Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der Luruper Weg heute. Foto: Ada von der Decken

Luruper Weg: Hochburg des Widerstands 1933

Seit 1933 ist der 1. Mai Tag der Arbeit. Eimsbüttel zeigte damals Flagge gegen die Nationalsozialisten.

Von Gast

In Eimsbüttel war 1933 bereits die Geburtsstunde der Maidemonstrationen. Während andernorts Hakenkreuzfahnen von den Balkonen hingen, schmückten rote Bettlaken einige Fassaden im Stadtteil. Historiker Frank Lehmann erinnert an diese besondere Widerstandsaktion im Luruper Weg: Die Arbeiter protestierten damit gegen die Inhaftierung zahlreicher Mitglieder der Arbeiterbewegung Eimsbüttels im KZ Fuhlsbüttel.

Zufallsfund: Auch heute hängen "rote" Bettlaken - auch eine politische Botschaft? Foto: Ada von der Decken
Zufallsfund: Auch heute hängen „rote“ Bettlaken – auch eine politische Botschaft? Foto: Ada von der Decken

Anfang Mai gehen zwei Führungen zu dem Thema auf Spurensuche:

3. Mai 2014, 15:00 Uhr
Stadtteilführung in die Geschichte von Eimsbüttel-Nord mit Zeitzeugin Erna Meier
Treffpunkt: U-Bahn Lutterothstraße, Ausgang Lutterothstraße (Die Linke Eimsbüttel-Nord)

10. Mai 2014, 11.00 Uhr
Stadtteilrundgang durch die Geschichte Eimsbüttels im Nationalsozialismus mit Frank Lehmann
Treffpunkt: Villa im Park, Else-Rauch-Platz 1, U-Bahn Lutterothstraße (SPD Eimsbüttel-Nord)

Gastautor Jan Sindt kennt jeden Straßenzug und jede Abkürzung in Eimsbüttel.

Verwandter Inhalt

Die letzten zwei Jahre fotografierte Frederika Hoffmann inhabergeführte Geschäfte in Eimsbüttel und machte daraus eine Ausstellung in der Galerie Morgenland. Nun sind ihre Fotografien als Bildband erschienen. In “Gezweckt & Aufgemöbelt” dokumentiert sie die Gesichter und Geschichten Eimsbüttels.

Osterstraße, Hoheluftchaussee, Gärtnerstraße: lebendige Einkaufsstraßen in Eimsbüttel und all die kleineren und kleinen Wohnstraßen – woher haben sie ihre Namen? Die Eimsbütteler Nachrichten klären in lockerer Folge auf…

Osterstraße, Hoheluftchaussee, Gärtnerstraße: lebendige Einkaufsstraßen in Eimsbüttel und all die kleineren und kleinen Wohnstraßen – woher haben sie ihre Namen? Die Eimsbütteler Nachrichten klären in lockerer Folge auf…

Nachhaltig spielen und lernen: In Stellingen hat die Kita „elbzwerge“ neu eröffnet. Hier sollen Kinder spielerisch ihre Umwelt entdecken und wertschätzen lernen.

-
Neu im Stadtteilportal
Kita elbzwerge

Privatweg 14a
22527 Hamburg