Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Kemal Üres ist seit 25 Jahren Miteigentümer des "La Paz", Betriebsleiter Eike Landowski unterstützt ihn seit April. Foto: Julia Haas
Kemal Üres ist seit 25 Jahren Miteigentümer des "La Paz", Betriebsleiter Eike Landowski unterstützt ihn seit April (v.l.). Foto: Julia Haas
Neueröffnung

Das „La Paz“ ist zurück – mit Verstärkung

Mit neuem Anstrich geht es im „La Paz“ ab nächster Woche wieder los. Direkt daneben eröffnet der Inhaber zwei weitere Bistros.

Von Julia Haas

Gibt es das La Paz eigentlich noch? Nach monatelanger Stille um die Kultkneipe im Heußweg 49 hat das Rätselraten ein Ende. Die Tapas- und Weinbar öffnet am 8. Juli wieder – mit neuen Ideen und bekannten Gesichtern.

Anzeige

Zurück nach Eimsbüttel

Besitzer Kemal Üres freut sich auf die kommende Woche, gesteht aber auch: „Ich war noch nie so aufgeregt.“ Seit 25 Jahren ist er Miteigentümer des La Paz und sagt: „Das Restaurant hat die letzten Jahre sehr gelitten.“ Vor rund 14 Jahren kommt es zum Bruch zwischen Üres und seinem damaligen Geschäftspartner. Wie bei einer Scheidung sei dabei das gemeinsame Kind – ihr Restaurant – zu kurz gekommen. Der heute 44-Jährige zieht sich damals aus dem Betrieb zurück, bleibt nur noch stiller Teilhaber und gründet eine neue Firma. Mit Daily You bringt er die frische asiatische Küche nach Hamburg. Neben einem Bistro in der Innenstadt beliefert er Firmen und Kitas.

Eigentlich wollten die Besitzer am 1. Juli eröffnen, wegen einer verzögerten Möbellieferung starten sie nun eine Woche später Foto: Julia Haas

Drei unter einem Dach: Neben dem „La Paz“ betreibt Kemal Üres auch die links und rechts angrenzenden Bistros „Daily You“ und „Ecco’s Hot Pastrami“. Foto: Julia Haas

Letztes Jahr beschließt der gebürtige Konstanzer, nach Eimsbüttel – seinen gastronomischen Wurzeln – zurückzukehren. Direkt neben dem La Paz plant er, den klassischen Fischimbiss neu zu definieren. Über mehrere Jahre fragten sich die Eimsbütteler, wann Fischbüttel eröffnen würde. Doch bevor es losgeht, ist die Idee wieder verworfen. Stattdessen setzt Üres auf Bewährtes und zieht mit Daily You in den Stellinger Weg 2.

„La Paz“ plus zwei: „Alles gehört zusammen“

Und das La Paz? Üres hat seinen ehemaligen Miteigentümer ausgezahlt, will der Verantwortung, die der gute Standort mitten in Eimsbüttel fordere, wieder gerecht werden. Sein Konzept: hochwertige Getränke, authentisches Essen und eine gemütliche Atmosphäre. Seit über einem halben Jahr laufen im Heußweg die Renovierungsarbeiten. „Wir haben alles neu gemacht und rund eine Million Euro investiert“, erklärt der Besitzer.

Wenn es am kommenden Donnerstag losgeht, soll alles perfekt sein, freut sich Betriebsleiter Eike Landowski. Dafür haben er und sein Team rund zwei Monate an der Getränke- und Speisekarte gefeilt: „Wir haben aus 200 Weinen die 60 besten rausgesucht und bieten dazu warme und kalte Tapas an.“ Ob Fleischesser, Fischliebhaber, Vegetarier oder Veganer – auf der Speisekarte kann jeder das Passende finden, sagt Landowski. Und wer keine Lust auf die Spanische Küche hat, geht nach nebenan. „Das Daily You ist zwar ein separater Laden, aber durch eine Tür mit dem La Paz verbunden“, erklärt der 27-Jährige und betont: „Alles gehört zusammen.“

Alles – das ist auch Ecco´s Hot Pastrami. Das amerikanische Bistro eröffnet im Herbst im Heußweg 51, wo früher die Eisdiele Eis Eis Baby war, und macht das Trio rund um das La Paz komplett.

La PazHeußweg 49Eröffnung wurde vom 1. Juli auf den 8. Juli verschoben

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Der 71-jährige Erich Thimm sammelt Spenden für den „Filmraum“ an der Müggenkampstraße. Dafür radelt er mehrmals wöchentlich über 60 Kilometer und erntet Spargel.

Ist es eine Heizungsanlage oder vielleicht eine defekte Tiefkühltruhe? Seit Monaten nervt die Nachbarschaft im Hinterhof der Osterstraße ein schriller Ton, dessen Ursprung niemand kennt.

Geht es nach der SPD, sollen in Eimsbütteler Schwimmbädern bald auch Frauen und nichtbinäre Personen oberkörperfrei schwimmen dürfen.

Im Café „Le Parisien“ an der Gärtnerstraße werden Croissants und Baguettes selbst gebacken. Neueröffnung.

-
Neu im Stadtteilportal
Antiquitäten Michael Klaas

Wrangelstraße 108
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern