in die Kita eingestiegen.

Beim Versuch vom Dach ins Gebäude zu springen habe er ein Waschbecken so schwer beschädigt, dass es zum Rohrbruch kam. „Dadurch ist ein hoher Schaden entstanden“, so Kaluza.

Besteht Einsturzgefahr?

Laut einer Elternvertreterin beläuft sich der Schaden auf mehrere 100.000 Euro. Fast die Hälfte des alten Mauerwerks sei mit Wasser vollgesogen. Die Eltern wurden informiert: „Die Kita darf nicht mehr betreten werden – da laut Feuerwehr Einsturzgefahr besteht“, schreibt die Mutter. Das Gebäude sei in der Statik angegriffen, bestätigte Polizeisprecherin Kaluza.

Wie lange das Gebäude unbetretbar bleibt, ist noch unklar. „Es kann eine Woche dauern oder auch länger“, heißt es in dem Schreiben der Eltern. Bis dahin werden die Kinder in den Dependancen der Kita Emilienstraße und umliegenden Elbkinder-Einrichtungen betreut.

Täter erbeutet 20 Euro

Der tatsächliche Einbruchschaden war so niedrig, dass er zunächst nicht auffiel: Polizei und Feuerwehr wurden lediglich über den Wasserrohrbruch informiert – erst im Laufe der Ermittlungen haben die Beamten den Einbruch bemerkt. „Der Täter hat wohl 20 Euro erbeutet“, so Kaluza.

Online rufen Eltern nun dazu auf, an die öffentliche Kita zu spenden: Das gesammelte Geld werde genutzt, um zerstörtes pädagogisches Material zu ersetzen. Bislang wurden rund 1.200 Euro gesammelt. Für die Instandsetzung des Gebäudes kommt die Versicherung auf.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

In Eimsbüttel haben in der Nacht zum Dienstag zwei Autos gebrannt – weitere wurden beschädigt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Seit heute Morgen kommt es in der Kieler Straße zu Verkehrsbeeinträchtigungen – eine Fahrspur ist teilweise gesperrt. Grund dafür ist die Erneuerung einer Trinkwasserleitung.

Das Inklusionunternehmen „Osterkuss“ liefert Catering aus – dann lässt Corona die Umsätze einbrechen. Mit ihrem neuen Projekt „Futterluke“ bringen sie ihr Essen jetzt aus dem Fenster an die Gäste.

-
Neu im Stadtteilportal
Heemann

Eppendorfer Weg 159
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen