Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Politikerin Katja Husen ist am Dienstag nach einem Unfall verstorben. Foto: Foto: Grüne Eimsbüttel
Politikerin Katja Husen ist am Dienstag nach einem Unfall verstorben. Foto: Foto: Grüne Eimsbüttel
Grüne Hamburg

Katja Husen: Grünen-Politikerin tödlich verunglückt

Plötzlicher Tod von Katja Husen: Die Grünen-Politikerin ist nach einem Fahrradunfall verstorben. Eimsbütteler Politiker trauern um ihre Parteikollegin.

Von Julia Haas

Katja Husen ist am Dienstag an den Folgen eines schweren Fahrradunfalls verstorben. Das teilte der Grünen-Landesverband Hamburg mit. Die 46-Jährige sei buchstäblich aus dem Leben gerissen worden.

Anzeige

Über 20 Jahre war die Politikerin bei den Grünen aktiv. 2019 trat sie zweimal als Kandidatin um die Bezirksamtsleitung in Eimsbüttel an, konnte die Wahlen jedoch nicht für sich entscheiden.

„Tiefe Trauer“ um Katja Husen

Mehrere Medien berichteten, dass Husen am Sonntagmorgen bei einem Radmarathon in Bayern verunglückt war. „Noch vor ein paar Tagen hat sie voller Begeisterung von dem geplanten Radmarathon erzählt, auf dem sie am Wochenende den tödlichen Unfall hatte“, erklärten die Landesvorsitzenden Maryam Blumenthal und Leon Alam am Dienstagabend zum Tod von Katja Husen. „Katjas Energie hätte für drei gereicht, sie war voller Lebenslust und Empathie.“

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

Auch die Eimsbütteler Kreisvorsitzenden Gabriele Albers und Till Steffen sowie die Fraktionsvorsitzenden Ali Mir Agha und Kathrin Warnecke äußerten sich zum Verlust ihrer Parteikollegin: „Wir alle sind tief erschüttert vom plötzlichen Tod unserer Freundin, Weggefährtin und politischen Mitstreiterin Katja Husen. Niemand von uns kann diesen Verlust derzeit wirklich begreifen. Unsere Gedanken sind bei ihrer Familie.“

Wahl um Eimsbütteler Bezirksamtsleitung

Die Grünen-Politikerin Katja Husen war von 2004 bis 2008 Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft. 2013 kandidierte sie für den Bundestag, verpasste jedoch den Einzug. Vor drei Jahren wurde sie von CDU und Grünen als Eimsbütteler Bezirksamtsleiterin vorgeschlagen – die anschließende Wahl verlor sie knapp. SPD-Kontrahent Kay Gätgens blieb im Amt.

Husen war Biologin am Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf. Sie hinterlässt ihren Partner und eine Tochter.

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Bei einer Demonstration am 1. Mai 2023 hat ein Polizist einen Mann schwer verletzt. Gegen den Beamten wurde jetzt ein Strafbefehl verhängt.

Am Kleinen Schäferkamp ist es am Mittwoch zu einem SEK-Einsatz gekommen. Auslöser war ein Mann mit Messer. Verschiedene Medien berichteten, er habe gedroht, ein Haus in die Luft zu sprengen. Was die Polizei dazu sagt.

Arbeitsmodelle der Zukunft Anzeige
Das sind die flexiblen Arbeitsmodelle der Zukunft

Möchten Sie herausfinden, welches flexible Arbeitsmodell zu Ihnen passt? In diesem Artikel finden Sie hilfreiche Informationen.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
Vocal Coaching Maika Rose


20220 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern