Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Die "iBB Schwerpunktpraxis für Darmgesundheit" bietet den Antikörpertest an. Foto: Alana Tongers
Die "iBB Schwerpunktpraxis für Darmgesundheit" bietet den Antikörpertest an. Foto: Alana Tongers
Immunität

Corona-Antikörpertest in der Osterstraße

Bin ich immun gegen das Coronavirus? Wer mit Covid-19 infiziert war und eine mögliche Immunität herausfinden möchte, kann sein Blut in der Praxis auf Antikörper testen lassen.

Von Marianne Bruhns
Anzeige

Die Gesundheitsbehörde meldet rund 5.100 Fälle von Covid-19 in Hamburg. Davon sind etwa 4.800 bereits genesen. Trotz sinkender Neuinfektionen steigt das Interesse an einem Antikörpertest. Diesen bietet jetzt die iBB Schwerpunktpraxis für Darmgesundheit in der Osterstraße für genesene Covid-19-Patienten an.

Test weist mögliche Immunität nach

Dafür bestimmt ein Labor die Antikörper des Typs Immunglobulin-G im Blut. Das Immunsystem produziert diese als Reaktion auf den Erreger. So weist der Test nicht das Virus selbst nach, sondern die Antikörper dagegen. Weil noch nicht erforscht ist, ob der Nachweis von Antikörpern mit einer Immunität gleichzusetzen ist, handelt es sich nur um eine mögliche Immunität. Ebenfalls unklar ist, wie lange Personen gegen das Virus immun sind.

Um eine akute Infektion aufzuzeigen ist der Antikörpertest nicht geeignet. Dafür wird „weiterhin der Direktnachweis mittels PCR, der Polymerasekettenreaktion, empfohlen“, weiß die Gesundheitswissenschaftlerin und Heilpraktikerin Bettina Bühler. Weil das Immunsystem einige Tage braucht um Antikörper zu bilden, sind diese zum Zeitpunkt einer akuten Infektion noch nicht nachweisbar.

Immunsystem stärken

Nach ein bis zwei Wochen liegt das Testergebnis vor. Die Kosten belaufen sich auf etwa 65 Euro. Weil die Praxis zahlreiche Anfragen bekommen hat, ob ein Antikörpertest möglich ist, bietet Bettina Bühler den Test nun an. „Die Nachfrage hat in den vergangenen zwei Wochen stark zugenommen. Das Angebot wird sehr gut angenommen“, resümiert die Inhaberin der Praxis.

Außerdem gibt die Expertin folgende Tipps: Besonders jetzt solle jeder sein Immunsystem stärken. Bühler empfiehlt viel Bewegung an der frischen Luft, Sport und eine gesunde Ernährung. Eine ausreichende Versorgung mit Zink, Vitamin C, Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren sei die Grundlage für ein gutes Immunsystem.


Hilf uns Eimsbüttel zu helfen:


In eigener Sache: Wir wollen so gut wie möglich über die aktuellen Entwicklungen informieren. Doch auch uns stellt die Corona-Krise vor finanzielle Herausforderungen. Unsere Kunden sind in erster Linie lokale Geschäfte aus Eimsbüttel, die derzeit massive Probleme haben und daher kaum noch Anzeigen buchen. Unterstütze uns: Eimsbüttel+.

Verwandter Inhalt

Das Coronavirus ist in Hamburg angekommen. Wir informieren euch über aktuelle Fallzahlen und Entwicklungen für Eimsbüttel.

Schmalzgebäck auf dem Fanny-Mendelssohn-Platz und Außengastronomie auf Parkplätzen: Das Bezirksamt will Restaurants und Schausteller unterstützen. Eine erste Bilanz.

Für den Mord an seiner 22-jährigen Nachbarin muss ein 35-Jähriger lebenslang ins Gefängnis. Er hatte sie vergangenes Jahr in der Amandastraße gewaltsam getötet.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Cryosizer Club HH1

Hoheluftchaussee 77
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen