Zeugenaufruf nach Angriff auf St. Pauli-Fans
Polizei startet Zeugenaufruf nach Angriff auf Fußballfans. Symbolfoto: Niklas Heiden
Polizei Hamburg

Zeugenaufruf nach Angriff auf St. Pauli-Fans

Die Polizei bittet um Mithilfe, nachdem am vorletzten Wochenende ein Kleinbus mit St. Pauli-Fans angegriffen wurde.

Infolge eines Angriffs auf eine achtköpfige Gruppe von St. Pauli-Fans in der Nacht auf Samstag, den 1. April hat die Polizei Hamburg einen Zeugenaufruf gestartet.

Mindestens 20 Personen greifen St. Pauli-Fans an

In Eppendorf hatte die Fangruppe des FC St. Pauli, welche auf dem Heimweg von einem Auswärtsspiel war, ihren gemieteten Kleinbus in einem Parkhaus der Autovermietung Starcar zurückgeben wollen. Dort wurden sie unmittelbar von mindestens 20 Personen angegriffen. Wie aus der Meldung der Polizei hervorgeht, schlug ein Täter eine Scheibe des Busses ein, worauf die Gruppe zu flüchten versuchte. Die teilweise maskierten Angreifern beschimpften ihre Opfer, griffen diese körperlich an und bewarfen sie mit Bierflaschen. Fünf Personen wurden leicht verletzt, eine Frau erlitt einen Jochbeinbruch. Im Anschluss entwendeten die Täter mehrere Taschen aus dem Kofferraum und konnten unerkannt flüchten – eine Sofortfahndung der Polizei blieb ergebnislos.

Polizei bittet um Mithilfe

Auch die Vernehmung der Opfer führte bisher nicht zu einer Verhaftung. Deshalb bittet die Polizei um Meldung von verdächtigen Beobachtungen und weiteren Hinweisen, die zu einer Verhaftung führen könnten. Der Fanladen St. Pauli weist in seiner Stellungnahme darauf hin, dass die Täter HSV-Fans gewesen seien.

Wer zu dem Vorfall hilfreiche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040-4286-56789 zu melden.

 

Mehr Blaulicht & Verkehr

Emu Logo