Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Mehr Brust, weniger Macker im Schwimmbad, findet unsere Autorin. Symbolfoto: Bernadette Grimmenstein
Mehr Brust, weniger Macker im Schwimmbad, findet unsere Autorin. Symbolfoto: Bernadette Grimmenstein
Kommentar

Free the Boobs im Kaifu-Freibad

Eimsbüttel diskutiert, ob „oben ohne“ im Schwimmbad für alle gelten soll. Unsere Autorin findet, wer damit ein Problem hat, sollte draußen bleiben – und plädiert für Macker-freie Schwimmbäder.

Von Alana Tongers

Ich kann ein Bikinioberteil auf über zehn verschiedene Arten an- und ausziehen, ohne meine Brüste dabei zu zeigen. Hinterm Handtuch, unterm T-Shirt, mit einer Hand, die Liste lässt sich fortsetzen. Dahinter steckt jahrelange Präzisionsarbeit.

Anzeige

Brust raus ist Männern vorbehalten

Ich habe gelernt, dass frau das so macht, weil Brüste in der Öffentlichkeit nur mit Stoff davor gehen, oder mit Kind, wobei – auch das ist manchen ja zu viel. Zumindest nicht einfach so. Brust raus ist Männern vorbehalten. Im Sommer gerne auch überall. Neulich war ich bei Edeka an der Osterstraße, vorm Kühlregal, neben mir ein Mann ohne T-Shirt, leicht verschwitzt. Ich stand da und erinnerte mich an das Mal, als ich auf der Straße darauf hingewiesen wurde, dass meine Brustwarzen durch mein T-Shirt scheinen.

In Eimsbüttel wird jetzt diskutiert, ob auch Frauen und nichtbinäre Menschen im Schwimmbad das Oberteil weglassen können – wenn sie mögen. „Oben ohne“ ist in vielen Bädern nicht gern gesehen oder ausdrücklich verboten. Weil weiblich gelesene Brüste nicht als Körperteile, sondern als Sexobjekte gelten.  

Das Bäderland ist für „oben ohne“ grundsätzlich offen, hat deren Sprecher Michael Dietel der Mopo erzählt. Aber er hat da auch eine Sorge. Manche Badegäste könnten die zusätzliche Nacktheit falsch verstehen. Mehr Reize würden für größere Probleme sorgen, die keiner haben wolle. 

Macker-freie Zone im Schwimmbad

Übersetzt: Ihr bedeckt eure Brüste, damit „manche Badegäste“ (waghalsige Vermutung: es handelt sich um oberkörperfreie Cis-Männer) nicht übergriffig werden.

Ich hätte da einen anderen Vorschlag: “Manche Badegäste” sollten dann einfach draußen bleiben. Brüste raus, finde ich gut. Macker raus aber noch besser. Nicht nur im Schwimmbad. Sondern überall.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Letzte Nacht hat vor der ehemaligen Stadtteilschule in Stellingen ein Auto gebrannt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Plötzlich keinen Balkon mehr – und die Hausverwaltung schweigt: Vor dieser Situation stehen Mieterinnen und Mieter im Lastropsweg diese Woche. Nun schaltet sich das Denkmalschutzamt ein.

Die Handwerkskammer ist von den Plänen zum Anwohnerparken nicht begeistert. Eimsbütteler Betriebe sorgen sich um Parkmöglichkeiten.

Am Wochenende hat das Café „Himmlische Versuchung“ im Steenwisch eröffnet. Das Besondere: Die Kuchen und Torten kommen ohne Milch, Zucker und Gluten aus.

-
Neu im Stadtteilportal
Praxis für Musiktherapie

Eichenstraße 37a
20255 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern