Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Frohmestraßenbrücke ab dem Wochenende einspurig

Im Zuge des Ausbaus der Autobahn A 7 ist die Frohmestraßenbrücke ab Freitag, dem 8. Mai nur einspurig befahrbar. Zunächst werden die Fundamente für die sogenannte Behelfsbrücke gelegt, im Juni wird dann die alte Frohmebrücke abgerissen. Etwa 14 Tage später ist die Brücke Heidlohstraße dran.

Von Vivien Valentiner

Seit September 2014 ist die Autobahn A 7 zwischen Bordesholmer Dreieck und dem Elbtunnel im Umbau. Der Ausbau der A 7, auch „Hamburger Deckel“ genannt, betrifft im Bezirk Eimsbüttel die Stadtteile Schnelsen und Stellingen. Hier soll die Autobahn „überdeckelt“ werden, um Verkehrslärm und Abgase in den umliegenden Wohngebieten zu verringern. Das Projekt sieht auch einen Ausbau in die Breite vor: In Stellingen soll die A 7 von sechs auf acht Streifen erweitert werden, im Abschnitt Schnelsen werden statt vier bald sechs Spuren befahrbar sein.

Durch die breitere Fahrbahn müssen einige Brücken und Unterführungen erneuert werden. In Eimsbüttel sind das die Brücke Frohmestraße und etwa zwei Wochen versetzt auch die Heidlohstraßebrücke. Wie die Projektgesellschaft Via Solutions Nord, die für den Ausbau in Eimsbüttel zuständig ist, bereits in einem Informationsbrief an die Anwohner angekündigt hat, kommt es nun zum Umbau. Begonnen wird mit der Brücke Frohmestraße bereits am Freitag.

Neue Brücken

„Der nördliche Teil der Frohmestraßebrücke muss zunächst vorbereitet werden. Hier werden sogenannte Widerlager gebaut, in die die Behelfsbrücke eingehängt wird“, erklärt Peter Caspar Hamel, Pressesprecher von Via Solutions Nord. In den kommenden Wochen wird dann dieser Abschnitt in Betrieb genommen und am dritten Juniwochenende die alte Frohmebrücke abgerissen. Parallel zum Verkehr auf der Behelfsbrücke entsteht die neue Überführung an der Frohmestraße.

An der Heidlohstraße ist Ähnliches geplant. In etwa zwei Wochen soll auch hier der Bau des Fundaments für die Behelfsbrücke beginnen. Abgerissen wird am ersten Juliwochenende. Beide Brücken können für etwa drei Jahre nur einspurig befahren werden. „Für breitere Behelfsbrücken fehlt uns schlichtweg der Platz“, bedauert Hamel. Denn durch die Bauarbeiten für die breitere Fahrbahn der A 7 wird es eng im Bereich der Autobahn.

Während der Abrissarbeiten kommt es für mehrere Tage zu Vollsperrungen der A 7. Von Freitag, den 19. Juni ab 22 Uhr bis Montag, den 22. Juni um 5 Uhr ist die A 7 gesperrt. Die Frohmestraße wird bis Mittwoch, 24. Juni 2 Uhr nicht befahrbar sein. Durch den Abriss der Brücke Heidlohstraße ist die A 7 außerdem von Freitag, den 3. Juli ab 22 Uhr bis Montag, den 6. Juli 5 Uhr vollständig gesperrt. Die Heidlohstraße ist von Freitag, den 3. Juli bis Mittwoch, den 8. Juli 2 Uhr nicht passierbar.

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Am Wochenende findet der Hamburg Triathlon statt. Auch in Eimsbüttel ist mit Verkehrseinschränkungen zu rechnen.

Die „Omas gegen Rechts“ fordern die Bezirkspolitiker in Eimsbüttel auf, die Demokratie zu schützen – und sich von der AfD abzugrenzen.

Am kommenden Samstag übergibt Hamburgs Erster Bürgermeister die Parkanlage auf dem Stellinger A7-Deckel der Öffentlichkeit. Was die Bürgerinnen und Bürger dort erwartet.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
Vocal Coaching Maika Rose


20220 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern