Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Eines der zwei ausgebrannten Fahrzeuge auf Höhe der Rellinger Straße 14. Foto: Alana Tongers
Polizei

Rellinger Straße: Erneuter Autobrand

In der Rellinger Straße haben in der Nacht zu Samstag wieder Autos gebrannt. „Superbüttel“ distanziert sich vom mutmaßlichen Brandanschlag.

Von Alana Tongers

Gegen 3:20 Uhr haben am vergangenen Samstag zwei Autos vor der Grundschule Rellinger Straße gebrannt. Das bestätigte die Polizei den Eimsbütteler Nachrichten auf Nachfrage. Weitere Fahrzeuge wurden nicht beschädigt, auch verletzt wurde niemand.

Anzeige

Rellinger Straße: Zusammenhang zu vorherigen Bränden?

„Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an“, so Polizeisprecherin Nina Kaluza. Deswegen könne sie auch noch keinen Zusammenhang zu vorherigen Bränden in der Rellinger Straße feststellen. Im vergangenen Jahr waren vermehrt Autos vor der Schule ausgebrannt.

Insgesamt brannten zwei PKWs aus.
Insgesamt brannten zwei PKWs aus. Foto: Alana Tongers

„Superbüttel“ distanziert sich

Die Initiative Kurs Fahrradstadt hat sich auf ihrer Website von dem mutmaßlichen Brandanschlag distanziert. Am Freitag veranstaltete sie in der Rellinger Straße bis 22 Uhr einen Aktionstag zum „Superbüttel“ – einem Projekt, das Menschen statt Autos in den Mittelpunkt der Straße stellen will.

Das Fest fand auf Höhe der Schule statt. „Feige Anschläge auf das Eigentum anderer sind unter keinen Umständen als Mittel des Protests für eine Mobilitätswende zu tolerieren“, heißt es in der Stellungnahme.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Nach rund zwei Jahren Bauzeit hat der Eimsbütteler Turnverband heute das Sportzentrum Hoheluft feierlich eröffnet. Es wurden rund 20 Millionen Euro investiert.

Das Coronavirus in Hamburg: Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

Mit kompetenter Beratung und angenehmer Einkaufsatmosphäre konnte das Weinlager „Vineyard“ beim Weinfachhandelspreis überzeugen.

In Harvestehude hat ein Konzertsaal für Jazzmusik eröffnet: Die JazzHall soll Hamburgs Jazzszene lebendiger und zeitgenössischer machen.

-

Eppendorfer Weg 172
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern