arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Bike+Ride an der Hoheluftbrücke
Auch die Hoheluftbrücke wird als Fahrradständer benutzt. Ab Herbst 2017 sollen die Fahrräder in der Bike+Ride Station Platz finden. Foto: Karoline Gebhardt

Ein Dach für's Fahrrad

Bike+Ride an der Hoheluftbrücke

Die Einrichtung einer Bike+Ride Station an der U-Bahn Hoheluftbrücke ist beschlossene Sache. Ab Frühjahr entstehen hier 434 Fahrradstellplätze und eine Schließfachanlage mit 15 Schließfächern, die mit Steckdosen ausgestattet sind. Auch weitere Standorte sind geplant.

schedule Lesezeit ca. 1 min.

Die provisorischen Fahrradbügel in der ehemaligen Kehre nahe dem U-Bahn Eingang werden durch eine Bike+Ride Station ersetzt, teilt Thorsten Rösch vom Fachamt „Management des öffentlichen Raumes“ mit. Nach Angaben der mit der Planung beauftragten P+R Betriebsgesellschaft sei der Baubeginn bereits im Frühjahr und die Fertigstellung im Herbst zu erwarten.

Bereits im April 2016 war die Einrichtung eines neuen Bike+Ride Parkplatzes an der U-Bahnstation Hoheluftbrücke Thema im Kerngebietsausschuss. Nun hat der Bezirk den Standort in unmittelbarer Nähe zur U-Bahnstation für die Bike+Ride Station bereitgestellt, teilt die P+R Betriebsgesellschaft mbH mit. Vergangenen Montag beriet auch der Kerngebietsausschuss erneut über die Umsetzung der Fahrradparkplätze mit dem Ergebnis, dem Bau des Projekts grünes Licht zu geben.

Mehr Bike+Ride für Eimsbüttel?

Insgesamt 434 Fahrradstellplätze sollen dabei entstehen, wovon 40 als gesicherte Plätze gemietet werden können. Teil des Projektes sei auch eine Schließfachanlage mit 15 Schließfächern, welche über Steckdosen verfügen. So könnten elektronische Fahrräder – sogenannte Pedelecs – geladen werden, teilte René Wulff von der P+R Betriebsgesellschaft mit. Kostenpunkt: rund 540.000 €.

Auch an weiteren Standorten in Eimsbüttel habe man bereits mit der Planung neuer B+R-Plätze begonnen: Unter anderem an den Haltestellen Schlump, Eppendorfer Baum, Klosterstern, Hagenbecks Tierpark, Haagendeel, Hallerstraße, Joachim-Mähl-Straße, Schnelsen und Niendorf Markt können Pendler ihre Räder vielleicht schon bald sicher unterstellen.

 

 

Anzeige

News

20. Juli 2019

Umwelt
“Bee Stops” für Eimsbüttel? SPD will bienenfreundliche Haltestellen

Immer mehr Bienenarten sterben. Die SPD Eimsbüttel setzt sich nun für bienenfreundliche Bushaltestellen ein. Die Idee für die sogenannten "Bee Stops" wurde erstmals in den Niederlanden umgesetzt. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Warnstreik
Kaifu-Bad geschlossen: Streik bei Bäderland

Erneut hat ver.di die Beschäftigten von Bäderland zum Warnstreik aufgerufen. Das Kaifu-Bad bleibt am Freitag ganztägig geschlossen. ...

Catharina Rudschies
19. Juli 2019

Tennis
Hamburg European Open: Die Zverev-Brüder schlagen auf

Erneut eine Großsportveranstaltung im Stadion am Rothenbaum: Die "Hamburg European Open 2019" starten am Wochenende mit einem Eröffnungsspiel der Zverev-Brüder. ...

Catharina Rudschies
18. Juli 2019

Lokstedt 67
So wird in Lokstedt nachverdichtet – Bürger können Stellung nehmen

In Lokstedt sollen durch Nachverdichtung bis zu 160 neue Wohnungen entstehen. Bürger können den Entwurf zum Bebauungsplan bis zum 26. August öffentlich einsehen und zu den Plänen Stellung beziehen. ...

Catharina Rudschies
17. Juli 2019

Hoheluft-West
Hochexplosive Säure gefunden: Polizeieinsatz im Eppendorfer Weg

Am Dienstagabend ist es im Eppendorfer Weg wegen einer hochexplosiven Flüssigkeit zu einem Gefahreneinsatz der Polizei und Feuerwehr gekommen. Straßenteile wurden gesperrt und teilweise geräumt. ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. Juli 2019

Israelische Selbstverteidigung
KRAV MAGA DEFCON – Lerne, dich zu wehren!

Selbstvertrauen durch Selbstverteidiung: Die Krav Maga DEFCON®-Methode bringt auch untrainierte Menschen innerhalb kurzer Zeit auf ein höchstes Niveau in der Selbstverteidigung. ...

Gast
16. Juli 2019

Stresemannallee
Veloroutenbau geht voran: Straßensperrungen ab August

Ab 5. August beginnt der Ausbau der Veloroute 3 in der Stresemannallee. Gleichzeitig werden Straße, Gehwege und Parkflächen saniert. Dazu wird die Stresemannallee abschnittsweise voll gesperrt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige