arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Offener Treff für Menschen mit psychischen Belastungen
Im offenen Treff des PST e.V. gibt es den Raum für Austausch und man findet immer ein offenes Ohr. Foto: Margarita Ilieva

Hilfe

Offener Treff für Menschen mit psychischen Belastungen

Wer eine Pause vom manchmal anspruchsvollen Alltag braucht, Hilfe bei seiner Bewältigung braucht oder sich Gesellschaft und ein offenes Ohr wünscht, findet in Eimsbüttel Unterstützung.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Der psychosoziale Trägerverein für Eppendorf und Eimsbüttel (PST e.V) bietet einen “offenen Treff” an, der drei Mal in der Woche stattfindet. Das Angebot richtet sich an jeden, unabhängig vom Alter, Berufsstand oder Stadtteil.

Gemeinsam gegen die Einsamkeit

Seit 30 Jahren unterstützt der PTV e.V. Menschen, die nicht mehr selbstständig den Alltag bewältigen können durch ambulante Hilfe. Eine Form davon ist der “offene Treff” – ein unverbindliches Kontaktangebot für Menschen mit psychischer Belastung.

Beim offenen Treff hat man die Gelegenheit zum Reden, Kontakte knüpfen oder einfach nur seine Ruhe in einer Leseecke finden. Ein Zwang, sich aktiv einzubringen, besteht nicht, denn es geht primär darum, ein wenig Ablenkung und ein Mittel gegen die Einsamkeit zu finden.

Die meisten Menschen nehmen das Angebot wahr aufgrund der Gelegenheit, aus den eigenen vier Wänden herauszukommen und in Gesellschaft zu sein. Nicht selten sind Bekanntschaften und sogar Freundschaften in Folge des offenen Treffs entstanden.

“Ich finde es toll, dass jeder zum offenen Treff kommen kann, es muss nicht unbedingt die psychische Belastung Grund dafür sein. Ich freue mich, hier so nette Gespäche in einer zwanglosen Atmosphäre führen zu können”, berichet eine Teilnehmerin über ihre Erfahrung.

Man ist nicht alleine mit dem Leiden

Ein Team von Pflegern, Sozialpädagogen und Personen mit psychologischer Ausbildung unterstützen die Besucher beim Alltag.

Oliver Quade sowie seine Kolleginnen Eva Dörgeloh und Jana Lewitzki berichten mit sichtbarer Freude über Fälle, in denen die Teilnahme am offenen Treff für die zurückgewonnene Sicherheit und Selbstvertrauen der Teilnehmer beigetragen haben.

“Was den Menschen bei uns hilft, ist wenn sie sehen, dass sie nicht alleine sind mit ihren Leiden, Ängsten und Besonderheiten”, teilt Herr Quade mit. “Manchmal hilft es, alleine schon die Erfahrung der anderen zu hören”.

Es werden jede Woche drei Termine angeboten, eine Anmeldung im Voraus ist nicht notwendig. Montags gibt es zusätzlich eine Skatrunde und am Mittwoch dürfen sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen austauschen.

Alle Altersgruppen sind bei den offenen Treffs vertreten, sodass man mit Menschen zwischen 20 und 70 Jahren in Kontakt treten kann. Wer sich eine private Beratung wünscht, kann dies ebenfalls im Rahmen des offenen Treffs äußern.

Einzel- und Gruppenangebote für jeden

Zunächst richteten sich die Angebote des Psychosozialen Trägervereins nur an seine Klienten und seit 2014 darf jeder sowohl am offenen Treff, als auch an Gruppenangeboten wie einer Fahrradwerkstatt oder einer Strickrunde teilnehmen.

Nicht selten werden Ausflüge und Museenbesuche veranstaltet, die zum Teil vom Verein finanziert werden. Bei den Angeboten geht es in erster Linie darum, den Teilnehmern den Kontakt zu anderen zu ermöglichen, der im Alltag aus verschiedenen Gründen nicht gegeben ist.

Neben dem offenen Treff und den Gruppenangeboten bietet der PST e.V. ein soziales Kompetenztraining, bei dem die Teilnehmer ihre zwischenmenschlichen Fähigkeiten entdecken und in der Gruppe ausprobieren können.

Auch verschiedene Therapiearten wie Ergotherapie oder Arbeitstherapie, bei denen die Gruppenmitglieder auf den Arbeitsalltag vorbereitet werden, können in Anspruch genommen werden.

Anzeige

News

20. Juni 2019

Schülerwettbewerb
“Aufbruch in die Demokratie”: Stellinger Schulprojekt erhält Ehrung

Der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher ehrte Mitte Juni drei Hamburger Schulprojekte für ihr Engagement am Schülerwettbewerb "Demokratisch Handeln". Den dritten Platz belegte die Stellinger Fachschule für Sozialpädagogik "Alten Eichen". ...

Sahra Vittinghoff
19. Juni 2019

Arbeit
Streik beim NDR: Möglicher Ausfall von Radio- und Fernsehprogrammen

Am Mittwoch treten die Mitarbeiter des NDR in den Streik. Sie fordern höhere Gehälter und Honorare um sechs Prozent. Radio- und Fernsehprogramme können ausfallen. ...

Catharina Rudschies
18. Juni 2019

Pflege
Neue Pflegeausbildung: Schnelsener Albertinen Schule macht es vor

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist ein Problem. Eine Reform der Pflegeausbildung soll daran etwas ändern. Bundesministerin Giffey und Hamburger Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks schauen sich an der Schnelsener Albertinen Schule an, ...

Catharina Rudschies
13. Juni 2019

Neueröffnung
“Kokosmädchen”: Handgestochene Tattoos im Henriettenweg

"Kokosmädchen" hat im Henriettenweg ein Tattoostudio eröffnet. Denise Pittelkow setzt auf minimalistische Motive, die sie per Hand sticht. Ihrer Meinung nach hat die "Handpoke-Technik" viele Vorteile. ...

Alicia Wischhusen
13. Juni 2019

Nachverdichtung
Stellinger Markt: Ein neues Quartier für Eimsbüttel

Am Sportplatzring in Stellingen entsteht ein neues Quartier mit Wohn- und Flaniermöglichkeiten. An dem Bauprojekt sind insgesamt vier Bauunternehmen und mehrere Architektenbüros beteiligt. 2020 soll der erste Abschnitt fertiggestellt werden. ...

Alicia Wischhusen
7. Juni 2019

Perspektivwechsel
Einen Tag im Rollstuhl mit Oliver Schmidt

Wie ist es, seinen Alltag mit dem Rollstuhl zu bewältigen? Der Eimsbütteler Oliver Schmidt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen diese Perspektive erleben zu lassen. Unsere Autorin hat ...

Catharina Rudschies
Veranstaltung am 15. Juni um 11:00

Karl Schneider Fest

Das 1929 errichtete Eckgebäude in der Osterstraße 120 Ecke Heußweg 33 wurde von dem Architekten Karl Schneider entworfen und begründete bereits damals zusammen mit dem ebenfalls von Karl Schneider geplanten ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Tanztheater
Zwischen Individuum und Gruppe: Tanzprojekt “Emergenz” feiert Premiere

Im Rahmen des Live Art Festivals präsentiert "Kampnagel" vom 5. bis 8. Juni die Massenperformance "Emergenz" des chilenischen Choreografen Jose Vidal. Vier teilnehmende Tänzer aus Eimsbüttel erzählen, worum es geht. ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Sport
Spielplan der Beachvolleyball-WM 2019 steht fest

Gestern wurde der Spielplan der diesjährigen Beachvolleyball-WM ausgelost. Auch die Hamburger Sportler Laura Ludwig, Margareta Kozuch, Julius Thole und Clemens Wickler nehmen an der Weltmeisterschaft am Rothenbaum teil. ...

Alicia Wischhusen
4. Juni 2019

Neueröffnung
Herzgrün: Österreichische “Schmankerlstube” eröffnet im Heußweg

Das "Herzgrün" im Heußweg führt österreichische Feinkost. Der naturverbundene Geschäftsführer Gunnar Heydenreich ist Österreicher durch und durch. ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige