Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Urban gardening: Beet der Solidaritaet in der Methfesselstraße
Während des Lockdowns entstand in der Methfesselstraße das Beet der Solidarität - hier sollen sich alle beteiligen, die Lust auf urbanes Gärtnern haben. Foto: Vanessa Leitschuh
Magazin #23

Querbeet durch Eimsbüttel

In der Stadt ist Platz ein rares Gut. Eimsbütteler finden dennoch Ecken zum gemeinschaftlichen Gärtnern: Urban-Gardening-Projekte aus dem Viertel

Von Alana Tongers

Stephanusgarten

Zwischen Häusern und dicht geparkten Autos liegt mitten in Eimsbüttel der Stephanusgarten. Er entstand 2012 aus einer Nachbarschaftsinitiative. Über die Jahre haben sich immer mehr Anwohner gefunden. Mittlerweile gärtnern um die hundert Eimsbütteler regelmäßig zusammen. Neben dem Baumscheiben­garten bepflanzen sie auch Wildblumenwiesen. Für ihr Engagement erhielten sie 2016 den Umweltpreis des NABU und den Umwelt- und Gesundheitspreis der Handwerkskammer.

Lutterothstraße 100 • Eimsbüttel • stephanusgarten.de


Beet der Solidarität

In der Methfesselstraße wächst etwas. Und zwar nicht nur Sonnenblumen und Kapuzinerkresse, sondern auch eine nachbarschaftliche Gemeinschaft. Anfang letzten Jahres begannen Helmut Behr und Sönmez Ugurlu, den Straßenrand vor der Haspa zu bepflanzen. Bald beziehen sie die Nachbarschaft in ihr Vorhaben ein: An ihrem Beet sollen sich alle beteiligen, die Lust auf urbanes Gärtnern haben. Damit wollen sie das Miteinander in ihrem Umfeld fördern – und neben Blumen die Solidarität im Viertel aufblühen lassen.

Ecke Methfesselstraße/Osterstraße • Eimsbüttel


Döhrnkamp

Seit über hundert Jahren gibt es den Lokstedter Gartenbauverein „Döhrnkamp” bereits. Auf 34.000 Quadratmetern Fläche trifft sich die „Schreberjugend”, hat die Grundschule Döhrstraße ihren Schulgarten und werkelt der NDR an seiner Fernsehlaube. Im letzten Jahr kamen ein paar weitere Projekte hinzu: Der Verein hat mit Unterstützung des Bezirksamts entlang der Schillingsbek eine Wildblumenwiese angelegt und Insektenhotels aufgestellt. Auch wer kein Mitglied im Verein ist, kann sich beteiligen: Für Anwohner warten zwei Hochbeete darauf, gepflegt und genutzt zu werden.

Schillingsbektal • Lokstedt • doehrnkamp.gartenfreunde-hh.de


Wurzelwerk

Das Wurzelwerk wurde 2015 von Studierenden gegründet – gärtnern darf aber auch, wer nie eine Universität besucht hat. Denn der Campus-Garten hinter dem Gebäude Von-Melle-Park 11 ist ein Ort für Erholung, Austausch – und Diskussion: Das Wurzelwerk organisiert Workshops, Aktionstage und Infoveranstaltungen zum Thema Nachhaltigkeit. Dazu leisten die Hobbygärtner auch im Garten einen Beitrag: Im Wurzelwerk wird nur Bio-Saatgut und Bio-Anbauweise verwendet.

Von-Melle-Park 11 • Rotherbaum • facebook.com/wurzelwerkgarten


Saisongarten Ramcke

In der Stadt kommt das Gemüse aus dem Supermarkt – zumindest fühlt es sich so an. Der Saisongarten Ramcke bietet an der Eidelstedter Feldmark die Möglichkeit, ein wenig zum Selbst­versorger zu werden: In einer 40 oder 80 Quadratmeter großen Feldparzelle bauen die Garten-Mieter Gemüse ihrer Wahl an. Den Acker bereitet das Saisongarten-Team vor, Wasser und Geräte werden ebenfalls gestellt. Und damit nach der Ernte nichts weggeworfen werden muss, tauschen die Saisongärtner überschüssiges Gemüse untereinander.

Holloswisch • Eidelstedt • saisongarten-ramcke.de

Foto: Saisongarten Ramcke

Naturgarten am Wasserturm

Wildblumen, Kräuterspirale, Insektenhotels: Wo bis 2014 eine ehemalige Gartenparzelle stand, betreibt der NABU seither einen Naturgarten. Dieser soll als Vorbild dienen: Hier zeigen Stadtteilgruppen und Aktivisten, wie man so gärtnert, dass es nicht nur dem Menschen nützt. Denn heimische Tier- und Pflanzenarten sollen sich am Stellinger Wasserturm ebenso wohlfühlen. Damit andere davon lernen, öffnet der NABU-Naturgarten regelmäßig seine Pforten für Besucher.

Hagenbeckstraße 39 • Stellingen • hamburg.nabu.de

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Seit Dienstag können sich Mitarbeiter der „Beiersdorf AG“ auf dem eigenen Werksgelände impfen lassen. Im Anschluss sollen hier auch Angehörige und Anwohner aus der Nachbarschaft geimpft werden.

Seit knapp zwei Wochen können Bewohner Vorschläge zum Klimaschutz in Eimsbüttel machen. Kinder und Jugendliche können dabei bis zu 300 Euro gewinnen.

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

Frühlingsrollen mit Kartoffeln: Das „Citta“ vereint asiatische und deutsche Küche in veganen Gerichten. Am Freitag ging es offiziell los.

-
5
Neu im Stadtteilportal
TestMe Osterstraße

Osterstraße 20
20259 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern