Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Polizei Düren Waffenamnestie
Auch 2009 wurden Waffen straffrei entgegengenommen. Symbolbild/Foto: Polizei Düren
Aufruf

Letzte Chance: Waffenamnestie geht zu Ende

Besitzer oder Finder illegaler Waffen, können diese noch bis zum 1. Juli abgeben, ohne mit einer Strafe rechnen zu müssen. Im Rahmen der Waffenamnestie, nehmen sowohl Waffenbehörde als auch Polizeikommissariate erlaubnispflichtige Waffen an.

Von Alicia Wischhusen

Bis zum 1. Juli 2018 können Waffenbesitzer, -erben, oder -finder, ihre erlaubnisspflichtigen Waffen noch, im Rahmen einer Waffenamnestie, straffrei abgeben. Besitzer können diese bei der Waffenbehörde selbst, oder in einem Polizeikommissariat, übergeben.

Straffreie Abgabe von illegalen Waffen

Als illegal eingestuft sind erlaubnispflichte Schussgewehre und deren Munition, verbotene Waffen, wie beispielsweise Schlagringe oder Butterfly-Messer, sowie Geschosse, Hartkern- und Leuchtspurgeschosse.

Auch Besitzer legaler Waffen können ihre Waffen und Munitionen abgeben. Das können sie aber auch weiterhin, über den 1. Juli hinaus.

Eppendorfer Weg

Tempo 30 im Eppendorfer Weg beschlossen

Lange hatte sich der Bezirk dafür eingesetzt, dass Tempo 30 im Eppendorfer Weg eingeführt wird. Nun hat die Innenbehörde reagiert und die Geschwindigkeitsbegrenzung beschlossen.

Die Polizei weist darauf hin, dass die Waffenbehörde vom 29. Juni bis 1. Juli nicht geöffnet hat. Wer seine Waffen und/oder Geschosse an diesen Tagen abgeben möchte, kann dies aber in allen Polizeikommissariaten tun.

Waffenamnestie bereits 2009 durchgeführt

Schon seit dem 6. Juli 2017 gilt die Waffenamnestie. Die Bundesregierung hat diese beschlossen, um die Zahl der illegalen Waffen in Deutschland zu minimieren. Die Waffenamnestie bietet für Besitzer eine straffreie Möglichkeit, illegale Waffen loszuwerden.

Bereits 2009 gab es eine halbjährige Waffenamnestie. 2010 teilte die Innenbehörde mit, dass die Polizei 4.615 Schuss-, Hieb- und Stichwaffen und mehrere Tonnen Munition entgegen genommen hatte. Darunter waren sowohl illegale als auch legale Waffen.

Polizeikommissariate im Bezirk Eimsbüttel im Überblick

Folgende Polizeikommissariate gibt es im Bezirk Eimsbüttel:

  • Kommissariat 23: Troplowitzstraße 3, 22529 Hamburg
  • Kommissariat 17: Sedanstraße 28, 20146 Hamburg
  • Kommissariat 24: Garstedter Weg 24, 22453 Hamburg
  • Kommissariat 27: Koppelstraße 7, 22527 Hamburg
Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Das Osterstraßenfest hat am ersten Maiwochenende die Straßenfestsaison eingeläutet. Ein Rückblick in Zahlen.

Zwischen zwei Frauen ist nach einer Vorlesung über Judenfeindlichkeit ein Streit ausgebrochen. Eine 56-Jährige wurde ins Gesicht geschlagen. Was bekannt ist.

Beim Osterstraßenfest wurde ausgelassen gefeiert. Die Polizei rückte aber auch mehrfach zu Einsätzen an. Was bekannt ist.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
arc restaurant

Eppendorfer Weg 58
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern