Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der kleine Elefantenbulle mit Halbbruder Raj. Foto: Lutz Schnier
Hagenbeck

Name für Elefantenkalb gesucht

Das Elefantenbaby kam an Heiligabend als Weihnachtsüberraschung auf die Welt. Nun sucht der Tierpark Hagenbeck nach einem Namen für den kleinen Dickhäuter. Noch bis Donnerstag kann abgestimmt werden.

Von Nele Deutschmann

Ein kleines – großes Weihnachtswunder: Mit einer Größe von 97 Zentimetern und einem Gewicht von etwa 100 Kilogramm ist in der Nacht vom heiligen Abend ein Elefantenkalb im Tierpark Hagenbeck geboren worden.

Nach 648 Tagen Tragzeit gebar Elefantenmutter Lai Sinh den kleinen Bullen im Kreise der Elefantenherde.

Unkomplizierte Geburt

Für Elefantenkuh Lai Sinh ist es bereits das vierte Kalb. Die Geburt verlief so fix, „so schnell konnten die Tierärzte gar nicht gucken“, erzählt Maike Hansen vom Tierpark Hagenbeck.

Die anderen Elefantenkühe kümmerten sich sofort darum, dass das neugeborene Elefantenbaby schnell auf die Beine kam und nahmen es schützend im Kreis der Herde auf. „Wir freuen uns sehr, dass alles so unkompliziert abgelaufen ist“, so Tierarzt Dr. Michael Flügger nach der Geburt.

Name gesucht

Das neugeborene Elefantenkalb kann bereits während der Öffnungszeiten des Tierparks in der Elefanten-Freilaufhalle bestaunt werden. Momentan läuft eine Abstimmung über den zukünftigen Namen des Elefantenbabys.

Chlorgas im Kaifu-Bad

Großeinsatz der Feuerwehr im Bäderland: In der Nacht auf Dienstag ist Chlorgas im Kaifu-Schwimmbad in Eimsbüttel ausgetreten.

Auf Facebook kann zwischen den Namen Santosh (Freude, Zufriedenheit), Bodhi (Erleuchtung, Weisheit) und Vishnu (indische Gottheit) abgestimmt werden. Die Namen waren zuvor von den Pflegern ausgesucht worden.

Verwandter Inhalt

Vom 18. bis zum 20. September wird die A7 nachts streckenweise voll gesperrt.

Der vierjährige Jelle verlor seine Feuerwehrmann-Puppe Sam während eines Fahrradausflugs mit der Familie. Nach einer Suchaktion meldete sich ausgerechnet ein junger Feuerwehrmann zurück.

Der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher ehrte Mitte Juni drei Hamburger Schulprojekte für ihr Engagement am Schülerwettbewerb „Demokratisch Handeln“. Den dritten Platz belegte die Stellinger Fachschule für Sozialpädagogik „Alten Eichen“.

Am 25. September hat in den Räumen des ehemaligen Cafés Osterdeich das „Herz und Bauch“ eröffnet. In dem Café trifft balinesische Exotik auf hamburgische Gemütlichkeit.

-
Neu im Stadtteilportal
Lotsen.Shop

Hoheluftchaussee 29
20253 Hamburg

Anzeige
Anzeige