arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Verschenkt eine Wohnzimmerlesung
"Autoren helfen". Foto: Lea Freist

Lesung

Verschenkt eine Wohnzimmerlesung

Mehrere Hamburger Autoren beteiligen sich an der Weihnachtsaktion von “Autoren helfen”. Gegen eine Spende an zwei Hilfsorganisationen kommen die Autoren zu den Beschenkten ins Haus und lesen aus ihren Büchern.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Wer sich auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk befindet, trifft mit der Wohnzimmerlesung genau ins Schwarze. Bei der Aktion “Verschenke eine Wohnzimmerlesung” kommt ein Autor oder eine Autorin gegen eine Spende von mindestens 100 Euro an die Hilfsorganisationen “SoulTalk” oder “Lifeline” zu Besuch ins traute Heim.

So kann gleichzeitig Kultur genossen und Gutes getan werden. Auf der Internetseite von “Autoren helfen” kann sich darüber informiert werden, welche Autoren an der Aktion teilnehmen. Von Bestsellerautorin bis zum Lyrikwortakrobaten sind spannende Schriftsteller dabei. Nach der Spende meldet sich der Autor der Wahl, um einen Termin für das Vorlesevergnügen zu vereinbaren.

Eimsbütteler Autorin

Auch die Eimsbütteler Autorin Birgit Rabisch beteiligt sich an der Aktion. “Ich fand die Idee gleich toll, als ich im letzten Jahr davon erfahren habe. Ich dachte spontan: Da kann man Gutes mit Gutem verbinden. Zum einen werden sinnvolle Hilfsprojekte unterstützt, zum anderen kommt Literatur direkt zu Menschen in ihre Wohnstuben. Und das geht immer noch am besten im lebendigen Austausch von Autorin und Leserinnen und Lesern”, erzählt die Schriftstellerin.

Bereits im letzten Jahr habe sie an der Aktion teilgenommen und es habe ihr viel Spaß gemacht, im privaten Rahmen aus ihren Büchern zu lesen und dabei Spendengelder zu generieren. “Und so bin ich auch jetzt gern wieder mit dabei und hoffe auf viel Interesse an der Aktion”, so die Autorin weiter.

68er-Trilogie

In Rabischs zahlreichen Veröffentlichungen lassen sich die unterschiedlichsten Themen ausmachen. Viele verschiedene Stoffe hat sie bearbeitet und sich an diversen Genres versucht. Für die Aktion liest sie aus ihrer 68er-Trilogie, deren einzelne Romane alle um die 1968er zentriert sind.

Im ersten Band “Die vier Liebeszeiten” beschreibt Rabisch die Alltagsgeschichte eines Paares, eingebettet in den historischen Kontext der 68-Generation. In “Wir kennen uns nicht” geht es um eine konfliktreiche Mutter-Tochter-Beziehung – die Mutter eine feministische Bestsellerautorin, die Tochter Verhaltensforscherin.

Der dritte Band und neuestes Werk Rabischs “Putzfrau bei den Beatles” spielt in Eimsbüttel. Eine Altachtundsechziger-Altherren-Wg findet sich zusammen, nachdem sie in ihrer Jugend eine Schülerband am Kaifugymnasium hatten, und zieht in eine gelbe Villa in der Tornquiststraße – ihr yellow submarine. Sie alle haben sich nach den Mitgliedern der Beatles benannt.

Das “Autoren helfen”-Team. Von links: Jeannette Hagen, Kathrin Lange, Maike Stein, Lisa-Marie Dickreiter, Maria Knissel. Foto: Marc Perino / www.soapimages.com

“Autoren helfen”

“Autoren helfen” will die kreativen Kräfte von Schriftstellerinnen und Schriftstellern bündeln und für soziale und karitative Zwecke einsetzen. 2015 wurde sie von fünf Autorinnen und Autoren gegründet. An den Aktionen beteiligen sich mehrere hundert Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Mit ihren ersten Aktionen unterstützte “Autoren helfen” Hilfsorganisationen bei der schnellen und unbürokratischen Hilfe im Flüchtlingslager Idomeni. Im Zuge der Weihnachtsaktion “Verschenke eine Wohnzimmerlesung” 2017 wurden 151 Lesungen gespendet, insgesamt kamen 20.555 Euro für die Hilfsorganisation “DocMobile – Medical Help e.V.” zusammen.

Auch andere Aktionen waren bereits sehr erfolgreich. Die Kampagne “Bücher, nicht Boote” brachte den “Flüchtlingspaten Syrien” 48.000 Euro. Dafür haben Autoren und Verlage insgesamt über 3.500 Bücher gespendet.

Gespendet wird zum einen für die Seenotrettungsmission “Lifeline”, die flüchtende Menschen im Mittelmeer vor dem Ertrinken bewahrt, und zum anderem für “SoulTalk” – eine psychosoziale Beratung von Geflüchteten für Geflüchtete.

Anzeige

News

19. April 2019

Gratisticket
Kostenlose Wochenkarte vom HVV

Der HVV wird für begrenzte Zeit kostenlos, allerdings nur für frisch zugezogene Hamburger. ...

Eimsbütteler Nachrichten
18. April 2019

Wohnen
Zwangsräumung am Grindel: Mieter betroffen

Im Grindelviertel kommt es nach langer Vernachlässigung zur Zwangsräumung eines heruntergekommenen Wohnhauses. Acht Mieter müssen ausziehen. Was war passiert? ...

Nele Deutschmann
18. April 2019

Unfall
86-Jährige von LKW überrollt

Am 17. April ist eine 86-jährige Fußgängerin bei einem Unfall in der Kollaustraße lebensgefährlich verletzt worden. Die Seniorin wurde beim Überqueren der Straße von einem Sattelschlepper erfasst. ...

Nele Deutschmann
Anzeige
18. April 2019

Musical
Darsteller*innen für Kindermusical gesucht

Wer hat Lust, in Rolle und Kostüm zu schlüpfen, auf der Bühne zu stehen und durch ein Mikro zu singen? Es werden Darsteller*innen zwischen 6 und 12 Jahren für das Kindermusical ...

Eimsbütteler Nachrichten
Anzeige
18. April 2019

Stellenanzeige
Vita-Apotheke sucht PKA (m/w/d) in Vollzeit

Kreativität und Spaß an Beratung und neuen Dienstleistungen - darauf setzen wir in unserer Vita-Apotheke. Für unsere lebhafte Offizin in Eimsbüttel suchen wir eine/n PKA (m/w/d) in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt. ...

Eimsbütteler Nachrichten
17. April 2019

Gemeinnütziges Projekt
Duschbus für Obdachlose: Hochbahn übergibt Bus an “GoBanyo”

"Waschen ist Würde": Das Team rund um Co-Initiator Dominik Bloh sammelt über eine Crowdfunding-Kampagne Geld für den Ausbau eines Duschbusses für Obdachlose. Am Mittwochvormittag hat die Hamburger Hochbahn AG einen ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. April 2019

Angebot
Osteraktion bei HDI

Ostern steht vor der Tür. Bei der HDI Hauptvertretung Markus Ridder & Kollegen hat der Osterhase schon jetzt Kuscheltiere versteckt. ...

Eimsbütteler Nachrichten
17. April 2019

Softwareumstellung
Einschränkungen für Haspa-Kunden am Osterwochende

Am Osterwochenende stellt die Haspa ihr IT-System auf das der Sparkassenfinanzgruppe um. Kunden müssen sich im Zeitraum vom 18. bis zum 22. April auf Einschränkungen einstellen. ...

Anna Korf
Veranstaltung am 19. April um 21:00

Kiddo Kat im Birdland

Am 19. April kommt Kiddo Kat ins Birdland und gibt damit ein Heimkonzert. Mit einer Mischung aus fröhlichem Pop und Funk will sie der Melancholie etwas entgegensetzen.  Berühmt wurde die ...

Eimsbütteler Nachrichten
16. April 2019

Feiertage
Events: Ostern 2019 in Eimsbüttel

Am langen Osterwochenende haben wir endlich wieder Zeit für Unternehmungen. Ob mit Freunden, der Familie oder allein – auch Eimsbüttel hat einiges an Aktivitäten zu bieten. ...

Alicia Wischhusen
15. April 2019

Verkehr
Brücken-Sperrung in der Frohmestraße

Vom 17. auf den 18. April wird die Frohmestraße im Bereich der Brücke gesperrt. Der Verkehr wird unter anderem über den Schleswiger Damm umgeleitet. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 1. Mai um 11:00

1. Mai Demo des DGB in Eimsbüttel

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner von Eimsbüttel, wir feiern den Tag der Arbeit auf der Osterstraße und alle sind herzlich eingeladen! Am 1. Mai gehen wir zusammen auf die Straße. Für ...

Eimsbütteler Nachrichten

Unsere Partner

Anzeige