arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Neues Tierforschungszentrum am UKE
Der alte Bau für die Forschungstierhaltung wird in den nächsten Jahren durch einen Neubau ersetzt. Foto: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)

UKE

Neues Tierforschungszentrum am UKE

Der Hamburger Senat bewilligt dem UKE 31 Millionen Euro für den Neubau der Forschungstierhaltung. Nach der Planungsphase sollen Im Sommer 2019 die Baurbeiten beginnen.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Der Hamburger Senat hat diese Woche beschlossen, dass am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ein neues Gebäude für die medizinische Forschungstierhaltung gebaut werden soll. Der Neubau wurde nötig, weil das Tierforschungszentrum nicht mehr den heutigen Standards und europäischen Richtlinien entspricht. Für das Bauvorhaben wird die Stadt 31 Millionen Euro zur Verfügung stellen.

„Das UKE nutzt, wo es möglich ist, alternative Forschungsmethoden”, sagt Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank. “Um schwere Krankheiten zu heilen und Menschenleben zu retten, müssen aber nach sorgfältiger Prüfung auch Tiere zum Einsatz kommen. Das ist Bestandteil jeder medizinischen Spitzenforschung von der kranke Menschen insbesondere profitieren.”

Verbesserung für Tier und Mensch?

Der Neubau soll dann modernsten Ansprüchen in der Forschungstierghaltung entsprechen und die hohe Qualität in der biomedizinischen Forschung sichern. “Mit diesem Neubau wird sich die Situation für alle verbessern: Tiere, Pflegepersonal, Forschende und letztendlich auch für Patientinnen und Patienten“, erläutert Fegebank.

Das neue Spezialgebäude soll eine Nutzfläche von 3.000 qm haben und den komplexen Anforderungen der Forschungstierhaltung entsprechen. So müssen beispielsweise konstant die gleichen klimatischen Bedingungen herrschen und neben hohen Hygienestandards ist auch eine hermetische Abschottung von der Außenwelt wichtig. Auch Luftduschen, als Zugang zu den Bereichen in denen die Tiere gehalten werden, gehört zu diesen Anforderungen.

Baubeginn im Sommer 2019

“Nach dem der Senat die Gelder bewilligt hat, beginnt jetzt die Planungsphase”, erklärt Julia Offen, Sprecherin der Wissenschaftsbehörde, “der Baubeginn ist für den Sommer 2019 und die Fertigstellung ist für 2023 geplant.”

“Das UKE begrüßt den Senatsbeschluss zum Neubau der Forschungstierhaltung”, sagt Saskia Lemm, Pressesprecherin des UKEs. Ein Teil der Forschungstierhaltung sei, so Lemm, in einem mehr als achtzig Jahre alten Gebäude untergebracht und erfülle nicht mehr die Anforderungen an eine moderne Tierhaltung.

Keine Erweiterung der Kapazitäten

Das neue Zentrum für Forschungstierhaltung solle nur für die Vebesserung der Unterbringung der Tiere und der dort arbeitenden Menschen dienen. “Die Kapazitäten in der Forschungstierhaltung werden nicht erweitert”, versichert UKE-Sprecherin Lemm.

Die Einrichtung ist ein Teil der Medizinischen Fakultät der Universität Hamburg im UKE. Die Schwerpunkte der tierbasierten Forschungsprojekte am UKE liegen auf Herzkreislauf, Infektionen und Immunität, Krebs und Neurobiologie.

An dem Zentrum arbeiten ausgebildete Tierpfleger, die sich um die Zucht, Haltung und Pflege der Labortiere kümmern. Für die Überwachung experimenteller Eingriffe und die Anleitung der Forschenden stehen Tierschutzbeauftragte, Fachärzte sowie Biologen zur Verfügung.

Tierschutzverein sieht das Vorhaben kritisch

Sven Fraaß, Pressesprecher des Hamburger Tierschutzvereins, hingegen kritisiert den das Vorhaben: “Das ist zu lange überfällig, um das noch zu loben.”

Generell hält der Hamburger Tierschutzverein Tierversuche für nicht mehr zeitgemäß und oft seien auch die Ergebnisse nicht auf den Menschen übertragbar. “Tierversuche sind wissenschaftlich rückständig und es gibt mittlerweile Alternativen dazu, wie zum beipsiel Gewebekulturen”, erklärt Fraaß.

Anzeige

News

20. April 2019

Gastronomie
Neueröffnung: Café “Everyday Sunday”

Anfang April hat in der Weidenallee mit "Everyday Sunday" ein neues Café eröffnet. Besitzer Nemo Weber verbindet mit einem Cafébesuch Zeit zum Entspannen. Dieses Gefühl möchte er seinen Gästen vermitteln. ...

Anna Korf
19. April 2019

Gratisticket
Kostenlose Wochenkarte vom HVV

Der HVV wird für begrenzte Zeit kostenlos, allerdings nur für frisch zugezogene Hamburger. ...

Eimsbütteler Nachrichten
18. April 2019

Wohnen
Zwangsräumung am Grindel: Mieter betroffen

Im Grindelviertel kommt es nach langer Vernachlässigung zur Zwangsräumung eines heruntergekommenen Wohnhauses. Acht Mieter müssen ausziehen. Was war passiert? ...

Nele Deutschmann
18. April 2019

Unfall
86-Jährige von LKW überrollt

Am 17. April ist eine 86-jährige Fußgängerin bei einem Unfall in der Kollaustraße lebensgefährlich verletzt worden. Die Seniorin wurde beim Überqueren der Straße von einem Sattelschlepper erfasst. ...

Nele Deutschmann
Anzeige
18. April 2019

Musical
Darsteller*innen für Kindermusical gesucht

Wer hat Lust, in Rolle und Kostüm zu schlüpfen, auf der Bühne zu stehen und durch ein Mikro zu singen? Es werden Darsteller*innen zwischen 6 und 12 Jahren für das Kindermusical ...

Eimsbütteler Nachrichten
Anzeige
18. April 2019

Stellenanzeige
Vita-Apotheke sucht PKA (m/w/d) in Vollzeit

Kreativität und Spaß an Beratung und neuen Dienstleistungen - darauf setzen wir in unserer Vita-Apotheke. Für unsere lebhafte Offizin in Eimsbüttel suchen wir eine/n PKA (m/w/d) in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt. ...

Eimsbütteler Nachrichten
17. April 2019

Gemeinnütziges Projekt
Duschbus für Obdachlose: Hochbahn übergibt Bus an “GoBanyo”

"Waschen ist Würde": Das Team rund um Co-Initiator Dominik Bloh sammelt über eine Crowdfunding-Kampagne Geld für den Ausbau eines Duschbusses für Obdachlose. Am Mittwochvormittag hat die Hamburger Hochbahn AG einen ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. April 2019

Angebot
Osteraktion bei HDI

Ostern steht vor der Tür. Bei der HDI Hauptvertretung Markus Ridder & Kollegen hat der Osterhase schon jetzt Kuscheltiere versteckt. ...

Eimsbütteler Nachrichten
17. April 2019

Softwareumstellung
Einschränkungen für Haspa-Kunden am Osterwochende

Am Osterwochenende stellt die Haspa ihr IT-System auf das der Sparkassenfinanzgruppe um. Kunden müssen sich im Zeitraum vom 18. bis zum 22. April auf Einschränkungen einstellen. ...

Anna Korf
Veranstaltung am 19. April um 21:00

Kiddo Kat im Birdland

Am 19. April kommt Kiddo Kat ins Birdland und gibt damit ein Heimkonzert. Mit einer Mischung aus fröhlichem Pop und Funk will sie der Melancholie etwas entgegensetzen.  Berühmt wurde die ...

Eimsbütteler Nachrichten
16. April 2019

Feiertage
Events: Ostern 2019 in Eimsbüttel

Am langen Osterwochenende haben wir endlich wieder Zeit für Unternehmungen. Ob mit Freunden, der Familie oder allein – auch Eimsbüttel hat einiges an Aktivitäten zu bieten. ...

Alicia Wischhusen
15. April 2019

Verkehr
Brücken-Sperrung in der Frohmestraße

Vom 17. auf den 18. April wird die Frohmestraße im Bereich der Brücke gesperrt. Der Verkehr wird unter anderem über den Schleswiger Damm umgeleitet. ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige