Kollaustraße bleibt bis Pfingsten gesperrt
Die Arbeiten an dem Wasserrohrbruch in der Kollaustraße dauern mindestens bis Pfingsten an. Foto: Robin Eberhardt
Wasserrohrbruch

Kollaustraße bleibt bis Pfingsten gesperrt

“Hamburg Wasser” hat die folgen des Wasserrohrbruchs an der Kollaustraße untersucht und will zumindest drei Spuren bis Pfingsten wieder repariert haben.

Nach dem Wasserrohrbruch in der Kollaustraße ist nach den Untersuchungen durch “Hamburg Wasser” klar, dass die Verkehrsader mindestens bis Pfingsten gesperrt bleibt.

Größere Unterspülungen

“Die Untersuchungen haben die Befürchtung bestätigt, dass es größere Unterspülungen gab”, sagt Ole Braukmann, Pressesprecher von “Hamburg Wasser”.

Der Schwerpunkt der Reparaturarbeiten in den nächsten Wochen wird auf den drei Spuren stadtauswärts sowie den beiden Linksabbiegerspuren in die Papenreye liegen.

Bauarbeiten bis Pfingsten

“Diese Arbeiten wollen wir bis Pfingsten abgeschlossen haben, dann muss die Polizei entscheiden, ob die Kollaustraße wieder befahrbar ist”, so Braukmann. Aber eine potenzielle Entlastung solle dann möglich sein, so der Sprecher.

So lange wird es weiterhin zu starken Verkehrsbehinderungen im Bereich Niendorf kommen und die Polizei bittet Autofahrer das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Mehr Verkehr

Emu Logo