Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Die letzte Demonstration gegen Rechtsextremismus fand Ende Januar statt. Archivoto: Julia Haas
Die letzte Demonstration gegen Rechtsextremismus fand Ende Januar statt. Foto: Julia Haas
Sperrungen

Demo gegen Rechtsextremismus: Straßensperrungen auch in Eimsbüttel

Aufgrund einer Demonstration kommt es am Sonntag zu Straßensperrungen. Der Protestmarsch gegen Rechtsextremismus beginnt am Dammtor.

Von Julia Haas

Am Sonntag findet in Hamburg erneut ein Protest gegen Rechtsextremismus statt. Die Hamburger Gruppe von „Fridays for Future“ hat unter dem Motto „Wir sind die Brandmauer“ dazu aufgerufen. Durch den Demozug kommt es zu Straßensperrungen in Eimsbüttel.

Anzeige

Demonstration gegen Rechts bis 18 Uhr

Nach Angaben der Veranstalter beginnt die Demonstration um 13 Uhr am Dammtor. Von der Edmund-Siemers-Alle verläuft der Protestmarsch über die Bundes- und Rentzelstraße zum Messeplatz. Weiter geht es über die Karolinenstraße, den Tschaikowsky-, Sieveking- und Johannes-Brahms-Platz bis zum Dragonerstall und Valentinskamp. Durch die Innenstadt (Jungfernstieg, Ballindamm, Ferdinandstor, Lombardsbrücke, Alsterglacis) laufen die Teilnehmenden über den Theodor-Heuss-Platz zurück zum Dammtor.

Die Sperrungen können bis 18 Uhr andauern. Es werden etwa 30.000 Teilnehmende erwartet, so die Polizei.

Hamburger Band „Deichkind“ tritt bei Demo auf

Bei den vergangenen Demonstrationen gegen Rechtsextremismus im Januar wurde die erwartende Teilnehmerzahl deutlich übertroffen. Zur Kundgebung am 19. Januar waren nach Angaben der Innenbehörde 180.000 Menschen gekommen. Die Polizei war zunächst von 50.000 Demonstrierenden ausgegangen.

Wie viele Menschen am Sonntag zur Protestaktion kommen, wird sich zeigen. Im Vorfeld riefen mehrere Prominente zur Teilnahme auf, darunter die Hamburger Band „Deichkind“. Sie wird zum Auftakt der Demonstration am Dammtor auftreten.


Lokal. Unabhängig. Eimsbüttel+

Du willst wissen, was in Deinem Bezirk wichtig ist? Mit Eimsbüttel+ behältst du den Überblick!

  • Exklusiver Online-Content
  • Artikel aus unserem Print-Magazin jederzeit online lesen
  • Optional: das Magazin alle drei Monate per Post

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Wenn es zwickte und zwackte, hatte Oma meist das richtige Hausmittel zur Hand. Doch welche davon helfen wirklich? Was ist wissenschaftlich belegt? Wir haben bei der Apothekerin Stephanie Mehrhoff nachgefragt.

Seit fast 75 Jahren versorgt das Team der MOPO seine Leser mit News, Reportagen, Kommentaren und Analysen zur Lage in der schönsten Stadt der Welt. Und nun, im Jubiläumsjahr, wird es eine der wohl wichtigsten Veränderungen überhaupt für das kleine und unabhängige Medienhaus geben. Die Tageszeitung wird zur WochenMOPO. Und zwar am 12. April.

Fit zu sein, setzt nicht unbedingt voraus, jeden Tag Salat zu essen. Jedoch können wir wohl mit dem, was wir essen, unsere Gene beeinflussen. Ein Gespräch mit Professor Baris Tursun über die Epigenetik.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-

Hallerplatz 10
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern